#1 01.05.2015, 18:59
Jona Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2015
Beiträge: 31


Betreff: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Moin,
für uns ist das Thema Hörgeräte neu..... mein Sohn (11) wird demnächst ein Hörgerät bekommen (einseitige Schalleitungsschwerhörigkeit - Tympanosklerose laut Doc). Übernimmt die Krankenkasse alle Kosten? Oder müssen wir zuzahlen?

Gruß, Jona
Sohn 12, einseitig mittelgradig bis 60db hörgeschädigt
↑  ↓

#2 01.05.2015, 21:45
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 368


Betreff: Re: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Hallo,

soweit ich weiß werden bei Kindern alle Kosten übernommen.
Bei Erwachsenen sieht das ganz anders aus.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#3 02.05.2015, 15:59
muggel Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 702


Betreff: Re: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Hallo,

auch für Kinder gibt es Pauschalen.
Es hängt also ganz davon ab, für welches Hörgerät man sich entscheidet.
So zahlt keine Krankenkasse z.B das Lynx von GNResound vollkommen, egal, ob es sich bei dem Träger um ein Kind oder um einen Erwachsenen handelt.

Grüße,
Miriam
↑  ↓

#4 08.05.2015, 16:11
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.305


Betreff: Re: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Für eine Kinderversorgung zahlt die Krankenkasse mehr als für eine Erwachsenenversorgung. Außerdem ist die Batterieversorgung inklusive. Ich weiß es jetzt nicht exakt, aber ich meine, pro Hörgerät etwa 1.100 Euro. Lass dich vom Akustiker beraten!
Allons-y!
↑  ↓

#5 14.07.2015, 10:48
Valdemar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.07.2015
Beiträge: 1


Betreff: Re: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Eine gesetzliche Krankenkasse zahlt bis zu 784,94 Euro pro Hörgerät. Bei privaten Kassen sieht das wieder anders aus. Da kommt es drauf an welcher Betrag in der individuellen Vereinbarung steht.
Weitere Infos zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse finden sich hier.
↑  ↓

#6 14.07.2015, 21:16
pikacht Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.09.2008
Beiträge: 74


Betreff: Re: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Hörgerät?
Hallo, steht auch in dem verlinkten Artikel drin:(Zitat)

"Abe einer Hörminderung von über 80 dB grenzt die Schwerhörigkeit fast an eine Taubheit. In diesem Fall fällt die Kostenübernahme der Krankenkasse meist höher aus."

Und so sehe ich das auch !
Für Hörgeschädigte mit an "taubheit grenzender Schwerhörigkeit" zahlen die KK im Einzelfall sogar das komplette Hörgerät, wenn man sich an gewisse "Spielregeln" hält
und eine gewisse Ausdauer hat Wink
Gruß Pikacht
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:26.