#41 02.05.2014, 13:17
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von pascal2:
Bei Treffen war eine der ersten Fragen immer, WO MAN ARBEITET...

Das ist eine Krankheit der Deutschen allgemein, egal ob männlich oder weiblich. Wenn man irgendwo in seiner FREIZEIT Leute kennenlernt, ist seltsamerweise eine der ersten Fragen, was man beruflich macht. Die meisten Deutschen identifizieren sich anscheinend über den Beruf, was ich für schwachsinnig halte, denn die meisten Leute sind zwangsläufig berufstätig, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen und nicht aus Passion. Was viel eher etwas über einen Menschen aussagt, sind Interessen oder Hobbys.

Zitat von pascal2:
was für ein Auto man fährt...

Ich interessiere mich -wie viele Frauen übrigens- für Autos, deshalb kann das in Gesprächen gerne mal Thema sein.


Aber natürlich kann man auch alles auf sich beziehen und negativ auslegen...
Gruß Nicole
↑  ↓

#42 02.05.2014, 14:18
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo,

ich ich war immer so naiv, dass die Frage nach dem Auto deshalb gestellt wird, weil man oder besser frau Rückschlüsse auf den Geldbeutel des Partners zieht. Aber jetzt weiß ich ja, dass ausschließlich technisches Interesse zählt. War das jetzt böse? :-)

Ja natürlich gehe ich arbeiten, weil ich muss, aber ich habe glücklicherweise einen Beruf/Arbeit gefunden, die mir Spaß macht und die Kollegen sind auch ok; klar gibt es öfter auch Sachen, die im Beruf ärgern.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#43 02.05.2014, 14:34
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von AlfredW:
... ich war immer so naiv, dass die Frage nach dem Auto deshalb gestellt wird, weil man oder besser frau Rückschlüsse auf den Geldbeutel des Partners zieht. Aber jetzt weiß ich ja, dass ausschließlich technisches Interesse zählt.

Siehst Du, man lernt eben nie aus. Wink

Wäre auch wirklich etwas naiv, vom Auto auf den Geldbeutel zu schließen, die wenigsten sind bezahlt, meist werden Autos finanziert. Autos sind halt auch eine spezielle Macke der Deutschen. Angel
Gruß Nicole
↑  ↓

#44 02.05.2014, 14:55
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo,

klar sind die meisten finanziert; aber nicht jeder fährt einen Firmenwagen; und ob man sich einen Porsche oder einen kleinen Fiat finanziert sagt schon etwas über den Geldbeutel aus. Es gibt natürlich auch solche Idioten, die sich ein Auto leisten, das sie gerade ebenso finanzieren können. Das mekste aber ziemlich schnell.

Und natürlich zählen ausschließlich die inneren Werte eines Menschen :-).

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#45 02.05.2014, 15:35
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von AlfredW:
...klar sind die meisten finanziert; aber nicht jeder fährt einen Firmenwagen; und ob man sich einen Porsche oder einen kleinen Fiat finanziert sagt schon etwas über den Geldbeutel aus. Es gibt natürlich auch solche Idioten, die sich ein Auto leisten, das sie gerade ebenso finanzieren können

Die Frage nach dem Auto sagt demnach solange nix über den Geldbeutel aus, bis man weiß, ob es bezahlt ist. Tongue

Übrigens sind das nicht nur Idioten, die Autos über ihre finanziellen Verhältnisse fahren, sondern das sind ganz normale Menschen und es sind erschreckend viele, die Hunderte € über 6 Jahre monatlich abdrücken und das ganz normal finden.
Andererseits kenne ich auch viele Leute, denen es finanziell sehr gut geht, die sich aber null für Autos interessieren und entweder keins haben (Großstadtbewohner) oder irgendeine quadratisch-praktische Kiste, die keine Rückschlüsse auf ihren Kontostand zulässt.


Zitat von AlfredW:
...Und natürlich zählen ausschließlich die inneren Werte eines Menschen :-).

...und genau da wären wir wieder beim eigentlichen Thema. Nein, es zählen eben nicht nur die inneren Werte. Damit es "zooom" macht, spielen eine Menge Faktoren mit, insbesondere das Auftreten, Relaxtheit, das äußere Erscheinungsbild, Intelligenz, Humor usw. Aber Attraktivität alleine auf Geld und Schönheit zu reduzieren, ist zu simpel und diese Einstellung trifft wohl nur auf wenige Frauen und Männer zu.
Gruß Nicole
↑  ↓

#46 02.05.2014, 17:55
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo,

natürlich kann man Attraktivität nicht allein darauf reduzieren; aber die Hürde ist mit ein oder 2 Handicaps deutlich größer als bei Normalos; und ob sich mein Gegenüber darauf einläßt "dauernd" Rücksicht zu nehmen wage ich zu bezweifeln; zumindest nicht, wenn es anstrengend wird für beide Seiten;
sollte dies doch der Fall sein, so gehört dazu von seiten der Normalos eine soziale Einstellung, die leider nicht jeder mitbringt.

Und mal hypothetisch angenommen: warum sollte eine Frau/ein Mann einen gehandicapten Partner nehmen, wenn es auch ein nicht behinderter sein kann? Die von Dir aufgezählten positiven Eigenschaften haben nämlich auch die Normalos. Und davon gibt es deutlich mehr als unsereins und daher auch mehr Auswahl.

Wenn man als Behinderter in so eine Situation gerät, dann hat man da echt Schwein gehabt und sollte seine Bedenken und Ängste beiseite wischen und das Glück beim Schopf packen. Das kommt nämlich so schnell nicht wieder.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#47 02.05.2014, 18:32
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von AlfredW:
Und mal hypothetisch angenommen: warum sollte eine Frau/ein Mann einen gehandicapten Partner nehmen, wenn es auch ein nicht behinderter sein kann? Die von Dir aufgezählten positiven Eigenschaften haben nämlich auch die Normalos. Und davon gibt es deutlich mehr als unsereins und daher auch mehr Auswahl.

Das klingt jetzt so, als ob einem 2 Kandidaten gegenüberstehen, einer behindert, einer nicht behindert und Frau soll sich nun bitteschön entscheiden. Wie realitätsnah ist das denn?

Es ist doch eher so: man lernt jemanden kennen und findet ihn attraktiv oder halt nicht. Es wird was draus oder halt nicht. Kaum jemand hat eine Warteschlange mit potenziellen Partnern zur Verfügung.
Gruß Nicole
↑  ↓

#48 02.05.2014, 20:47
Xaver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.05.2011
Beiträge: 210


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo Nicole,
Es ist nicht gerade so extrem wie Du es beschrieben hast, aber es geht ein bisschen in die Richtung.
Als Schwerhöriger gehen die meisten Lärmigen Situationen aus den Weg. Disco etc. Da lernen sich viele Leute kennen.
2. Wenn man in eine Bar geht haben wir immer unsere Hörgeräte an. An dem erkennen die Leute das wir nicht besonders gut hören können. Tja mir ist es auch schon passiert das eine Frau sagte, das wäre ein Süsser. Die Kolegin meine, hast Du nicht gesehen das er nichts hören kann. Du willst Dich ja mit dem Mann unterhalten.
Das macht die ganze sache Schwiriger.
Dann gibt es noch andere Behinderungen. Behinderungen welche man von weitem sieht. Das schreckt auch viele ab.

Es gibt auch Behinderungen die man nicht von weiten sieht. Aber die leider auch ein wenig Akzeptanz und Rücksicht von einem z.B. Partner braucht. Leider haben das viele nicht.

Deshalb ist es sicherlich mit mehr als 1 Behinerung doppelt so schwierig.
Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen.
Seit dem 16.Lebensjahr leichte bis mitelgradige Schwerhörigkeit.

20 25 35 40 35 35 30 25
0.25 0.5 1 2 3 4 6 8
30 35 35 45 45 40 30 25
↑  ↓

#49 02.05.2014, 20:56
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo,

du unterschlägst da ganz eindeutig unbewußte Mechanismen/Überlegungen bzw. (unbegründete) Ängste, von denen ich mich auch nicht freisprechen will und kann;
Nur mal ein Beispiel: eine Frau, die Assistenz benötigt, könnte in meinen Augen gar nicht attraktiv genug sein, dass ich mir vorstellen könnte mit ihr zusammenzusein.

Mit der Warteschlange hast Du mich missverstanden; es ging mir um Auswahlkriterien; und Sympathie beinhaltet bei mir auch Äußerlichkeiten; nein nicht unbedingt 90-60-90; da sind schlichtweg die Neanderthaler-Gene "schuld" dran; und sag mir jetzt nicht die gibt es bei der Frau nicht;

Ich denke diese Barriere im Kopf haben viele Nichtbehinderte auch - nur wesentlich niederschwelliger. Dass dies alles kein Problem ist, wenn gegenseitige Sympathie da ist mag sein. Aber anfängliche Sympathie und Blickkontakt ist eben nicht ausreichend, wenn man erstmal erklären muss bitte lauter und deutlich sprechen; dann ist die erste Irritation schon da; wenn ich dann noch erkläre: Du mit dem Tanzen geht das auch nicht so recht (Gehbehinderung); dann wars das i.d.R.; die Frau (die nicht gewohnt ist mit Behinderten umzugehen) möchte ich sehen, die dann noch cool lächelnd sitzenbleibt und sagt: "Süßer, das macht doch gar nichts. Ich finde dich trotzdem sympathisch".

Im Moment habe ich andere Ziele und deswegen kann ich da ganz nüchtern und entspannt und emotionslos mit Dir darüber diskutieren.
Das Einzige was mich aufregt ist, dass es Leute gibt, die behaupten, dass ein oder 2 Handicaps nebensächlich sind und es so gar keine Rolle spielt. Das mag der Fall sein, wenn man sich füreinander "entschieden" hat; aber die Hürde ist erstmal da und bei Normalos eben nicht; gleichartige Bedingungen/Vorzüge mal vorausgesetzt;

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#50 02.05.2014, 21:37
markus38 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.04.2011
Beiträge: 117


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallöle zusammen

nun verfolg ich das ganze schon eine Weile und muß feststellen das sich einige sehr minderwertig vorkommen !!

Jeder Mensch ist einzigartig egal mit oder ohne Handicap meine Güte wo ist euer Selbstbewusstsein ?

Wenn man etwas erreichen will dann schafft man das auch , weil das Gegenüber genau merkt das man sich seiner Sache sicher ist !

und es gibt genügend "Normalos" die mit der Suche eines Partners genügend Probleme haben , da gibts genug Leute die viel mehr negative Eigenschaften haben als wir mit unseren Handicaps .

Leute macht euch doch bitte selbst nicht schlecht, ihr seid ihr !
Menschen mit Handicaps sind meist viel Liebenswerter wie "Normalos" die die Nase umgedreht aufm Kopf haben .

In dem Sinne ein schönes Wochenende

Markus
beidseitige Lärmschwerhörigkeit . anerkannt als Berufskrankheit.

beidseitig versorgt mit Hörgeräten AS Hörluchs ICP DUO mit ICP HAWEI Dämmplastik und offenen Schirmchen
↑  ↓

#51 02.05.2014, 22:01
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von AlfredW:

Das Einzige was mich aufregt ist, dass es Leute gibt, die behaupten, dass ein oder 2 Handicaps nebensächlich sind und es so gar keine Rolle spielt.

Zu diesen Leuten, die das behaupten, gehöre ich nicht. Lies Dir das Thema hier nochmal durch, dann wirst Du feststellen, welche Aussagen mich hier stören, nämlich die fatalistischen, die behaupten, dass für alle Frauen bei einer Partnerschaft nur Schönheit, Status und Geld ausschlaggebend sind und jede Frage bei der ersten Unterhaltung dazu dient, das Gegenüber dahingehend zu checken.

Ich finde nur diese selbstmitleidige Haltung einfach kontraproduktiv. Dabei braucht es gar keine "echte" Behinderung, es reicht schon, einfach nur häßlich oder alt zu sein, damit die Partnersuche schwierig wird. In unserer perfekten durchgestylten Medienwelt hat es schließlich jeder schwer, der nicht hundertprozentig der Norm entspricht. Und seitdem man 1000 Freunde auf Fratzenbuch haben kann, ohne je einem davon in echt begegnet zu sein, ist es anscheinend naheliegend, zu glauben, dass es immer noch etwas besseres gibt, als man gerade hat.

Zitat von AlfredW:
Du mit dem Tanzen geht das auch nicht so recht (Gehbehinderung); dann wars das i.d.R.; die Frau (die nicht gewohnt ist mit Behinderten umzugehen) möchte ich sehen, die dann noch cool lächelnd sitzenbleibt ...

Oje, glaubst Du echt, jede Frau will Tanzen? Ich konnte und wollte noch nie Tanzen und habe das meinem Gegenüber bei der ersten Begegnung gleich gesagt, als er mit mir Tanzen wollte. Weil es in dem Laden zu laut war, hab ich vorgeschlagen, vor die Tür zu gehen und zu ratschen. Das wurde dann eh viel interessanter. Man muss halt einfach versuchen, das beste aus der Situation zu machen.
Gruß Nicole
↑  ↓

#52 02.05.2014, 22:22
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo,

klar haben es "häßliche" Leute auch schwer, aber eben keine echte Einschränkung, die einem um etliche Möglichkeiten beraubt. Und ja mir ist es durchaus klar, dass es Alternativen gibt; ändert aber nix daran,
dass man es als Gehandicapter grundsätzlich mal schwerer hat;

das mit dem Tanzen war nur ein Beispiel; und ein Beispiel dafür, einer Frau etwas näher zu kommen, ohnee gleich anbandeln zu wollen; das Tanzen ist ja nur Mittel zum Zweck;

und als Mann folge ich einer Frau gerne vor die Tür;
ich werde das mal bei einer Frau anbringen, und dir dann berichten, ob das geklappt hat;
Wenn mein Gegenüber es gestattet das Beste aus der Situation zu machen, ziehe ich gerne mit, ansonsten ziehe ich eben den Kürzeren und die Schnalle zieht mit einem anderen Typen ab.


Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#53 02.05.2014, 22:43
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 365


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo Marcus,

reicht es denn aus einfach nur liebenswert und net zu sein, um eine Frau abzuschleppen ? (etwas neg. formuliert).
Du sagst auch Normalos haben Probleme Partner zu finden. Sicher stimmt das, aber ich wage zu bezweifeln, dass die so massive Probleme haben wie Behinderte. Ausnahmen gibt es sicher.
Das ist so ähnlich wie bei der Jobsuche imho.

Ein etwas hinkendes Beispiel:
Normalos haben auch Schwierigkeit sich im Lärm zu unterhalten; wir können es gar nicht mehr; und so ähnlich erlebe ich das beim Finden einer Partnerin. Die Hürde ist einfach höher und man kann definitiv nicht die Möglichkeiten nutzen, die Normalos haben.
Pauls Aussage würde ich in der Form da auch anzweifeln. Aber ein Körnchen Wahrheit steckt da schon drin.
Trifft aber so pauschal sicher nicht zu. Deswegen ja auch der Gegenwind.

Was mich hier etwas stört ist die Tatsache, dass keiner sagt sicher hat man es je nach Art der Behinderung schwerer als Normalos, aber Du must eben deinen Weg finden. Es wird immer so getan als könnte man das Defizit (ist schrecklich ja) irgendwie kompensieren und dann hat man dieselben Chancen und Möglichkeiten.
Das stimmt definitiv nicht.
Der Zeitpunkt wann man eine Behinderung erworben hat spielt mit Sicherheit auch eine Rolle.

Gruß

Alfred


Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#54 03.05.2014, 10:42
santiago Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.02.2011
Beiträge: 734


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Hallo!
Auch wenn die Disko-Taktik "Tolles Auftreten + verbale Schlagfertigkeit = Frauen abschleppen" für (Hör-) Behinderte nicht sehr erfolgsversprechend ist gibt es sicher auch noch andere Möglichkeiten wie Mann zu einer Frau kommen kann.

"Die Frauen" sind ja keine homogene Masse welche ausschließlich in jungen Jahren als gestylte Tussis mit ihrem coolen Partner ihre Tussifreundinnen beeindrucken wollen und in späteren Jahren dann eine sichere finanzielle Versorgung anstreben. Genauso wie in der realen Welt auch nicht alle Männer einer Mischung aus dem Aussehen von George Clooney und dem Reichtum von Bill Gates entsprechen sind auch Frauen extrem unterschiedlich.

Vielleicht erleichtert es die Partnersuche wenn man sich als Mann bewusst macht dass Frauen keine perfekten Wesen von einem anderen Stern sondern auch nur Menschen sind?
Auch unsere Göttinnen sind mit ihrem Aussehen oder Gewicht unzufrieden, einsam, hätten gerne mehr Selbstbewusstsein, haben eine Behinderung oder sind einfach nur Dumpfbacken die Scheiße plappern f_ck

Gruß
santiago
↑  ↓

#55 04.05.2014, 18:47
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Zitat von AlfredW:
Normalos haben auch Schwierigkeit sich im Lärm zu unterhalten; wir können es gar nicht mehr

Ich habe auch gemeint, Kommunikation im Restaurant funzt bei Schwerhörigen nicht, aber: ich war neulich bei einem Schwerhörigen-Stammtisch, wo hochgradig Schwerhörige waren. Die haben sich zu meiner Verwunderung völlig problemlos im vollbesetzten Restaurant mit ordentlich Hintergrundlärm unterhalten. Beim Reden hat man sich immer angeschaut und aufs Mundbild geachtet, aber das machen Normalhörende ja auch in dieser Situation.
Ich war zum ersten Mal da, kannte keinen und habe nicht von selbst erkannt, welche Gesellschaft der Schwerhörigen-Stammtisch war, die Unterhaltung lief genauso flüssig wie bei den anderen auch.
Ich war die einzige mit leichtgradiger Schwerhörigkeit und auch die einzige, die öfters nachfragen musste, was wohl daran liegt, dass ich erst seit 1 Monat eigene HG habe und nicht gut Lippenablesen kann.
Gruß Nicole
↑  ↓

#56 05.05.2014, 10:35
Paul180 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.06.2013
Beiträge: 43


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Nun muss ich mich etwas korrigieren. Es stimmt sicher schon, dass Behinderungen beim Kennenlernen von Partner/innen erschweren können.

Aber in meinem Fall habe ich einfach das Gefühl, dass mein Aussehen das Kennenlernen von Partnerinnen wesentlich mehr erschwert als meine Schwerhörigkeit und Hörgeräte und leichte Gehbehinderungen.
↑  ↓

#57 05.05.2014, 15:03
pascal2 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.04.2011
Beiträge: 411


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Ich vermute jetzt mal, du bist noch recht jung ?
Tröste dich, mit zunehmendem Alter wird das männliche Aussehen immer unwichtiger, da zählen dann andere, monetäre Werte.
Aber ich verstehe dich, nach der Scheidung als Single, das war auch nicht so mein Ding.
Was ich im Leben festgestellt habe, Frauen ist die Selbstständigkeit eines Mannes sehr wichtig.
Typen die sich über 18 immer noch im Hotel Mama oder dessen Nähe aufhalten, sind sehr unattraktiv fürs andere Geschlecht.
Zum Glück hat der weise Trittin die Entwicklung des Deutschen Rentensystems früh erkannt und das Flaschenpfand eingeführt !
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 05.05.2014, 15:13 von pascal2. ↑  ↓

#58 05.05.2014, 16:08
Paul180 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.06.2013
Beiträge: 43


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
@pascal2: Ich bin 23 Jahre alt.
↑  ↓

#59 06.05.2014, 16:44
pascal2 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.04.2011
Beiträge: 411


Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Da bist du in einem Alter, in dem das Aussehen stark überbewertet wird.
Wenn man nicht wie Adonis aussieht, sollte man nicht nach der Venus suchen.
Ist natürlich leichter gesagt als getan, bei mir hat das auch nicht geklappt, bin immer den hübschesten nachgerannt.
Mit 24 wurde bei mir beim Bund erstmals eine leichte Hörbeeinträchtigung festgestellt, weil mir schon schlimmes schwante und ich unbedingt die Hübsche halten wollte, habe ich sie geheiratet, dann gleich noch 2 Kinder dazu, dachte dann kann die Hübsche sicher nicht mehr weg, auch wenn ich kaum noch was höre.
Von wegen........
Ich habe mich so nur immer tiefer in die Sch.... reingeritten.
Damit will ich sagen, schalte besser ein Paar Gänge runter und gehe Kompromisse beim Partner ein.
Denn die falsche Beziehung eingegangen, kann heute dein komplettes restliche Leben ruinieren.
Zum Glück hat der weise Trittin die Entwicklung des Deutschen Rentensystems früh erkannt und das Flaschenpfand eingeführt !
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 06.05.2014, 16:48 von pascal2. ↑  ↓

#60 11.05.2014, 00:08
Syrinx Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.10.2013
Beiträge: 258


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Wie als Schwerhöriger eingentlich eine Partnerin finden?
Tja, etwas platte Vorstellung, dass mit zunehmendem Alter monetäre Werte wichtiger werden, wobei ich nicht ausschließen will, dass das für Einige zutrifft, aber halt wie immer nicht für alle.
Eine Disko, ein Hafengeburtstag, Sportveranstaltungen etc. Wer sucht, der findet oft i.d.R. nicht, weil dieses Suchende rüberkommt - Erfahrungen aus der Jungend. In D sind so viele Singles unterwegs und so wie Paul schreibt, dass das Aussehen so wichtig ist also demnach ein Hinken, eine Glatze oder Bauch jemanden abschreckt, empfehle ich zunächst mal den Blick in den Spiegel auf das Gesamtkunstwerk Mensch. Alles an Tamtam nutzt letztendlich nichts, weil dann doch der wahre Mensch irgendwann im Alltag durchbricht.

Ein Rat von einer mittelalterlichen Frau Wink :
Achte auch Dich und Deine Gesundheit, pflege dich und sei authentisch und souverän mit dir und deinen Mankos, suche ungezwungene Gelegenheiten mehr denn potenzielle Partnerinnen. Letzteres kommt dann von allein oft ins Blickfeld. Wilde Sucher schrecken eher ab.
Letztendlich möchte doch jeder so angenommen werden, wie er oder sie ist und kommt die wahre Natur doch durch, ist alles Andere Schauspiel und Krampf. Kleine Schönheitsfehler als charmante Eigenheit betrachten und nicht als negative Abweichung von Barbie oder Ken.

Überlege mal, welche Frauen oder Männer dich beeindrucken, typmäßig ansprechen. Das sind doch wahrscheinlich oft die, die mit sich im Reinen sind und dementsprechend auftreten, Ausstrahlung haben.

Vielleicht kannst du deinem Singledasein auch eine vorteilhafte Note abgewinnen und dieses Dasein noch nutzen, das Positive daraus mitnehmen. Viele Männer würden dich beneiden.
Lieber glücklicher Single als eine unglückliche Partnerschaft.

Grüssle von Syrinx,
die selbst mal wieder am souveräneren Umgang mit den eigenen Mankos arbeitet Smiling
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert Grinning
↑  ↓

Seiten (10): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:17.