#1 26.02.2016, 21:20
AbbyRocky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 28


Betreff: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Habe jetzt 1 Woche das Bolero Q30 von Phonak (HDO) getestet. Dieses klingt wesentlich besser als die Kassengeräte welche ich vorher hatte. Es pfeift nicht, der Klang meines Autoradios war auch besser. Leider hatte es keinen Noiser. Musste doch sehr viel lernen und hätte ihn gut gebrauchen können. Bei Orgelmusik hat es nach abklingen der Orgeltöne komische Geräusche von sich gegeben fast wie kochendes Wasser im Wasserkocher. Dies war aber nur kurz. Wenn sich 5 Personen neben mit unterhalten haben konnte ich mich gut mit meinem Gegenüber verständigen. Bei mehr wurde es schwierig. Bei kommenden Meetings werde ich mir sobald ich mich für ein Gerät entschieden habe wohl noch so ein Mikrofon oder eine Verstärker Anlage holen falls es gar nicht geht. Was mich auch etwas stutzig gemacht hat ist das man mir sagte das dies ein Auslaufmodell ist. Wird das dann gar nicht mehr weiter unterstützt? Oder gibt es die nächsten 6 Jahre aus jeden Fall noch Ersatzteile? Habe es auch nicht mehr auf der Phonak Seite gefunden. Da gibt es nur das Bolero V30 dies ist dann wohl der Nachfolger. Habe mir dieses Gerät auch noch mal bestellen lassen um mal zu testen was dann ausser der Zuzahlung der Unterschied ist. Kennt sich da jemand mit aus bzw. Kennt eine Seriöse Seite auf der man die Möglichkeit hat die Funktionen zu vergleichen? Momentan habe ich das Audeo mit Höhrer im Ohr und 2xS Schirm damit ich ein Gerät mit Noiser habe. Da ich es noch nicht lange teste kann ich noch nicht viel dazu sagen, werde dies in einem extra Bericht aber noch tun. Das einzige was mir aufgefallen ist, dass es zu piepen beginnt wenn neben meiner Wohnung die Glocken läuten. Also ich war drinnen und die Fenster zu. Sehr seltsam.
↑  ↓

#2 26.02.2016, 23:13
Skunkdude Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.09.2015
Beiträge: 139


Betreff: Re: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Hallo AbbyRocky,

kann bisschen was dazu sagen:
Das Bolero Q ist Bestandteil der Quest-Familie und nicht mehr das aktuelle Modell. Mit der Venture Serie (also allen V-Geräten) hat Phonak eine neue Funkfrequenz eingeführt. Wenn du dich also für weiteres Zubehör interessierst und für die Zukunft gerüstet sein willst, dann ist das Bolero Q nicht unbedingt das erste Mittel der Wahl.
Auswendig weiß ich jetzt nicht ob das Bolero Q einen Noiser besitzt (und Datenblätter wälzen will ich heute Abend auch nicht mehr Wink ) - das Bolero V tut das aber defintiv. Nennt sich Tinnitusbalance und kann auch per App gesteuert werden.

Bei den Ersatzteilen brauchst du allerdings keine Angst zu haben - die sind auf jeden Fall 6 Jahre verfügbar.

Schönes Wochenende,

Grüße!
↑  ↓

#3 27.02.2016, 09:49
AbbyRocky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 28


Betreff: Re: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Danke!
Werde das Bolero V einfach mal testen und dann schauen was es mir persönlich mehr bringt als das Q. Das mit dem Zubehör ist natürlich auch ein Argument. Beruhigt bin ich schon mal das es für das Q auch weiter Ersatzteile geben wird. Beim ersten Hörgerät ist man da irgendwie unsicher da ich mich ja dann 6 Jahre binde.
↑  ↓

#4 27.02.2016, 13:34
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 368


Betreff: Re: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Hallo,

ich hatte meine Phonak Claro 11 Jahre; dann war Ende mit Ersatzteilen.
Schlimm finde ich immer, dass das Zubehör zu den neuen HG nicht kompatibel ist;
Wie sieht das mit dem ComPilot aus? Kann ich den weiter verwenden?

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#5 27.02.2016, 14:12
Emil Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.01.2012
Beiträge: 166


Betreff: Re: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Hallo,

meine Antwort paßt nicht exakt zum Titel des Threads, aber ist vielleicht ganz interessant.

Ich bin auch immer sauer, dass das Zubehör nicht zu neuen HGs paßt.

Ich wollte gern die Phonak RemoteControl App nutzen und habe sie "runter geladen", damit kann man das Smartphone als Fernbedienung für die HGs einsetzen - eigentlich toll. Es funktionierte nicht, deshalb habe ich bei Phonak angerufen. Ergebnis, Für alle Powerhörgeräte gibt es noch keine V- Chips, damit funktioniert die App nicht und den ComPilot Air kann man auch nicht verwenden. Mit Q- Naidas wird man die neue Technik nie verwenden können, obwohl die erst 1 1/2 Jahre alt sind!

D.h. ich empfehle die V- Boleros , sonst läuft man Gefahr, die neusten Zuatzgeräte nicht nutzen zu können.



Gruß Emil
beidseitig Phonak Naida Q 70 UP
↑  ↓

#6 27.02.2016, 15:11
AbbyRocky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.01.2016
Beiträge: 28


Betreff: Re: Erfahrungen Bolero Q Phonak
Danke für den Hinweis Emil. Das es eine App gibt habe ich auch schon gehört. Da braucht man dann aber wohl wieder ein Zusatzgerät dass das klappt. Ist ja alles richtig teuer.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:39.