#1 16.12.2014, 21:33
LilaDrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.12.2014
Beiträge: 3


Betreff: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Hallo!

Ich bräuchte mal Eure Meinung zu unsrem Hörgeräteakustiker. Mir fehlt leider die Erfahrung...

Also, bei meinem Sohn wurde Anfang des Jahres AVWS festgestellt. Trotz etlicher Auffälligkeiten musste ich ihn in einer Regelschule einschulen lassen. Das erste Jahr (ohne Diagnose!) war der Horror!
Kurz vor den Sommerferien hatte ich ein Gespräch mit der stellvertretenden Schulleiterin. Diese meinte, wir sollten es mal mit einer FM - Anlage probieren.

Nach einer kurzen Beratung mit einem HNO Arzt bekamen wir ein Gerät zum probieren über die Sommerferien. Gut sechs Wochen lang. Dann, zum Schulanfang hatten wir das Gerät noch etwas über eine Woche. Und damit ging das Theater los...

Der Akustiker erklärte sich freundlicherweise bereit, die Verordnung beim HNO zu holen, damit das richtige auf der Verordnung steht. Am gleichen Abend rief er mich an und meinte, es läuft jetzt.
Drei Wochen wartete ich ab, dann rief ich die KK an, weil ich nichts hörte. Und siehe da, der Akustiker hatte nichts eingereicht! Ich da hin, der Sachbearbeiter (ist auch der Filialleiter!) war auf Fortbildung, die Kollegen von nichts ne Ahnung, wollten sich aber schon kümmern.
Es stellte sich dann heraus, dass noch der Hörtest für die Verordnung noch fehlte.

Schön, wir also hin und den nachgeholt und dem Akustiker Bescheid gegeben. Noch immer wollten sie die Verordnung selbst beim Arzt holen.
Weitere 2 Wochen waren damit vorbei und der Chef rief mich an, entschuldigte sich und meinte, er kümmert sich, hätte dann aber 2 Wochen Urlaub.

Gut, muss ja auch mal sein! Solange braucht die Kasse ja auch. Aber Pustekuchen! Drei Wochen später bekam ich einen Anruf (der Urlaub war da schon wieder eine Woche rum!) die Verordnung kann nicht ausgestellt werden, da die Karte fehlte. Mittlerweile war das Quartal rum...
Diesmal schickte ich meine Ma mit der Karte hin, da ich keine Zeit hatte. Die schnappte sich unseren Akustiker und die Zwei sind zusammen zum Arzt um die Verordnung zu holen.

Nach weiteren zwei Wochen hatte die Kasse immer noch nichts vorliegen... Begründung: FM Anlagen sind nicht sein Fachgebiet, er müsste mit einer Kollegin von einer anderen Filiale reden.

Oh man, da hatte ich das erste Mal genug und dachte über einen Wechsel nach.
Immerhin konnte ich unsere Anlage noch mal abholen und weiter benutzen, weil es ja so blöd gelaufen war. Das war für mich okay.

Irgendwann nach ein paar weiteren Wochen bekamen wir den Ablehnungsbescheid der KK.
Und, siehe da, fast sofort einen Anruf von unserem Akustiker. Was genau der Grund für die Ablehnung war interessierte ihn, damit er besprechen könnte, wies weitergeht. Fein, ich also drei Tage später (mit Anmeldung!) hin, um den Bescheid vorzulegen.
Und, Überraschung, unser Akustiker wieder nicht da. Nur der Azubi der von nichts nen Plan hatte. Wie auch?
Okay, ich den Widerspruch ohne Rücksprache mit dem Akustiker eingereicht. Läuft noch...

Vor eine Woche dann hatten wir ne Fehlermeldung in der FM Anlage. Wie sind dann (mit Anmeldung, dieses mal bestand ich auf einen festen Termin!) hin und konnten wenigstens kurz mit unserem Akustiker sprechen. Die Anlage musste da bleiben, da er es nicht reparieren konnte. Er meldet sich, wenn er was weiß.
Nur, es passiert wieder nichts! Eine Woche und noch nicht mal ne kurze Rückmeldung!

Ich hab einfach keine Lust mehr, dem Akustiker hinter her zu rennen. vermutlich ists ihm egal oder ist er wirklich unfähig? Er hat noch nicht mal den Pädaudiologen Bericht mit eingereicht. Logisch, dass die Kasse da ablehnt! Unterstützung bzw. Beratung beim Widerspruch bekomm ich auch nicht.

Ist das normal? Läuft das immer so chaotisch? Oder solle ich besser den Akustiker wechseln?

Wäre dankbar für Tipps.

LG
LilaDrache
↑  ↓

#2 17.12.2014, 13:59
Daphodile Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.02.2014
Beiträge: 25


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Heyho,

also meiner Meinung nach geht sowas gar nicht. Ich bin auch Azubi und wenn ich weiß da kommt ein Kunde mit einer FM-Anlage, informiere ich mich so lang bis ich den Kunden kompetent betreuen kann oder sehe zu dass der Meister da ist - oder verschiebe den Termin.
Dass ein Akustiker die Verordnung beim HNO selber holen will hör ich auch das erste Mal..

Ich finds unseriös. Genau deswegen haben Akustiker so nen schlechten Ruf teilweise..
A Lannister always pays his debts
↑  ↓

#3 17.12.2014, 14:27
franzi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2003
Beiträge: 1.438


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Das verhalten eures Akustikers ist unseriös, erst mal die Verodnung selber beim HNO holen finde ich merkwürdig. Dann Termine ausmachen mit dem Kunden und dann nur der Azubi ( welche Lehrjahr überhaupt) im Laden zuhaben und sonst niemand der sich damit auskennt das geht mal gar nicht.
Wie das mit dem Akustiker wechseln nun geht, keine ahnung, ich würde da mal auf der KK anrufen bzw. vorbei gehen falls es Zeitlich geht und das ganze mit denen klären, den bei euch läuft ja schon der wiederspruch.
seit geburt schwerhörig. erste Hörgeräte mit 11jahren, mittlerweile Hochgradig sh bis an taubheitgrenzende schwerhörig
Links seit 12.2010 CI , re-implantation Mai.2011 und recht oktober.2014 CI.
↑  ↓

#4 18.12.2014, 07:05
LilaDrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.12.2014
Beiträge: 3


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Hallo!

Erst mal vielen Dank für die Antworten. Ich hatte ja befürchtet, dass meine Erwartungen einfach zu hoch waren...

Also, er wollte die Verordnung selbst holen, damit er dem Arzt genau sagen kann, was drauf stehen muss. Ist ja doch schwierig, eine FM Anlage von der Kasse zu bekommen. Beide arbeiten in so nem Gesundheitszentrum, also viele Ärzte in einem Gebäude, und kennen sich. Ich fand das okay...

Am Anfang war ich auch sehr zufrieden. Die Anlage, die er uns empfohlen hat war von Phonak (RemoteMic mit ComPilot) ist auch okay, oder!?

Deswegen... Merkwürdig das ganze.

Wird heute unsere Pädaudiologin fragen, ob man ne neue Verordnung bekommen kann und mich dann bei zwei anderen Akustikern informieren. Und dann die Kasse nerven Grinning

Danke nochmal, für Eure Meinung!
↑  ↓

#5 18.12.2014, 10:39
Mihaui Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2014
Beiträge: 62


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Boar da schlackern mir die Ohren Surprised

Seht bitte zu das Ihr da weg kommt...
Phonak ist ne gute Wahl, obwohl ich da definitiv nicht zum Compilot und nem RemoteMic greifen würde...sondern zu etwas Kindergerechtem.
( Roger Schul System Lösungen...!)

Holt euch die Verordnung raus! Ihr müsst gar nichts sagen...verlangt Sie wieder zurück, gebt alles ab und sucht euch bitte einen Ausgebildeten Pädaku!

Es geht hier um absolut WICHTIGE Dinge...nämlich um das eigene Kind.
Klar das man nicht weiß was man machen soll, man möchte ja nicht unhöflich sein...aber das was der da durchzieht ist unter der absoluten Gürtellinie.

Liebste Grüße Mihaui!! jump

PS Hier gibt's viele Eltern die AVWS Kiddis oder auch Schwerhörige Kids haben, welche auch FM nutzen.. (Ich meine der Otoplastik hat ein Lütten/Lütte..er hilft echt immer sehr gut und kompetent weiter!)
↑  ↓

#6 19.12.2014, 10:08
LilaDrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.12.2014
Beiträge: 3


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Hallo!

Danke nochmal für Eure Hilfe!

Meine Pädaudiologin wird mir eine neue Verordnung ausstellen! Smiling

Die Beratungstelle sagte mir, diese müsste ohnehin unbedingt vom Pädaudiologin sein und nicht vom HNO wie die alte. Gut, dass das bei unserem Akustiker da keiner weiß Helpless

Bekomme dann heut noch nen Anruf von unserem neuen Akustiker mit Pädakustiker! Der passende Sachbearbeiter wär leider eben auf Hausbesuch...
Dort haben sie viele Kunden mit FM-Anlagen!

Hoffe, das klappt jetzt trotz laufendem Widerspruch!
↑  ↓

#7 19.12.2014, 11:31
franzi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2003
Beiträge: 1.438


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Sag aber sicherheitshalber der KK bescheid damit die quasie die alte verordnung sperren bzw. vernichten.
seit geburt schwerhörig. erste Hörgeräte mit 11jahren, mittlerweile Hochgradig sh bis an taubheitgrenzende schwerhörig
Links seit 12.2010 CI , re-implantation Mai.2011 und recht oktober.2014 CI.
↑  ↓

#8 19.12.2014, 13:00
otoplastik Abwesend
Moderator
Dabei seit: 12.01.2011
Beiträge: 497


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Hallo,
ich habe mit Phonak wegen des ComPilots für die Schule mal telefoniert.
Als FM-Anlage (Empfänger) sei der eigentlich nicht geeignet in der Schule, wurde mir gesagt!
Phonak selber meinte, dass er sich in stillen Zeiten nämlich in den StandBy begibt und das Kind ihn erst wieder aktiv schalten muss, wenn der Lehrer spricht. So gehen Informationen verloren.
Warum wird Euch kein vernünftiger Roger Inspiro empfohlen, der ist für die Schule gut geeignet? Vielleicht sind die FM-Lösungen für AWVS auch andersals bei Kindern mit Hörgerät, aber ComPilot ist sicher nicht passend. Das erscheint mir nicht sehr erfahren in der Versorgung von Kindern, vorsichtig formuliert.
Herzliche Grüße, otoplastik
otoplastik
Sohn, 17 Jahre, mit 14 Monaten Meningitis, seitdem re. hochgradig und links taub,
rechts HG (Naida S IX UP), links CI seit 01/14 (Naida Q70), vorher links viele Jahre PhonakCros Smiling
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.12.2014, 13:06 von otoplastik. ↑  ↓

#9 19.12.2014, 17:53
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.158


Betreff: Re: Akustiker wechseln oder ist das "normal"?
Hallo,

also ich würde mich mal richtig beraten lassen.
ComPilot finde ich seltsam.
Ich würde für die Schule auch eher zu Phonak Roger
oder
zu Comfort Audio
greifen...

Lasst euch beraten und startet einen neuen Versuch.

Evtl. widerruf deinen Widerspruch und schreibe der KK ihr würdet zunächst einen Pädaudiologen ausfsuchen.
Der berät euch und hat evtl. einen besseren Akustiker (oder hier jemand, wenn du uns verrätst woher du kommst...).

Grüße
Wiebke und Sohn (18 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 21:54.