#1 12.07.2013, 17:37
What ? Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.04.2013
Beiträge: 5


Betreff: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Hallo,

bei mir ist eine mgr. Hörminderung festgestellt worden. Ich habe nun gehört, dass man auch mit einem Hörtraining sehr gute Erfolge erziehlen kann.. Hat sowas schon jemand von euch gemacht. Wer trägt bei sowas die Kosten ?? , wer führt sowas durch ?, gibt es Erfolgsmeldungen ??

Bin über jede Antwort dankbar...
So far...What ?
↑  ↓

#2 12.07.2013, 17:51
Irina Haun Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.07.2010
Beiträge: 251


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Ja das würde mich auch mal interesieren

Macht das nicht der Logopäde und die Überweisung müsste doch eigentlich vom HNO kommen denke ich mal
↑  ↓

#3 12.07.2013, 22:54
Maximilian Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 79


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Hörtraining bei HG wird im Regelfall bei der Kasse nicht übernommen (war bei mir so). Bei CI im Rahmen der Anpassung ambulante Reha schon.
Links: normalhörend
Rechts: MED-EL Concerto, FlexSoft OP 23.07.2013, EA 22.08.2013
↑  ↓

#4 13.07.2013, 00:36
Gabriele Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.04.2006
Beiträge: 501


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Hallo What

Nie selber ausprobiert und ich kenne auch niemanden der es gemacht hat, aber unser Akustiker berichtet von sehr positiven Erfahrungen.

http://www.terzo-zentrum.de/

LG
GAbi
Theresa 25, beids. CI ´08 u.´10 (N5)
Reimplantation re,2011 u. 2012
Lorenz 23, beids. Hg
Sophia 21, beids. CI ´09 u.11 (Hybrid L )u.Kolobom
Alle Kinder progredient.
↑  ↓

#5 13.07.2013, 07:36
delirus-angelus Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.01.2013
Beiträge: 82


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
ich kenne auch nur das terzo zentrum da ich jemand im Freundeskreis habe die in diesem zentrum arbeitet
↑  ↓

#6 14.07.2013, 17:35
What ? Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.04.2013
Beiträge: 5


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Dank für eure Beiträge...Ich dachte eher an ein Hörtraining, was das Hörgerät quasi ersetzt, aber sowas gibts nicht, oder ???
So far...What ?
↑  ↓

#7 14.07.2013, 17:37
Chocolate Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.05.2013
Beiträge: 120


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
ersetzen können wird es das HG nur kaum, aber etwas unterstützendes könnte dir vllt ja trotzdem helfen
Chrissy
beidseits mittlerweile hochgradig SH ("Wannen"kurve)
derzeit noch versorgt mit Phonak Bolero Q50
↑  ↓

#8 14.07.2013, 23:35
Maximilian Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 79


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Ersetzen auf keinen Fall. Sonst würden die HNO-Ärzte keine Hörgeräte sondern Hörtraining verordnen.
Sie (sollen) helfen mit HG oder CI besser zu hören.
Links: normalhörend
Rechts: MED-EL Concerto, FlexSoft OP 23.07.2013, EA 22.08.2013
↑  ↓

#9 15.07.2013, 17:24
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 717


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Richtig Maxi, und ein seriöses Hörtraining bezieht die (trotzdem notwendige) technische Versorgung mit CI oder HG mit ein.Was ich gelesen hae über die Terzo Therapie halte ich nicht für seriös und auf wissenschaftlichen Grundlagen basierend:

"Das muss nicht sein! Das terzo-Gehörtraining ermöglicht es, Ihre Hörfilter zielgerichtet zu reaktivieren, so dass Sie auch einzelnen Stimmen trotz der lauten Umgebung wieder besser folgen können. Erst dann findet die Hörgeräteanpassung statt. Dank Ihres neu trainierten Gehörs können Sie die Unterschiede bei der Qualität von Hörgeräten selbst beurteilen. Und bald werden
Sie feststellen, dass es Ihnen auch wieder leichter fällt, sich zu konzentrieren."

Das ist (wieder einmal) ein Versuch die Leute mit Wunderversprechen zu locken. Im Gehirn gibt es keine "Hörfilter" die zielgerichtet trainiert werden können, sondern es ist eine komplexe neuronale Verschaltung, die an den akustischen Input angepasst werden muss, nicht unabhängig davon trainiert werden kann. Dies macht dann Sinn wenn man eine CI-oder HG Geräteversorgung hat um das Hörergebnis zu optimieren, nicht vorher oder anstatt der Versorgung.
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#10 15.07.2013, 23:46
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Zitat von KatjaR:
Das ist (wieder einmal) ein Versuch die Leute mit Wunderversprechen zu locken.

...das kommt mir irgendwie bekannt vor...


Zitat:
Im Gehirn gibt es keine "Hörfilter" die zielgerichtet trainiert werden können, sondern es ist eine komplexe neuronale Verschaltung, die an den akustischen Input angepasst werden muss, nicht unabhängig davon trainiert werden kann.

Ich weiss nicht, ob der Begriff "Hörfilter" in der Physiologie des Hörens überhaupt etabliert ist. Eine grosse Rolle scheint er jedenfalls nicht zu spielen.

Nach einigem Googlen finde ich z.B. u.a.:


"Hörfilter sind Funktionssysteme, die gewohnte oder nicht notwendige Töne unterdrücken und ablenken, bevor sie in die Wahrnehmung kommen können."

"Hörfilter: Teil der Hörbahn zur Abschwächung, Verstärkung oder Sperrung akustischer Reize."


Gemäss dem ersten Zitat sollen also z.B. Störgeräusche (Klappern von Tellern und Besteck im Restaurant, ja gar andere Stimmen als die, auf welche man gerade hören will) heraus gefiltert werden können.

Da also "die akustische Information von Störgeräuschen" noch wesentlich komplexer sein kann als die einer Stimme (das Störgeräusch kann sich z.B. aus mehreren Stimmen und sehr vielen weiteren Geräuschen wie dem Klirren von Gläsern, dem Klappern von Tellern, Rascheln von Zeitungen, Verkehrslärm etc.etc. zusammen setzen und ist je nachdem um ein Vielfaches komplexer), wäre es vermutlich nicht sehr effizient, dieses alles heraus filtern zu wollen.

Ich stelle mir eher vor, dass es so etwas wie einen "Fokus" gibt, welcher in der Lage ist, aus dem gesamten Geräuschbrei die verschiedensten (bekannten) akustischen Muster heraus zu filtern (diese werden vermutlich mit Strukturen Neuronaler Netze ralisiert, welche vom Prinzip her die Aufgabe von Hopfield-Netzen bewerkstelligen, jedoch auf einer um ein Vielfaches komplexeren Stufe, wobei die Plastizität vom Prinzip her durch eine Erweiterung der Strukturen im Sinne von Architekturen, wie sie in ART-Netzen realisiert sind, ermöglicht werden könnte).

Dann erfolgt vielleicht eine Selektion dessen (in Bezug auf die erkannten, bekannten Muster, wie bspw. Zeitungsrascheln, Stimmen etc.), was gerade (auf Grund welcher Kriterien auch immer) wichtig erscheint, worauf diese dann neu synthetisiert werden könnten.


Zitat von KatjaR:
Im Gehirn gibt es keine "Hörfilter" die zielgerichtet trainiert werden können...

Wenn man unter "Hörfilter" das versteht, was die gemäss obigen Zitaten definierte und von mir näher erläuterten Funktion ausübt, würde ich dem widersprechen (in dem Sinne, dass man diese Aussage wohl nicht als erwiesene Tatsache hin stellen kann).
Beispielsweise lernt ein Kind schon früh, die Stimme seiner eigenen Mutter zu erkennen (und vermutlich auch aus Nebengeräuschen heraus zu filtern), wobei es auch deren Wichtigkeit sehr hoch einordnet.
So etwas in der Art verstehe ich unter einem Hörfilter, der also trainiert werden kann (und wegen der Neuroplastizität des Gehirns auch immer laufend trainiert wird).


Weshalb sollte es nun nicht möglich sein, durch Anbieten von speziellen akustischen Signalen und auch den bewussten Versuch einer Person, auf bestimmte Komponenten des Signals gezielt zu achten und diese möglichst detailliert zu erfassen, die oben geschilderte Funktion zu fördern?


Zitat von KatjaR:
...sondern es ist eine komplexe neuronale Verschaltung...

Na ja, was soll ein "Hörfilter" denn anderes sein? Etwa ein ein Papiertrichter, den man sich ans Ohr hält?


Zitat:
...die an den akustischen Input angepasst werden muss, nicht unabhängig davon trainiert werden kann.

Das Neuronale Netz passt sich autonom an; abhängig u.a. vom Input und der bewussten Fokussierung der "lernenden Person", würde ich sagen. Hierzu ist ein Hörgerät zunächst ein mal nicht zwingend erforderlich (ausser, wenn ohne Hörgerät gar keine akustischen Signale in elektrische transformiert werden können).

Die Frage ist allerdings, ob dies zum Erfolg führen kann (sie lässt sich jedenfalls sicher nicht a priori mit nein beantworten).


Zitat:
Dies macht dann Sinn wenn man eine CI-oder HG Geräteversorgung hat um das Hörergebnis zu optimieren, nicht vorher oder anstatt der Versorgung.

Mag sein, muss aber nicht.

Kannst Du detailliert begründen, weshalb ein "seriöses Hörtraining" NOTWENDIGERWEISE die indizierte Versorgung mit einbeziehen muss?


Zum Abschluss nochmals folgendes Zitat:

Zitat von KatjaR:
Im Gehirn gibt es keine "Hörfilter" die zielgerichtet trainiert werden können, sondern es ist eine komplexe neuronale Verschaltung, die an den akustischen Input angepasst werden muss, nicht unabhängig davon trainiert werden kann.

Dem widerspricht die Theorie, auf welcher das Funktionsprinzip des Neurostimulators basiert (welcher allerdings nicht zu funktionieren scheint; trotzdem ist das so klar nicht).


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 16.07.2013, 00:13 von fast-foot. ↑  ↓

#11 16.07.2013, 00:20
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Zitat:
Ersetzen auf keinen Fall. Sonst würden die HNO-Ärzte keine Hörgeräte sondern Hörtraining verordnen.

Na ja, Aerzte verordnen nicht nur immer, was erwiesenermassen Erfolg bringt, sondern auch, was Geld einbringt.

Ich würde also generell nicht nur darauf gehen, was Aerzte verordnen.

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.07.2013, 00:20 von fast-foot. ↑  ↓

#12 16.07.2013, 21:36
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 717


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Ich muss hier garnichts detailliert begründen, ich habe meine Infos aus der Reha mit Hörgeschädigten, nicht aus dem Internet zusammen gewürfelt.
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#13 17.07.2013, 00:06
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Zitat von KatjaR:
Ich muss hier garnichts detailliert begründen, ich habe meine Infos aus der Reha mit Hörgeschädigten...

Wenn Du behauptest, dass etwas auf eine bestimmte Weise klappe und auf eine andere Weise nicht, dann musst Du über Informationen über beide Möglichkeiten verfügen (über die zweite mindestens so viele, dass Du Deine Behauptung schlüssig begründen kannst), soll Deine Aussage etwas mit der Realität zu tun haben.

Scheinbar trifft dies in Deinem Falle jedoch nicht für die Terzo-Therapie zu.

Natürlich musst Du Deine Behauptung nicht begründen. Sie wirkt jedoch ohne Begründung absolut nicht glaubwürdig.

Vergleichbar könnte jemand, der nur Düsenfluzeuge kennt, auf die Idee kommen, zu behaupten, Hubschrauber könnten nicht fliegen.


Zitat von KatjaR:
...nicht aus dem Internet zusammen gewürfelt.

Auch im Internet findet man hochwertige Informationen. Diese Quelle ebenfalls zu nutzen macht also Sinn.

Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#14 17.07.2013, 01:11
serik Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.07.2011
Beiträge: 249


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Off-Topic:
Hallo Katja,

Zitat:
Ich muss hier garnichts detailliert begründen, ich habe meine Infos aus der Reha mit Hörgeschädigten, nicht aus dem Internet zusammen gewürfelt.
wenn "du gar nichts detailiert begründen musst", heist es noch nicht, dass du es auch nicht kannst. Wenn du es nicht willst, aber kannst, sag' es gleich - ohne Emotionen (die ja noch lange nicht echt sein "müssen" - können natürlich schon). Wenn du es doch nicht kannst, "musst" du erst recht keine Emotionen demonstrieren.
Und, ob jemand irgendwas "zusammen würfelt", "muss" es nicht heißen, dass du es auch verstehst, und, wenn doch - trotzdem nicht ignorierst.

Außerdem:
"Informieren" kann man auch einen Affen - ob, wie, ... welches "Wissen" der daraus zieht, und, ob, wie, wo, ... es auch anwendet, wird es immer eine offene Frage bleiben.

Ansonsten:
Das "Internet" ist eine Sache, was du, ich und fast-foot damit anstellen - eine andere.

Und:
Wenn jemand etwas "zusammen würfelt", kann es eventuell nach einem mehr oder weniger ordentlichem "Würfel" aussehen - wie stabil "dieser" wirklich wäre, hängte es nicht nur davon, ob die "Einzelteile" im Klo, Internet und/oder sonst wo "gesammelt" werden, sondern beispielsweise auch davon ab, ob gewisse "Zähne" stark genug wären, jenen "Würfel" zu zerbeißen, ohne an eigener, schwächeren Stabilität zerbrechen ("Kunstzähne" als Ersatz gäbe es zwar auch noch, müssen aber noch gefertigt werden (normalerweise)).

Zitat von fast-foot:
Auch im Internet findet man hochwertige Informationen. Diese Quelle ebenfalls zu nutzen macht also Sinn.
@Fast-foot, ob es bei Katja auch zutrifft, was sie in "dieser Quelle" selber verbreitet, hat sie "seltsamerweise" vergessen, es zu erwähnen - Hauptsache, sie hat 'was von "Internet" geredet.

Schöne Grüße,
Sergej

Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
↑  ↓

#15 17.07.2013, 09:39
skylinequeen Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2010
Beiträge: 8


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Off-Topic:
..warum hat man hier immer und immer wieder das Gefühl, dass fast-foot und serik ein und dieselbe Person sind ?

Die beiden Beiträge sind nicht mehr tragbar. Es kann nicht sein,dass sich hier Mitglieder rechtfertigen müssen vor selbsternannten Experten, die bisher noch nicht einmal Quellen für Ihr Wissen offen gelegt haben (Buchangaben , Internetlinks etc), aber gleichwohl JEGLICHE Aussagen von anderen Mitgliedern detailliert auseinander nehmen, Detailangaben einfordern, nur im ihr eigenes begrenztes Wissen zu erweitern, das sich wenn überhaupt wie in den Beiträgen von fast-foot zu lesen nur auf die gängigen Untersuchungen bei kleinen Kindern bezieht bzw die Abneigung gegen HG / CI. Auf päzise Fragen nach dem Wissenshintergrund etc wurde bisher noch nicht einmal geantwortet.

Dies kann nicht ernst genommen werden und ich finde es schlimm, dass es in einem doch so wichtigen Forum zu dieser Art der Informationsverbreitung kommt.
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 17.07.2013, 10:06 von skylinequeen. ↑  ↓

#16 17.07.2013, 10:30
Chocolate Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.05.2013
Beiträge: 120


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Off-Topic:
Ich stimme dir zu skylinequeen, man muss sich nicht für jedes wort was man von sich gibt rechtfertigen

und unterstütze deine Ansicht

Edit: es ist nicht nötig das für den diskussionsdrang einiger so viele threads vom eigentlichen thema abkommen, sowas finde ich immer schade für den threadsteller
Chrissy
beidseits mittlerweile hochgradig SH ("Wannen"kurve)
derzeit noch versorgt mit Phonak Bolero Q50
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.07.2013, 10:42 von Chocolate. ↑  ↓

#17 17.07.2013, 12:05
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Off-Topic:
Zitat von skylinequeen:
Es kann nicht sein,dass sich hier Mitglieder rechtfertigen müssen...

Ich denke, dass die Frage nach einer detaillierten Begründung für eine Aussage, welche die Wirksamkeit einer Therapie abspricht, erlaubt, ja sogar sehr sinnvoll ist.


Zitat von skylinequeen:
Auf päzise Fragen nach dem Wissenshintergrund etc wurde bisher noch nicht einmal geantwortet.

Doch, hierauf habe ich auch schon geantwortet (die letze userin hat im Uebrigen keine Frage nach der Kompetenz, sondern nach dem Grund für meine (aus ihrer sicht offensichtlich vorhandenen) Kompetenz gefragt).

Meine Quellen sind einschlägige Fachliteratur, Studienbriefe, Forschungs- und Doktorarbeiten und sonstige Texte (vielfach für Fachleute geschriebene Zusammenfassungen bezüglich Krankheitsbildern etc.).

Ausserdem gebe ich nicht einfach Wissen wieder, sondern arbeite damit und baue meine Kompetenzen ständig aus.


Zitat von skylinequeen:
das sich wenn überhaupt wie in den Beiträgen von fast-foot zu lesen nur auf die gängigen Untersuchungen bei kleinen Kindern bezieht bzw die Abneigung gegen HG / CI.

LOL. Ich denke, dass ich hier nahezu der einzige bin, welcher über eine einigermassen päzise (Modell-) Vorstellung von der gesamten menschlichen Hörbahn verfügt und auch detailliert weiss, welcher Test was genau wie prüft und wie die Resultate (verschiedenste mögliche Kombinationen) zu interpretieren sind (u.a. z.B. auch Potentialkurven einer Reaktionsaudiometrie etc.), damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Das ist bei Kleinkindern nicht anders als bei Erwachsenen, jedoch viel schwieriger, da man bei ihnen keine subjektiven Tests durchführen kann und sie auch nicht befragen kann; und genau deshalb finde ich es spannend.

Wenn Du Dir das Recht heraus nimmst, meine Fachkompetenz abzusprechen, verweise ich gerne auf folgenden Thread, bei welchem im Moment noch ein paar Fragen offen sind (ich bedanke mich insbesondere für die Beantwortung der Frage bezüglich Welle III, die ich im Moment zurück gestellt habe):

http://www.schwerhoerigenforum.de/...hp?id=6585


Zitat von skylinequeen:
Dies kann nicht ernst genommen werden und ich finde es schlimm, dass es in einem doch so wichtigen Forum zu dieser Art der Informationsverbreitung kommt.

Du hast die generell Möglichkeit, auf fachlicher Ebene detailliert auf meine Beiträge einzugehen. Dort, wo ich Deiner Meinung nach falsch liege, kannst Du darauf hin weisen (und begründen; so kann ein Austausch der Argumente statt finden). Bspw. auf einen Fehler in der Auflösung der folgenden Gleichung:

"Ich rechne den LA,EX,8 h von 85 dB in einen energieäquivalenten Dauerschallpegel um und erhalte den Dauerschallpegel, der während höchstens einer Minute pro Tag vom Hörgerät abgegeben werden darf, um das Gehör nicht zu gefährden, und erhalte die nach x aufzulösende Gleichung

"LA,EX,8 h = 10 * lg(T_i/T_0 * 10^(0,1 * L_eq,i))

= 10 * lg(1 min/(8 * 60 min) * 10^(0,1 * x)) dB(A)

= 85 dB(A),

also lg(1/480 * 10^(0,1 * x)) = 8,5 und somit

1/480 * 10^(0,1 * x) = 10^8,5, also 10^(0,1 * x) = 10^8,5 * 480, also

0,1 * x = 11,18124124..., und damit ergibt sich x ~ 112.


Es gilt also

LA,EX,1 min = 112 dB"

(aus dem Thread mit dem Link http://www.schwerhoerigenforum.de/...amp;q=illegal).

Dort sieht man sehr schön, wie einfach etwas behauptet wird, was ich dann mit meinem fundierten Wissen und guter Argumentation widerlegen konnte.


Also, falls Du in den genannten oder in den Beiträgen #26, #27 unter folgedem Link

http://www.schwerhoerigenforum.de/...rt&page=2

eine Korrektur oder Argumente, welche meine Schlussfolgerungen widerlegen oder in Frage stellen, anzubringen hast, ist es Dir frei gestellt, dies zu bewerkstelligen (und auch sonst; aber bitte auf fachlicher Ebene und nicht pauschalisierend emotional ablehnend).


Oder auch hier, Beiträge #4, #5 und #7:

http://www.schwerhoerigenforum.de/...+fast-foot


Dies waren nur einige wenige Beispiele, welche mein "begrenztes Wissen" dokumentieren.


Zitat von skylinequeen:
Dies kann nicht ernst genommen werden und ich finde es schlimm, dass es in einem doch so wichtigen Forum zu dieser Art der Informationsverbreitung kommt.

Du hast die Möglichkeit (zuminest theoretisch), auf meine Beiträge (z.B. in den genannten Threads) fachlich einzugehen und meine Aussagen, Schlussfolgerungen etc. auf sachlich argumentativer Ebene zu kritisieren etc., falls Du mit den Inhalten nicht einverstanden bist, um so zu einer Verbesserung der eingestellten Informationen beizutragen.


Zitat von skylinequeen:
...ihr eigenes begrenztes Wissen...

Ich habe eine detaillierte Vorgehensweise für den Prozuess einer Hörgeräteversorgung ausgearbeitet (und eine Anleitung entwickelt, wie man kostenlos mit eine geeigneten Mobiltelefon kostengünstig eine Hörgerätefunktionalität realisieren kann (ohne App, sondern mittels Audiobearbeitungssoftware), habe ein eigenes Tinnitusmodell entwickelt, kenne relativ gut die verschiedensten aktuellen Krankheitsbilder in Bezug auf Hörstörungen, kenne mich in Bezug auf die meisten Testverfahren relativ gut aus (kann insbesondere auch Potentialkurven von BERAs interpretieren), kenne mich sehr gut in Bezug auf die Pathophysiologie des Gehörs aus etc. etc.


Zitat von skylinequeen:
..warum hat man hier immer und immer wieder das Gefühl, dass fast-foot und serik ein und dieselbe Person sind ?

Pointe entfernt.


Gruss fast-foot

Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 17.07.2013, 16:45 von fast-foot. ↑  ↓

#18 17.07.2013, 12:57
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
.....
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.07.2013, 12:59 von fast-foot. ↑  ↓

#19 17.07.2013, 13:40
Chocolate Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.05.2013
Beiträge: 120


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
so langsam wird es lächerlich... das ist ein schwerhörigenforum, das kanns einfach nciht sein das hier alles bis aufs letzte wort für irgendeine doch sehr sinnfreie diskussion ausgemerzt wird, die keinen was nützt ausser das das thema total verfehlt wird.

so wird niemandem geholfen! und das ist doch das was wir hier eigentlich wollen, helfen (oder wir suchen hilfe)

fast-foot, ein nein auf die Aussage du und serik könnten eine person sein hätte es wirklich auch getan.
was soll sowas? (nein hier sollst du nicht mit einer rechnung oder dergleichen antworten, bleibt besser als rhetorische frage so stehen)

Mein beitrag braucht auch nicht nochmal satz für satz auseinander genommen werden, falls jemand hier ne detialliertere angabe haben will soll er den beitrag nochmal lesen...
Chrissy
beidseits mittlerweile hochgradig SH ("Wannen"kurve)
derzeit noch versorgt mit Phonak Bolero Q50
↑  ↓

#20 17.07.2013, 14:10
skylinequeen Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2010
Beiträge: 8


Betreff: Re: Hörtraining !! Hat jemand Erfahrung damit ???
Off-Topic:
fast-foot Deine sogeannten Ausarbeitungen haben bisher noch niemandem geholfen, da Du diese bis heute nicht dahin trägst wo sie wirklich hingehören - in Medizin und Forschung. Du hast hier in diesem Forum nichts besseres zu tun als solche Beiträge wie oben zu verfassen und Aussagen auseinderzureissen. Ich kann mich Chrissy nur anschliessen - es ist dermaßen lächerlich dass ich auf Grund Deiner Aussagen diesem Forum endgültig den Rücken kehren werde. In einem Forum, wo dermassen unsinnige Aussagen getätigt, Mitglieder für blöd erklärt werden und nur eine Meinung gilt habe ich nichts mehr verloren. RICHTIGE Informationen hole ich mir von wirklichen Experten.
Grüße von Miss Piggy mit der ich lieber verglichen werden möchte als mit Dir. Auf weitere Aussagen von Deiner Seite werde ich nicht mehr reagieren.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 17.07.2013, 14:28 von skylinequeen. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 13:54.