#1 08.04.2014, 20:27
lui50 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.02.2014
Beiträge: 18


Betreff: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Hallo.
Wie ist das wohl, Kann mann bedenkenlos neue Hörgeräte im Internet bedenkennlos kaufen .

Hat das schon einer gemacht
↑  ↓

#2 08.04.2014, 20:44
markus38 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.04.2011
Beiträge: 117


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Hallo Lui 50 ,
hast du dir Gedanken gemacht wer die Dir dann einstellt , wer stellt deine Otoplastik her , und wer repariert sie dir ?
Willst du wegen all dem zum eventuell 600 km entfernten aku fahren und das dort machen lassen nur weil man eventuell 500 Euro sparen könnte die dann ruck zuck an Fahrtkosten draufgegangen sind .
beidseitige Lärmschwerhörigkeit . anerkannt als Berufskrankheit.

beidseitig versorgt mit Hörgeräten AS Hörluchs ICP DUO mit ICP HAWEI Dämmplastik und offenen Schirmchen
↑  ↓

#3 11.04.2014, 14:14
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Die Hörgeräte selbst, also nur die Hardware, sind ja nur Centartikel, dazu noch ein paar Euro Aufschlag für die Entwicklungskosten. Die Hardware mit einer nicht an Deinen Hörverlust angepassten Software, die Du als Laie nicht selbst verändern kann, nutzt Dir überhaupt nix.

Was die Anschaffung von Hörgeräten so teuer macht, ist der Service-Vertrag, den man mit dem Akustiker abschließt. Der berät Dich, passt die Otoplastiken an, macht die Softwareanpassung und ändert diese bei Bedarf, wartet die Geräte, vermittelt mit dem Hersteller über Garantieleistungen, gibt Dir Leihgeräte während der Reparaturzeit usw. Nach dem Kauf der HG sind all diese Leistungen kostenlos, dh. sie sind im Preis inbegriffen.

Deshalb kannst Du nicht damit rechnen, dass Dir ein Akustiker all diese Serviceleistungen kostenlos gibt, wenn Du mit einem woanders gekauften Gerät ankommst. Ich glaube kaum, dass man preislich besser wegkommt, wenn man zwar für die Hardware wenig zahlt, dafür aber anschließend für jede Serviceleistung löhnen muss.
Gruß Nicole
↑  ↓

#4 11.04.2014, 15:01
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Naja und man darf jetzt auch nicht glauben, dass die HG von den Firmen zum Selbstkostenpreis von ein paar Euro abgegeben werden und der Akustiker pro HG 3000€ und mehr verdient... so ist es auch nicht...
Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#5 11.04.2014, 15:59
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Zitat von Nina M.:
Naja und man darf jetzt auch nicht glauben, dass die HG von den Firmen zum Selbstkostenpreis von ein paar Euro abgegeben werden und der Akustiker pro HG 3000€ und mehr verdient... so ist es auch nicht...

Aber die Gewinnspanne für den Akustiker ist mit Sicherheit nicht unerheblich. Und das teuerste am ganzen Paket ist der Service (die Arbeitsleistung durch hohe Lohnkosten in Europa), das billigste ist die Hardware. Wobei der Serviceaufwand bei günstigen und bei teuren Modellen ähnlich hoch ist (bei gleicher Bauweise, z.B. HdO mit Exhörer), dh. der Verkauf eines teuren HG stützt den Kauf eines günstigen.

Beispiel: alle Unitron Moxi sind baugleich (Hardware), allein die Software entscheidet über die Anzahl der Kanäle, die Funktionen und die Hörprogramme. Von 6 Kanälen und einem Hörprogramm (Moxi E) bis 20 Kanäle, viele Funktionen, mehrere Hörprogramme (Moxi Pro). Das macht für den Endverbraucher tausende Euro Unterschied - bei gleicher Hardware, aber unterschiedlicher Software. Der Serviceaufwand ist bei beiden Versionen gleich.
Gruß Nicole
↑  ↓

#6 13.04.2014, 18:53
lui50 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.02.2014
Beiträge: 18


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Ich habe diesen Anbieter audibene im Internet gefunden . Die haben ihren Sitz in Berlin . Ich wohne zwischen Osnabrück und Bremen. Und dazu hatte ich meine Frage gestellt, ob da schon einer mit zutun gehabt hat oder ob einer davon schon was gehört hat.
Wenn man dort kaufen tut , spart man ca 500 euro auf die geräte gegenüber als wenn man die beim Akustiker kauft.
Die Firma audibene , hat mir ein Akustiker in meiner nähe emfohlen , der Den Ponax Q 70 auch verkauft . Er hat mir auch beraten , ist da aber nicht so von erbaut .Er will ja auch wohl selber verkaufen ,weil er dann wohl mehr verdient.
Ich bin mir da nicht so ganz sicher , Weil diese Firma vor ort , schickt den Hörtest nach audibene in Berlin , und die machen dort dann wohl die Grundeinstellung für die geräte und die vor ort machen dann wohl die Feineinstellung
wer kennt sich da wohl aus
↑  ↓

#7 13.04.2014, 20:58
EinOhrHase Abwesend
Moderator
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 633


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Also, wenn ich meinen Senf ebenso noch dazugeben darf:

Ein Hörgerät (egal welcher Typ, ob IdO, HdO, Knochenverankert oder ähnliches) würde ich persönlich nicht übers Internet kaufen

Das hat zum einen den recht simplen Grund, dass die Anpassung so bald als möglich durchgeführt werden muss bzw kann.
Bei einer hochgradigen, an taubheitsgrenzenden Schwerhörigkeit, wie ich sie habe, kann ich nicht "mal eben" auf ein Gerät verzichten, nur weils der Einstellungen wegen weggeschickt werden muss.

Des weiteren denk ich nicht, dass der Akustiker bei Dir vor Ort die Einstellungen so kostengünstig vornimmt, wie Du wohl vermutest bzw haben willst.

Logisch möchte auch ein Akustiker an seinen Kunden was verdienen. Kaufst Du bei ihm ein Gerät, sind rel. viele Dienstleistungen seinerseits kostengünstiger und Du hast einen direkten Ansprechpartner vor Ort.
Nichts ist ärgerlicher, als sein Gerät irgendwo hinschicken zu müssen und nicht wissen, was damit angestellt wird. Wenn es im selben Zustand zurückkommt, ist es dreimal ärgerlicher.

Es spricht an sich nichts gegen Werbung der HG-Hersteller - nur wie da alles dargestellt wird, ist in meinen Augen recht dubios:
"Kaufen Sie ein Hörgerät und alle Beschwerden sind Vergangenheit....."

In deinem letzen Posting sind Zweifel rauszulesen. Von daher nimm Abstand vom HG-Kauf via Internet. Deine Ohren werden es Dir danken.
Wer nicht hören will, sollte genauer hinsehen Wink
Manchmal ist das Hören von nichtgesprochenen Worten wichtiger als Gefasel.

BAHA-Träger seit 1998
↑  ↓

#8 13.04.2014, 21:14
Zappenduster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.05.2013
Beiträge: 126


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Hallo,
bei Deiner ersten Frage nach HG aus dem Internet dachte ich zunächst an Gebrauchte von Privat, aber darum gehts anscheinend nicht.

Audibene ist, soweit ich die Infos auf deren Homepage verstanden habe, eine Kette ähnlich Geers oder Fielmann, wo allerdings die Beratung telefonisch läuft und die Anpassung wird dann von Partnerakustikern gemacht. Klingt ja erstmal nicht schlecht, wenn man bis zu 20% sparen kann. Aber mich persönlich würde das eher abschrecken. Auto, Klamotten und Elektronik kaufe ich im Internet, aber für ein Medizinprodukt will ich von Anfang bis Ende persönliche Betreuung.
Gruß Nicole
↑  ↓

#9 14.04.2014, 07:23
lui50 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.02.2014
Beiträge: 18


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Ich Kriege Langsam auch das gefühl,mir die Hörgeräte vor Ort zu kaufen .
Scheiß dann auf die 500 Euro billiger . Aber dafür habe ich später dann ein Akustiker vor ort. wenn es Probleme gibt .
Ps
Es hätte ja sein können , das hier sich einige schon was gekauft hätten und gute Erfahrung gemacht hätten
Also ich lasse dann lieber auch wohl die Finger davon
↑  ↓

#10 28.05.2014, 16:42
floh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.05.2014
Beiträge: 2


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Habe die Artikel zu Audibene gelesen. Dazu möchte ich eines sagen: Audibene ist der erste "onlinemakler" für Hörgeräte. Das Prinzip ist denkbar einfach, Audibene bedient sich zur Kundenaquise, über das Internet. Hat mit einem Hörgeräteakustiker im klassischen Sinne nichts zu tun. Im Callcenter arbeiten sicherlich auch ein paar Akustiker- dies ist aber nicht nachprüfbar. Bedingt durch die aggresive onlineaktivität generiert Audibene Kunden. Diese werden dann an vertraglich gebundene Akustiker weitergeleitet. Ähnlich wie FocusMoney und Co mit dem sogenannten neutralen Versicherungsvergleich. Einmal Kontaktdaten hinterlegt und 5 Minuten warten und schon klingelt der nette Makler von Nebenan. Ob man dann natürlich einen guten oder schlechten Akustiker erwischt bleibt dann ein glückspiel. Zu den Preisen, auch dies ist nicht transparent gestaltet. Dürften aber sicherlich nicht günstiger sein als der durchschnitt. Hoffe ich konnte etwas Licht in den Nebel bringen.:)
↑  ↓

#11 28.05.2014, 22:46
Alter Sack Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.12.2012
Beiträge: 23


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Hi,
ich würde mir ohne ausreichende Grundkenntnisse keinesfalls HG über das Internet beschaffen.
Das macht nur Sinn, wenn man die HG selbst einstellen kann und die dazu notwendige Hard- und Software mitgeliefert bekommt.
Leider wird das durch die HG- und Akustikerlobby massiv verhindert.
Wenn du nicht unnötig Zeit und Geld verplempern willst, solltest du zum HGA gehen.
↑  ↓

#12 29.05.2014, 14:27
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Meine Meinung:


Zitat von Zappenduster:
Die Hörgeräte selbst, also nur die Hardware, sind ja nur Centartikel, dazu noch ein paar Euro Aufschlag für die Entwicklungskosten.

Ja, so ungefähr. Aber die Margen der Hersteller dürften gewaltig sein (vielleicht das Zig- oder noch Mehrfache).

Auf Deutsch könnte man dies auch Abzocke der (bzw. auf Kosten der)Behinderten nennen.

Der Gipfel ist dann, dass bspw. Phonak noch zusätzlich durch den Schweizer Staat subventioniert wurde.


Zitat von Alter Sack:
...wenn man die HG selbst einstellen kann und die dazu notwendige Hard- und Software mitgeliefert bekommt.
Leider wird das durch die HG- und Akustikerlobby massiv verhindert.

Es ist Zeit, diese Maschenschaften zu unterbinden mitsamt den fadenscheinigen Argumenten, welche diese Verhinderungstaktik rechtfertigen sollen.

Meine Meinung: Die Krankenkassen sind nicht dazu da, auf Kosten der Allgemeinheit die Hörgerätehersteller zu subventionieren (sprich "deren fetten A... nur fürs Herumsitzen und Nichtstun (ausser Kassieren) zu vergolden"); vermutlich sehen sie dies auch so, womit sich das Gezicke bei der Kostenübernahme von Geräten, welche über dem Kassentarif liegen, zumindest teilweise erklären lassen könnte).


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 29.05.2014, 14:32 von fast-foot. ↑  ↓

#13 29.05.2014, 16:47
Audius Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.05.2014
Beiträge: 12


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
[quote=lui50]
Wie ist das wohl, Kann mann bedenkenlos neue Hörgeräte im Internet bedenkenlos kaufen .
/quote]

Nach meinen bisherigen Einschätzungen: Ein klares Nein!

Ich kenne jetzt die Statistiken nicht, aber nach dem, was ich bisher von Bekannten gehört habe, fristen ca. 50 v.H. der von "Hörgeräteakustikern" verpassten HG ein ein nutzloses Dasein in dunklen Schubladen und Schuhkartons.

Die hierfür aufgewendeten Kassenleistungen dienten also dem Haustier, für das weltweit am meisten getan wird.... - sie waren schlichtweg für die Katz Surprised

Dazu möchte ich aufgrund meiner bisher mit zwei verschiedenen Hörgeräteakustikern gemachten Erfahrungen so kühn sein und behaupten, dass selbst ein interessierter Laie wohl kaum in der Lage sein dürfte, die Electronic eines HG sinnvoll beherrschen zu können.

Optimale Versorgung fängt mit einem gründlichen Hörtest durch einen qualifzierten Hörakustiker-Meister/Ingenieur an und setzt sich in einer ergiebigen Beratung mit dem Partner des Vertrauens fort.

Wird auf die Fragen des Hilfesuchenden eingegangen und werden dessen Vorstellungen bei der Auswahl des HG berücksichtigt?

Es kommt vorrangig darauf an, einen wirklich kompetenten Hörgeräte-Akustiker/Ingenieur zu finden, der einem souverän genau das HG heraussucht, was man zum Ausgleich seines Hörschadens benötigt, was dann meist noch in einem finanziell realisierbaren Rahmen liegt.

Bei allem Wohlwollen kann ich mir nicht vorstellen, dass mehr als 1 v.H.
der im Internet gekauften HG ihren gesundheitstragenden Effekt erfüllen.

LG Audius
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 29.05.2014, 16:56 von Audius. ↑  ↓

#14 16.05.2017, 20:11
mysecondear Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2017
Beiträge: 11


Betreff: Re: Frage zu Hörgeräte im Internet kaufen?
Hallo!

mysecondear ist eine Plattform auf der man Hörgeräte kaufen und verkaufen kann. Wir haben bereits ein Partnerschaften mit verschiedenen Hörgeräteakkustikern, die die gebrauchten Hörgeräte überprüfen und einstellen auf eure Bedürfnisse.

Solltet Ihr Interesse haben eure gebrauchten Hörgeräte weiterzuverkaufen oder zu kaufen schaut doch einfach mal auf unsere Webseite http://www.mysecondear.com

Ihr könnt auch gerne eine Mail an mysecondear@gmail.com schreiben.

Liebe Grüße
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:37.