#21 19.10.2015, 16:31
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Zitat von Xaver:
Facts zum System ist.
1. Das System wird wieder verschwinden. Da es nicht funktioniert. (Sicher nicht so wie es die Kunden wünschen=
Die Geräte werden in Apotheken verkauft. Die ersten haben es schon wieder aus dem Sortiment genommen.
Das Problem ist wie folgt. Die Idee man verkauft ein Gerät es gibt keine Nachanpassung und auch nach 1/2 Jahr wenn sich das Gehör verändert hat wird nicht nachangepasst. Ist nicht vorgesehen.
Das heisst wenn nach 1/2 Jahr das Gerät zu schwach ist muss man nochmals neue Geräte kaufen. Was Schwachsinn ist.
Klar ist möglich das einzelne Aptheker eine Nachanpassung machen. Aber vom Konzept her ist es nicht vorgsehen. Ich weiss auch nicht ob dies vom Hersteller überhaupt erlaubt ist.

Zur Nachanpassung:

Es spricht jedenfalls nichts dagegen, das Gerät nachzujustieren. Dass es vom Konzept her nicht vorgesehen ist, widerspricht Christian Stromsteds Aussagen:

Zitat von Christian Stomsted:
Die Apotheker, die unsere Produkte vertreiben, bieten Gratishörtests an, passen das Hörgerät an, helfen dem Kunden beim Wechseln der Batterie und beim Reinigen des Schlauchs und helfen ihm, wenn er nach zwei oder drei Jahren Fragen hat. Wenn das Gerät umprogrammiert werden muss, hilft auch hier der Apotheker.


Zitat von Xaver:
2. Die Geräte sind für einen bestimmten Schwerhörigen Typ gemacht. Das heisst etwa 30 % der Patienten kommen damit zurecht. Die anderen haben Pech gehabt.

Das ist sicher keine ernst zu nehmende Alternative.

Für das entsprechende Kundensegment ganz sicher schon. Und meine zitierte Aussage hatte sich ganz klar auf die eine Adresse bezogen.


Zitat von Xaver:
Eben die Hörverstärker könnten auch etwa 20 % der Schwerhörigen ohne Probleme tragen. Deshalb ist der Vergleich sehr passend.

Der Vergleich mit dem Hörverstärker ist in der Tat nicht passend, wie auch Christian Stromsted betont. Ich möchte das hier nicht wiederholend nochmals weiter ausführen.

Aber auf die besonderen Vorteile des Konzepts hin weisen:

"Es gibt drei zentrale Unterschiede: Mit Sonetik lässt sich das Hören erstens einfacher, zweitens schneller und drittens kostengünstiger wieder entdecken. Einfacher, weil keine Termine bei mehreren Spezialisten und Ärzten nötig sind. Schneller, weil der ganze Ablauf - vom Hörtest bis zum Probetragen – weniger als eine Stunde dauert. Kostengünstiger, weil die Sonetik GOHear-Hörgeräte dank intelligenter Vorprogrammierung viel günstiger sind als vergleichbare Hörgeräte beim Hörgeräteakustiker.

Weil sie schon programmiert sind – die vier vorprorgrammierten Sonetik GOHear-Hörgeräte decken rund 90% aller leichten bis mittleren Hörverluste ab. Sonetik hat die wissenschaftlich erfassten Hörverlust-Daten von über 5000 Personen analysiert, die an leichtem bis mildem Hörverlust leiden. Dabei stellte sich heraus: Die Hörverluste lassen sich in vier klar unterscheidbare Kategorien einteilen – und in vier klar definierbare Verstärkungseinstellungen. Mit diesen insgesamt 16 Profilen beheben die Sonetik GOHear-Hörgeräte 90% aller leichten bis mittleren Hörverluste."

Die Vorteile liegen (für das in Frage kommende Kundensegment) auf der Hand.


Zitat von Xaver:
Zudem verfügt das System über wenig Zusatzfunktionen wie Filtermöglichkeiten etc. Das ist heutzutage öfferts wichtiger als nur die Verstärkung.

Wie gesagt, die betreffenden Hörgeräte stehen viel Höherpreisigen in nichts nach und verfügen über die grundsätzlichen technischen Voraussetzungen und Algorithmen, um die wichtigsten Anforderungen erfüllen zu können:

- das Gerät muss auf Sprache fokussieren, das heisst, über zwei unabhängige Mikrofone verfügen*

- es muss Störgeräusche unterdrücken*

- es darf nicht pfeifen

*) Filterfunktion


Zitat:
Die anderen 80 % haben bzw. 70 % bei dem anderen System haben ein Problem.

Und deshalb sollen auch die in Frage kommenden Kunden diese Möglichkeit nicht nutzen?


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#22 19.10.2015, 16:36
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Nachtrag:

Und ob nur höchstens etwa 30 % der potentiellen Kunden mit Sonetik-Geräten versorgt werden könnten, ist für mich nicht erwiesen. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass der grössere Anteil der Schwerhörigen an leichtem bis mittlerem Hörverlust leidet.
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#23 19.10.2015, 22:08
Joeni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.06.2012
Beiträge: 7


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Das Problem ist aber sicher nicht der "Kapitalismus" (wie auch immer definiert), sondern der staatliche Versuch, die freie Marktwirtschaft zu bremsen. Wenn die Versicherungen keinen Festbetrag mehr zahlen würden, gäbe es demnächst bei ALDI oder MediaMarkt welche für 39.99€. Der Festbetrag sorgt dafür, dass kein Hörgerätehersteller etwas unter dem Festbetrag anbietet (er wär ja blöd, der Versicherung so viel zu schenken), sondern lediglich dafür sorgen muss, dass immer mal wieder neue, coolere Versprechen die Werbung zieren.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.10.2015, 22:09 von Joeni. ↑  ↓

#24 19.10.2015, 23:43
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Ein guter Witz Laughing
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 19.10.2015, 23:52 von fast-foot. ↑  ↓

#25 18.11.2015, 16:17
jomo62 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.12.2011
Beiträge: 43


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Es ist irgendwie immer das selbe.
Da kommt irgendeiner, der glaubt, von Betriebswirtschaft mal was gehört zu haben und stellt messerscharf fest, dass irgendwas zu teuer ist. Das ganze natürlich nur, weil unschuldige Menschen abgezockt werden sollen und andere den Kragen nicht voll bekommen.

Alle (!) Leute diesen Schlages, die ich bislang persönlich kennengelernt hatte, hatten selbst einen Beruf, in dem sie selbstverständlich ProBono arbeiten und selbst sind sie natürlich die moralische Instanz in Person [Ironiemodus aus]
Nein ganz und gar nicht. Solche Leute wären hochgradig empört, wenn man ihnen unterstellen würde, dass sie zu viel verdienen für den Einsatz den sie täglich bringen.
Von der Gewissenhaftigkeit, mit der sie ihre Tätigkeit ausüben will man gar nicht reden...
↑  ↓

#26 18.11.2015, 22:43
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Bitte beim Thema bleiben und keine Nebelpetarden zünden Laughing

Aber vermultich ist es kein Zufall, dass Du genau diese Leute triffst Laughing
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.11.2015, 22:45 von fast-foot. ↑  ↓

#27 18.11.2015, 23:07
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Zitat von jomo62:
...und stellt messerscharf fest, dass irgendwas zu teuer ist.

Um dies im konkreten Falle fest zu stellen, braucht es sicher keinen messerscharfen Verstand Laughing


Zitat von jomo62:
Das ganze natürlich nur, weil unschuldige Menschen abgezockt werden sollen und andere den Kragen nicht voll bekommen.

Abzocke ist Abzocke, da spielt es gar keine Rolle, ob diese Leute unschuldig sind oder nicht.

Abgesehen davon geht es mir hier nicht in erster Linie um Moral oder Empörung, sondern um Information und Aufklärung.


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.11.2015, 23:11 von fast-foot. ↑  ↓

#28 19.11.2015, 18:17
jomo62 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.12.2011
Beiträge: 43


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Zitat:
Abgesehen davon geht es mir hier nicht in erster Linie um Moral oder Empörung, sondern um Information und Aufklärung.

Na, dann ist ja gut. Ich dachte schon....

Aber noch dazu: Unter den momentanen Bedingungen (Meisterpflicht, Ausbildungswege, Präqualifizierungen, Medizinproduktegesetze, Handwerksordnungen usw...) ist es kaum denkbar, dass Hörgeräte billiger werden im Schland.
Fällt das alles weg und könnte ganz frei verkauft werden, sage ich mal voraus, dass die ersten Rufer bald auftauchen, die dann sagen, weshalb haben wir das alles hergegeben. Wir hatten doch so einen hohen Standard. Jetzt verkauft wirklich jeder jeden Schrott.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.11.2015, 18:56 von jomo62. ↑  ↓

#29 10.09.2019, 22:08
Horsti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.05.2019
Beiträge: 20


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Unglaublich die Preisunterschiede. Hier mal ein Angebot in den USA bis 30 September.

Kaufen Sie ein Paar Unitron Discover 9-Hörgeräte und erhalten Sie:

Viertes Jahr des Service und der Garantie- $ 805.00
TV-Anschluss- 325,00 $

Gesamtwert 1.130 $

Solange der Vorrat reicht. Das Angebot gilt bis zum 30. September 2019. Wiederaufladbare und nicht wiederaufladbare Modelle erhältlich. Drei Jahre Garantie sind Standard, das vierte Jahr ist in diesem Angebot enthalten.

Quelle https://nehoustonhearing.com/sale
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.09.2019, 22:15 von Horsti. ↑  ↓

#30 11.09.2019, 07:26
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.294


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Hallo!

Das ist sicher ein gutes Angebot, aber man kann meiner Meinung nach HGs nicht. verkaufen wie Fleisch beim Metzger. Nach dem Motto "Tagesangebot: Gehacktes h/h x Euro / kg".

Weiterhin finde ich schon recht amüsant, das das Angebot nur bis Ende September gilt und so lange Vorrat reicht. HGs muss man in Ruhe testen.
Dazu gehört auch der Test vieler weiterer HGs zum Vergleich.
Rein theoretisch könnte ja ein Kunde am 30.09. ins Geschäft gehen wegen dem Angebot. Er müsste dann innerhalb eines Tages entscheiden, ob er die HGs nimmt oder nicht.

Also ich finde es total daneben mit HGs solche Angebote zu machen.
Klar, es gibt manchmal HGs die auslaufen. Die Herstellen nehmen halt das HG aus dem Programm und es gibt ein neues Nachfolgemodell was i.d.R. besser ist.
Das dann die Akustiker, die ggf. das alte Modell noch am Lager haben, dieses rabattieren ist völlig ok. Könnte bei dem USA Angebot auch sowas sein.
Aber damit groß Werbung machen ist meiner Meinung nach falsch.

Wenn es um neue HGs geht, dann schaue ich nicht auf den Preis.
Ich muss damit gut hören und verstehen können und der Klang muss natürlich sein. BT ist ein MUSS-Feature bei mir.
Wenn dies gegeben ist und es ist ein zuzahlungsfreies HG, freue ich mich.
Wenn nicht, dann muss ich eben entsprechend dazu zahlen.

Gruß
sven
↑  ↓

#31 11.09.2019, 08:29
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.12.2017
Beiträge: 115


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Zitat von Horsti:
Unglaublich die Preisunterschiede. Hier mal ein Angebot in den USA bis 30 September.

Kaufen Sie ein Paar Unitron Discover 9-Hörgeräte und erhalten Sie:

Viertes Jahr des Service und der Garantie- $ 805.00
TV-Anschluss- 325,00 $

Gesamtwert 1.130 $

Solange der Vorrat reicht. Das Angebot gilt bis zum 30. September 2019. Wiederaufladbare und nicht wiederaufladbare Modelle erhältlich. Drei Jahre Garantie sind Standard, das vierte Jahr ist in diesem Angebot enthalten.

Quelle https://nehoustonhearing.com/sale

In den USA läuft das alles etwas anders als hier.
Der Preis bezieht sich wirklich nur auf das Hörgerät. Also ohne einstellen oder ähnliches.
Die Anpassleistungen (die teilweise nicht existieren) bezahlt man gesondert. Ein Rückkopplungstest in den USA bedeutet, die Legen die HG auf den Tisch und lassen den durchlaufen.
Die USA haben auch kaum auflagen, die der "Akustiker" (meistens einfach ein Laden mit Verkäufer im Supermarkt) erfüllen oder einhalten muss.
Hier in Deutschland haben wir auflagen der Krankenkassen -> kostet Geld
Das DHS und alle Prüfungen des deutschen Gesundheitssystems, damit die HG hier zugelassen werden können, kosten extrem viel Geld.
Es ist also alles überhaupt nicht vergleichbar!
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#32 11.09.2019, 11:53
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.911


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Verschicken die auch?
Bei dem Preis würde ich glatt zugreifen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#33 11.09.2019, 12:18
dixi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.01.2018
Beiträge: 75


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Den Zoll darf man aber nicht vergessen.
Da kommt noch einiges drauf
↑  ↓

#34 11.09.2019, 12:27
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.911


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Umsatzsteuer ja, wenn man Glück hat 7%.
Hörgeräte an sich sind aber zollfrei.
Allons-y!
↑  ↓

#35 11.09.2019, 13:06
Albman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.05.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Müssen aber CE-Kennzeichnung tragen, sonst lässt die der Zoll nicht ins Land. Ich weiß aus eigener Anschauung, dass viele Medizintechnikfirmen Produkte, die außerhalb der EU verkauft werden, nicht mit CE kennzeichnen, damit diese nicht in großem Stil zurück in die EU kommen.
Beste Grüße! Timo
↑  ↓

#36 11.09.2019, 14:18
sarahmaike Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.02.2016
Beiträge: 8


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Das ist allerdings nicht der Preis der Geräte der da genannt ist, sondern wenn man ein Paar Geräte dort kauft, dann erhält man das 4. Jahr Garantie und Service im Wert von angeblich 805 Dollar, sowie den TV-Connector im Wert von 325 Dollar dazu. Den Preis für ein Paar Discover 9 Geräte haben sie in der Anzeige nicht genannt, nur welche "Rabatt" man bei einem Kauf eines solchen Systems erhält und das dieser einen Gesamtwert von 1.130 Dollar habe.

Den TV Connector gibt es in Deutschland teilweise für unter 200 Euro und ich glaube auch kaum, dass sie irgendein Akustiker Service und Garantie für ein Paar Hörgeräte mit über 700 Euro bezahlen lässt.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.09.2019, 14:19 von sarahmaike. ↑  ↓

#37 11.09.2019, 15:21
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.911


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Das hatte ich erst so nicht rausgelesen... dabei bin ich normalerweise gar nicht so doof. Surprised
Ich hatte dieses "total value" zunächst als "Gesamtpreis" verstanden, aber es ist

So günstig ist das Angebot dann doch nicht... Garantieverlängerung auf vier Jahre für umgerechnet über 700 Euro ist schon echt happig, und der TV-Connector kostet bei mir im Laden auch deutlich weniger. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#38 11.09.2019, 16:27
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.294


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Hallo!

Weia, da hat sarahmaike super aufgepasst und als einzig sofort richtig gelesen und verstanden.

Das zeigt mal wieder das man genauer und präziser lesen sollte.

Gruß
sven
↑  ↓

#39 11.09.2019, 20:05
Horsti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.05.2019
Beiträge: 20


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Eigentlich wollte ich mit dem Artikel das Forum etwas lebhafter machen. Mit dem TV Connector hat mich auch stutzig gemacht. Ich weiß ja selbst, was ich für das Unitron 7 bezahlt habe.
↑  ↓

#40 12.09.2019, 03:17
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 283


Betreff: Re: Günstige Hörgeräte
Hallo, im Ausland HÖrgeräte kaufen ohne Anpassung und Ohrabdruck ist total daneben! Irgendwelche Hörgeräte ohne Gehörmessung: Da kann man gleich in eine überlaute Disco gehen, das schädigt das Gehör genauso. Und dann ohne Ohrabdruck, da kann das Ohrpaßstück doch nicht passen, und die Stöpsel, die bei den Online-Verschickungen geliefert werden, die können auch nicht passen. Da kann das Hörgerät leicht verloren gehen.
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:43.