#1 19.07.2011, 22:35
Ami
Gast


Betreff: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Hallo,
meine Tochter 10 Monate trägt seid einer Woche das Oticon Safari 900. Momentan kann ich noch nicht sagen ob sie damit hört ist ja alles so neu. Was uns jetzt schon deutlich aufgefallen ist, ist das sie das rechte HG ständig raus zieht und immer das Ohrpassstück essen möchte. Gibt es für Kinder noch andere gute Hörgeräte sind jaa noch in der Testphase

Lg Ami
↑  ↓

#2 19.07.2011, 22:49
NelemJ Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2009
Beiträge: 75


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Hallo Ami,

unsere Tochter (an Taubheit grenzend Sh) hat die Phonak Naidas Up. Getestet wurden bei uns auch die Phonak Extra 311. Aber auf Grund des Sound Recover und vom besseren Hörtest haben wir uns für die Naidas entschieden und es auch nicht nicht bereut.

Am Anfang hat unsere Tochter ihre Hörlies auch immer rausgezogen. Die Erstversorgung war mit ca. 6 Monaten mit ca. 10 Monaten hatte sie die HG dauerhaft drin gelassen.
↑  ↓

#3 20.07.2011, 12:49
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.158


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Hallo

nur mal so als Hinweis: es gibt nicht DAS Hörgerät, was allgemein für Kinder gut ist.
Wichtig ist
1. dass das HG auf den Hörverlust angepasst ist
2. das es gut sitzt
3. Batteriefachsicherung, evtl. Kontrollleuchten, Zubehöranschluss
4. hängt der Erfolg von der Erfahrung und Qualtität der Akusitker ab!

Das Safari ist ein solides HG, dass auf jeden Falll für Kinder geeignet ist. Es bietet Zusatzsachen, wie Batteriefachsicherung, Kontrollleuchte etc.
Die Hersteller arbeiten nach verschiedenen Philosophien/ Strategien, während Phonak beim Naida mit Sound Recover die schlecht hörbaren Töne in einen besser hörbaren Bereich "verschiebt", setzt Oticon beim Safari eher darauf auch die hohen Frequenzen, die ja meist nicht mehr gut gehört werden, so weit wie möglich zu verstärken und damit zu stimulieren.
Hast du das Gefühl mit dem HG oder der Einstellung stimmt etwas nicht, solltest du auf jeden Fall den Akustiker um Rat fragen.
Außerdem sollten auf jeden Fall auch versch. HGs von versch. Herstelllern getestet werden (in Ruhe!), dafür bewährt sich eine Art Tagebuch/ Protokoll wo man aufschreibt was einem so auffällt, z.B. wann und wo/ inwelchen Situationen/ bei welchen geräuschen werden die HGs ausgezogen, erschrickt das Kind bei best. Geräuschen, zeigt es Reaktionen (reproduzierbar) usw.
Dass Babies gerne alles mit dem Mund untersuchen (dabei manchmal auch eine Lieblingsseite haben) ist nicht so ungewöhnlcih. Trotzdem sollte sichergestellt werden, dass die Verstärkung des HGs nicht zu laut ist (dann würde es sich aber auch erschrecken) oder aber auch laut genug.
Ansonsten heißt es Geduld und wieder reinfriemeln.

Grüße
Wiebke und Sohn (18 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
↑  ↓

#4 29.07.2011, 00:18
lao Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.03.2009
Beiträge: 55


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Gibt es noch andere Hörgeräte für Hochgradig schwerhörige ausser den Naidas und den Safaris?
↑  ↓

#5 29.07.2011, 06:59
AnJuLi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.06.2011
Beiträge: 47


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Wir sind noch am testen.
Die ersten Geräte waren Oticon Safari 900.
Jetzt hat er ReSound Live.

Kann mir jemand was zu ReSound sagen?
Abgesehen davon das sie Sohnemann nicht "gefallen" (die Pädakustikerin sagt er muss damit vor allem gut hören, wobei ich ja behaupte man darf das nicht außer acht lassen, denn ich denke ein Gerät das er mag wird einfach besser akzeptiert) sagt er sie rauschen manchmal etwas, ansonsten sind sie "lauter" als die Safaris. Aber lauter muss ja nicht gleichzeitig heißen das er damit besser hört, oder? Im Gegenteil ich habe eher den Eindruck er reagiert auf unsere Ansprache schlechter als es mit den Safaris der Fall war (evlt. wegen der Störgeräusche von denen er berichtet??)
LG Anne mit
L.2005 (mittelgradige Innenohrschwerhörigkeit bei fam. Vorbelastung -->bds. Oticon Safari 900, Asperger-Autist,...) und
J. 2008 (V.a. AVWS, ASS,... - Diagnostik am laufen)
↑  ↓

#6 29.07.2011, 09:43
Eine
Gast


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Folgende Marken könnte dein Kind noch testen:

Phonak Naida
Phonak Nios


dann gibt es noch Widex Baby 440, aber sehr umstritten, da es kein Audioeingang hat und die Handhabung umständlich sein kann.

Ich kenn kein Kind, das ReSound trägt.
↑  ↓

#7 29.07.2011, 09:46
Eine
Gast


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Ich habe erst jetzt gesehen, wie alt dein Kind ist und würde die eben genannten Widex eher nicht testen, weil der Audioeingang für Kiga und Schule sehr wichtig werden kann.

LG
↑  ↓

#8 29.07.2011, 09:49
SveaS. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.07.2008
Beiträge: 409


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Ich hatte erst das Oticon Tego PRO und nun das Siemens Nitro...

Klar, ich bin schon ein bisschen älter, aber mein Akustiker erzählte mir, dass die beiden Geräte auch bei Kleinen schon angepasst werden...


Liebe Grüße

Svea
-versorgt mit Siemens Nitro
-Progredient-Sh:
Jul'08; re.10-30dB li.25-40dB
Mär'09; re.35-50dB li.55-65dB
Feb'10; re.65-80dB li.70-85dB
Jul´16; re.90-105dB li.85-105dB
↑  ↓

#9 29.07.2011, 14:12
AnJuLi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.06.2011
Beiträge: 47


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
@Eine: Ich hoffe ja ehrlich gesagt das das Dritte Gerät vielleicht ein Phonak sein wird.

Müsste ich mich jetzt zwischen den beiden bereits getesteten entscheiden würde es ganz klar das Safari werden, irgendwie sind wir mit dem ReSound Live nicht so zufrieden (Kind beklagt Störgeräusche, das es teilweise "zu laut" ist,...)
LG Anne mit
L.2005 (mittelgradige Innenohrschwerhörigkeit bei fam. Vorbelastung -->bds. Oticon Safari 900, Asperger-Autist,...) und
J. 2008 (V.a. AVWS, ASS,... - Diagnostik am laufen)
↑  ↓

#10 29.07.2011, 14:42
Eine
Gast


Betreff: Re: Was für Hörgeräte tragen eure Kinder???
Vielleicht kannst dein Sohn das 3. Gerät eher bekommen, wenn mit dem 2. nur ein Ärger ist.

Du kannst dich ja auch auf den Homepages der jeweiligen Hörgerätehersteller ein bisschen die jeweiligen Produkte ansehen.

Und wenn das 3. Gerät kein Phonak wird, würde ich darauf bestehen, dass es irgendwann ein Phonak wird. Nach dem 3. Gerät sollte keineswegs Schluss mit Testen sein, wenn das 3. Gerät keins von Phonak ist.

Allerdings ist es so, dass ein hörgeschädigtes Kind auch im Störlärm an Grenzen stößt. Da können die Hörgeräte bedingt helfen, jedoch sind
die Hersteller unterschiedlich, auch vom Klang her.

Oticon hat einen ganz anderen Klang als Phonak. Daher wäre es gut, wenn dein Kind beide kennenlernt, finde ich. Jedoch gibt es Akustiker, die
Fans von bestimmten Marken sind, aber das sollte nicht sein, schliesslich ist es das Kind, das im Alltag klarkommen soll.

LG
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 13:11.