#1 30.03.2012, 22:05
Sandra80
Gast


Betreff: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo Happy Bei meinem Sohn wurde bei der U9 festgestellt das er links kaum etwas hört. Beim HNO wurde dann fesgestellt das das rechte Ohr überempfindlich ist und das die schwerhörigkeit angeboren und wahrscheinlich vom Papa vererbt ist. Nach der BERA wurde ihm ein Hochleistungshörgerät verordnet welches er jetzt seit 3 Tagen trägt. Wer hat damit Erfahrung?
↑  ↓

#2 31.03.2012, 07:47
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.158


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
hallo
erfahrung habe ich bei meinem eigenen sohn eher nicht, da auch die andere seite beeinträchtigt ist.
bei meiner arbeit habe ich allerdings mit einem kind zu tun, dass einseitig ein power hg trägt, auf der anderen seiten normal hört und erst kurz vor der einschulung die diagnose bekam. ist jetzt in der 1. klasse.
was genau möchtest du denn wissen?
wie kommt er zurecht?

grüße
Wiebke und Sohn (18 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
↑  ↓

#3 31.03.2012, 15:41
Sandra80
Gast


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
hallo :-) er kommt eigentlich sehr gut zurecht und trägt das hg auch gern. mich würde interessieren ob sich die überempfindlichkeit des rechten ohres mit der zeit wieder legt da es ja jetzt nicht mehr alleine hören muss
↑  ↓

#4 31.03.2012, 17:44
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.158


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
hallo sandra

eine überempfindlichekti des rechten ohres könnte auf eine zumindest leichte schädigung der äußeren haarsinneszellen hindeuten, da diese sowohl für die schallverstätkung aber auch die dämpfung zuständig sind. möglich, dass das ohr durch die hg versorgung auf der anderen seite entlastet wird und daher etwas unempfindlicher, aber ich persönlich denke eher nicht. es kommt halt auf die ursache an- sind es z.b. (leicht) geschädigte haarsinneszellen dann eher nicht.

gruß
Wiebke und Sohn (18 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
↑  ↓

#5 31.03.2012, 18:38
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo Sandra80,

wie (mit welcher/n Methode/n) wurde denn die Ueberempfindlichkeit rechts fest gestellt, und wie lautet die genaue Diagnose diesbezüglich?

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#6 31.03.2012, 18:55
unicorn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2012
Beiträge: 33


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo,

unsere Tochter ist auch sechs Jahre alt(bald sieben) und auf dem linken Ohr hochgradig schwerhörig. Den genauen Grund kennen wir noch nicht der Gentest läuft noch,aber Mirjas Onkel ist auch Schwerhörig... Helpless Mirja wurde letztes Jahr eingeschult und kam auch von Anfang an prima scheinbar ohne jegliche Probleme mit ihrem Hörgerät (Phonak Cassia SP) klar Happy . Uns wurde erklärt das es ganz normal sei das einseitig Taube oder stark Hörgeschädigte auf dem "gesunden Ohr" kompensieren. Das ist bei unserer Tochter auch der Fall, daher haben wir ja die Schwerhörigkeit, obwohl ja so gravierend, ja erst garnicht bemerkt Surprised .Da hat sich die Natur echt was ausgedacht, so wurde uns das erklärt und macht auch Sinn wenn man so drüber nachdenkt.Es soll sich auch nach einiger Zeit wieder regulieren.Kann da jetzt aber nur für uns sprechen da Mirjas rechtes Ohr gesund ist und keine Haarsinneszellen,o.Ä beschädigt sind .

Liebe Grüße Sandra mit Mirja
↑  ↓

#7 01.04.2012, 12:11
Sandra80
Gast


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo :-) genau so wie bei deiner tochter ist es bei uns auch. Ich habe nie etwas bemerkt. ich war richtig geschockt als ich erfahren habe das Kai auf dem linken ohr sogut wie taub ist. für was ist der gentest gut? lg Sandra mit Kai
↑  ↓

#8 01.04.2012, 14:42
unicorn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2012
Beiträge: 33


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo,
uns wurde dazu geraten, denn bei Mirja ist völlig unklar woher die Schwerhörigkeit kommt. Da wird getesten ob es erblichbedingt ist oder irgend ein anderer Gendefekt besteht und Mirja noch andere organische Erkrankungen hat. Dann müßte man die Augen und die Nieren noch genauer anschauen...Aber wir machen uns da jetzt auch nicht verrückt da mein Bruder auch einseitig taup ist gehen wir, von einer erblichen Geschichte aus aber sicher ist sicher. Uns wurde aber auch gesagt das es machmal auch überhaupt nicht hundertprozentig rauskommt woher die Schwerhörigkeit kommt.Naja wichtig ist ja das es nun erkannt wurde und das die Kids gut klarkommen Wink .Aber neugierig auf das Ergebniss sind wir schon.

Viele Grüße Sandra
↑  ↓

#9 01.04.2012, 16:33
Sandra80
Gast


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
bisher wurde mir noch nichts geraten aber ich gehe von einer vererbung aus da der Papa meines sohnes auf dem linken ohr komplett taub ist
↑  ↓

#10 01.04.2012, 17:00
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Zitat von unicorn:
Uns wurde erklärt das es ganz normal sei das einseitig Taube oder stark Hörgeschädigte auf dem "gesunden Ohr" kompensieren.

Kompensieren heisst vermutlich nicht, dass das Ohr überempfindlich ist. Eine Ueberempfindlichkeit kann z.B. durch eine, wie Momo schon sagte, Innenohrschädigung zu Stande kommen und sich durch eine Recruitment (Lautheitsausgleich) äussern (wird bspw. durch eine Lautheitskalierung diagnostiziert). Des Weiteren kommt ein vulnerables Innenohr oder eine spezielle Empfindlichkeit der retrocochleären Komponenten (z.B. bei bestimmten Formen des AUtismus) in Frage etc.

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 01.04.2012, 17:03 von fast-foot. ↑  ↓

#11 01.04.2012, 18:03
Sandra80
Gast


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
das wurde bis jetzt noch nicht getestet woher die überempfindlichkeit kommt
↑  ↓

#12 01.04.2012, 19:12
unicorn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2012
Beiträge: 33


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Helpless uuppsss

seit wann schreib ich denn taup mit "p" also manchmal Grinning ...sorry
↑  ↓

#13 01.04.2012, 19:16
unicorn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.01.2012
Beiträge: 33


Betreff: Re: Mein Sohn (fast 6 Jahre) trägt seit 3 Tagen ein Hörgerät
Hallo fast-foot,

ja bei uns wurde gesagt das Mirjas rechte Ohr kompensiert nicht das eine Überempfindlichkeit vorliegt

Gruß Sandra
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:38.