#1 18.06.2011, 12:51
Steffie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.06.2011
Beiträge: 2


Betreff: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
Hallo,

war wer von euch mit seinem Kind in Bad Lippspringe beim Pädaudiologen (Dr. V.)?

Unser Sohn (jetzt 6 Monate) hat wohl eine beidseitige Schallempfindungsschwerhörigkeit (BERA wurde gemacht, Hörschwelle zwischen 50 u. 60 db). Seine Höris hat er, seit er 4 Monate alt ist.

Vor Kurzem hab ich gehört, dass einige Leute nicht ganz so begeistert von der Pädaudiologie dort sind und schon Mehrfach gelesen, dass es nicht schadet, generell eine 2. Meinung einzuholen.

Wie steht ihr dazu??
↑  ↓

#2 18.06.2011, 14:21
franzi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2003
Beiträge: 1.438


Betreff: Re: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
Ich kenne diese Pädaudiologie jetzt nicht, aber eine 2te meinung kann eingendlich nie schaden. Wenn du dir nicht sicher bist ob das gut ist das dieser Pädaudiologe dacht macht dann oder du dich nicht wohl fühlst dann hol einfach einen zweite meinung.
seit geburt schwerhörig. erste Hörgeräte mit 11jahren, mittlerweile Hochgradig sh bis an taubheitgrenzende schwerhörig
Links seit 12.2010 CI , re-implantation Mai.2011 und recht oktober.2014 CI.
↑  ↓

#3 18.06.2011, 22:08
Angi87 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.12.2010
Beiträge: 24


Betreff: Re: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
ich war mit meiner tochter auch beim dem arzt und war auch nicht zufrieden.
unser hno-arzt hat uns zu ihm überwiesen weil das neugeborenenhörscreening nicht positiv war.
der Pädaudiologe hat dann festgestellt das meine kleine gehörlos ist.
für mich ist an dem tag die welt zusammen gebrochen und er war total unsensibel und fragt mich ob ich bei einer studie mit mache.
in dem arztbericht hat er dann noch geschrieben das er mich AUSFÜHRLICH über das ci informiert hat...
er hat nur mal kurz angeschnitten das es noch eine möglichkeit gibt das sie eventuell hören kann aber damit sollten wir uns erstmal noch 6 monate oder so zeit lassen.
mit der diagnose und den infos hat er mich gehen lassen...
zwei wochen später habe ich mir einen termin in hannover für ne zweite meinung geholt.
für uns war die zweite meinung sehr gut!in der mhh wurde die diagnose zwar bestätigt aber da wurden wir auch richtig beraten.
das ist jetzt alles ein halbes jahr her und vor einer woche wurde der kleinen das erste ci implantiert Smiling
Tochter Frances Jane *10.10.2010 bds. gehörlos, seit 09.06.11 links Ci Happy
↑  ↓

#4 19.06.2011, 11:10
Eine
Gast


Betreff: Re: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
Liebe Angi!

ich bin im negativen Sinne sprachlos, was ich da lese.
↑  ↓

#5 20.06.2011, 09:47
Steffie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.06.2011
Beiträge: 2


Betreff: Re: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
Hi Angi, hi Franzi,

erstmal Danke für eure Antworten!
Also ich habe auch nicht unbedingt dass Gefühl, dort optimal beraten worden zu sein.

Bei unserem Sohn wurde mit 11 Wochen eine Bera gemacht weil er beim Screening auch durchgerasselt ist. Die waren echt nett dort und haben sich dafür echt Zeit genommen, weil unser Kind nicht zum Einschlafen zu bewegen war....
Uns wurde direkt nach der Untersuchung die Diagnose Schallempfindungsschwerhörigkeit (weil zu wenig Härchen in der Schnecke) gestellt. Kann man das jetzt schon so genau sagen?!

Dieses Gespräch dauerte ca. 5 Minuten. Kann auch weniger gewesen sein...

Da mein Mann und ich das alles erstmal verdauen mussten, haben wir einen weiteren Termin vereinbart, das Gehör hätte ja noch nachreifen können. Wurde uns vom Arzt so gesagt bzw. angeboten!!

Bei dem nächsten Termin hatte ich eigentlich damit gerechnet, dass nochmal ne Bera gemacht wird.

Pustekuchen! Der Arzt fragte uns durch die Blume, was wir denn eigentlich noch wollen, das Ergebnis stünde schliesslich fest! Aber immerhin wurde auf unser Nachfragen hin versucht, eine OAE zu machen (beim wachen Kind ja nicht so einfach). Hat zumindest für ein Ohr geklappt.

Sensibel ist da doch was anderes!

Im Anschluss wurde uns ein Flyer vom Ortsansässigen Pädakustiker gegeben, zur Hörgeräteversorgung. Das Dignose-Gespräch dauerte hier ebenfalls nicht lang.

Was das Ergebnis bedeutet, habe ich mir letztendlich selbst angelesen. Es gibt da ein echt tolles Buch (Diagnose Hörgeschädigt, ihr kennt das bestimmt) und das Internet. Wink

Denke, dass wir mit unserem Kind aufgrund des ganzen Verlaufes nach Hannover fahren werden. Ich gehe nicht davon aus, dass uns dort etwas anderes gesagt wird aber sicher ist sicher! Naja, ein klitzekleines Fünkchen Hoffnung ist noch da, das stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Egal was ist oder wird, ich liebe mein Kind trotzdem über Alles!! :))

Ups, der Beitrag ist nun doch länger geworden als gedacht und passt fast in die Vorstellungsrunde!
↑  ↓

#6 01.06.2016, 20:07
elbschwalbe Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.06.2016
Beiträge: 3


Betreff: Re: Erfahrungen Pädaudiologe Bad Lippspringe??
obwohl der beitrag sehr alt ist:
ich rate vollkommen von bad lippspringe ab.
uns wurden dort fehlerhafte diagnosen gestellt und wir wurden ewig vetröstet, was bei sh babys gravierend sein kann.
nie wieder!!!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:40.