#1 16.07.2017, 10:43
Faber
Gast


Betreff: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Moin,
kann mir jemand erklären, warum das in der ForumÜberschrift genannte Unterforum "Erfahrungen mit... Akustikern" dann doch (lieber) fehlt?
Ist es nur ein Schelm, der sich BÖSES dabei denkt, oder war das "ein bedauerliches Versehen" und deshalb wird dieses Unterforum noch zeitnah "nachgereicht"? Grinning
↑  ↓

#2 16.07.2017, 11:05
bestianegra Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.06.2017
Beiträge: 38


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Hallo

Das wäre zwar ein interessantes Unterforum, Problem ist dass es aber auch schnell zu unwahren Tatsachenbehauptungen und Schmähbewertungen kommen kann bzw. diese so aufgefasst werden können.

Bei einer Unterlassungsklage ist dann nicht derjenige fällig der diese Behauptungen aufgestellt hat, sondern der Forenbetreiber. Und ich kann mir kaum vorstellen dass er a) die Zeit und b) die Lust hat, hier jede Minute zu verbringen um mögliche unwahre Behauptungen zu finden und zu löschen. Das Geld für Unterlassungsklagen kann der Forenbetreiber sicher auch besser anlegen/ausgeben.

Grüße
Ralph

Edit: Gruß vergessen. Wink
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.07.2017, 11:06 von bestianegra. ↑  ↓

#3 16.07.2017, 11:27
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von bestianegra:
Hallo

Das wäre zwar ein interessantes Unterforum, Problem ist dass es aber auch schnell zu unwahren Tatsachenbehauptungen und Schmähbewertungen kommen kann bzw. diese so aufgefasst werden können.

Bei einer Unterlassungsklage ist dann nicht derjenige fällig der diese Behauptungen aufgestellt hat, sondern der Forenbetreiber. Und ich kann mir kaum vorstellen dass er a) die Zeit und b) die Lust hat, hier jede Minute zu verbringen um mögliche unwahre Behauptungen zu finden und zu löschen. Das Geld für Unterlassungsklagen kann der Forenbetreiber sicher auch besser anlegen/ausgeben.

Grüße
Ralph

Edit: Gruß vergessen. Wink

das ist nachvollziehbar.
NICHT nachvollziehbar ist:
etwas vorzutäuschen, was man gar nicht einzuhalten gedenkt.
das ist ja schon fast wie die übliche stao-Praxis (nicht nur) der HGA-Zunft
(stao = so tun als ob)
LG
Gewichtl
↑  ↓

#4 16.07.2017, 11:38
bestianegra Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.06.2017
Beiträge: 38


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Hallo Gwichtl

Ich denke die Idee mit einer HA-"Bewertung" war am Anfang auch mal da. Das Internetrecht hat sich aber in den letzten beiden Jahren stark zu Ungunsten der Forenbetreiber gewandelt. Da braucht man schon fasst eine 24h-Anwalt um ein Forum rechtssicher zu führen.

Sauber wäre es vielleicht den Zusatz "Erfahrungen mit ... Hörakustikern ..." aus der Überschrift zu löschen. Dann werden weniger Erwartungen geschürt.

Eine Bewertungsplattform für HAs wäre sicher nicht schlecht. Voraussetzung wäre dann aber auch dass jeder Beitrag vor Veröffentlichung gelesen und geprüft wird. Vielleicht hast du ja die Zeit und Lust so etwas auf die Beine zu stellen.

Grüße
Ralph
↑  ↓

#5 16.07.2017, 11:57
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Dazu müsste die Person allerdings objektiv und unabhängig sein.
↑  ↓

#6 16.07.2017, 12:02
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von akopti:
Dazu müsste die Person allerdings objektiv und unabhängig sein.

zwei Fragen dazu:
1. WER beurteilt die "Objektivität und Unabhängigkeit"?
2. Warum funktioniert bei Ärztebewertungsplattformen wie z.B. "jameda" etwas, was bei der Hörgeräteakustikerzunft dann NICHT gehen sollte?
LG
Gewichtl
↑  ↓

#7 16.07.2017, 13:33
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Hier ein NDR-Berichtzu dieser Art Plattform.

Da du technisch versiert bist, kannst du selbst eine solche Plattform aufbauen und betreiben. Einfach eine Websitebereich bei einem Provider anmieten, mit einem ContentManagmentSystem (z.B. Joomla, ist OpenSource) unter Verwendung einer Vorlage ist es gar nicht schwierig eine Site herzustellen.

Problematisch wird es eher, Werbepartner zu finden um dann Anwälte finanzieren zu können, die dir dann die Rechtssicherheit bieten können. Denn dir gegenüber werden sich dann Firmen wie Kind, Geers, Fielman und Weltkonzerne aus der Medizintechnik stehen, die eigene Rechtsabteilung haben.

Ach ja, noch was. Die Seite muss dann ein Impressung besitzen, wo der Betreiber mit Namen und Adressen eingetragen werden muss. Das ist was anderes, wie in der Anonymität eines Forums.
Gruß

Dirk
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.07.2017, 13:41 von akopti. ↑  ↓

#8 16.07.2017, 15:36
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von akopti:
Hier ein NDR-Berichtzu dieser Art Plattform.

Da du technisch versiert bist, kannst du selbst eine solche Plattform aufbauen und betreiben. Einfach eine Websitebereich bei einem Provider anmieten, mit einem ContentManagmentSystem (z.B. Joomla, ist OpenSource) unter Verwendung einer Vorlage ist es gar nicht schwierig eine Site herzustellen.

Problematisch wird es eher, Werbepartner zu finden um dann Anwälte finanzieren zu können, die dir dann die Rechtssicherheit bieten können. Denn dir gegenüber werden sich dann Firmen wie Kind, Geers, Fielman und Weltkonzerne aus der Medizintechnik stehen, die eigene Rechtsabteilung haben.

Ach ja, noch was. Die Seite muss dann ein Impressung besitzen, wo der Betreiber mit Namen und Adressen eingetragen werden muss. Das ist was anderes, wie in der Anonymität eines Forums.
Gruß

Dirk

hallo Dirk,
danke für deine Mühe.
zwei Dinge dazu:
erstens:
was sollte die Rechtsabteilung von Herstellern veranlassen aktiv zu werden, wenn es um die Bewertung von Akustikerleistungen geht?
zweitens:
möchtest du "bange machen" nach dem Motto:
"wer etwas will, der findet Wege - wer etwas NICHT will, der erfindet Gründe"?
Ich erinnere mich noch lebhaft an dein beredtes Schweigen in meinem Thread zur Frage "Hörgeräte zum Festbetrag" in dem du mich auf die vielen "weißen Schafe" hinwiesest, die hier in ihrer Freizeit emsig und aufopferungsvoll bemüht seien, den Hörbeeinträchtigten zu helfen, und ich mir erlaubte zu fragen, WER denn zur Sicherstellung der Vorgaben des Paragraphen 19 der vereinbarten Hilfsmittelrichtlinie eine ernsthafte Hörgeräteoptimierung auf Basis einer Lautheitsskalierung und / oder Perzentilanalyse durchführt und das Ergebnis im "Restaurantsimulationsstörschall" prüft und dokumentiert. Da kam nix. Warum wohl nicht? Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#9 16.07.2017, 15:55
rhae Abwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beiträge: 1.148


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Akustiker tauchen jetzt bei den Krankenkassen auf, immerhin gibt es zwischen beiden öfters Meinungsverschiedenheiten welche Hilfsmittel benötigt werden und wer sie zu bezahlen hat. Nicht erwünscht sind Beiträge mit persönlichen Angriffen gegen Akustiker.

vg Ralph
↑  ↓

#10 16.07.2017, 16:15
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Weil es bei dir sehr egal ist was man schreibt. Du gehst auf nichts ein und beharrst auf deinen Standpunkt der nach deiner Meinung rechtens sein soll. Andere Auffassungen lässt du nicht gelten.

Lautheitskalierung und Perzentilanalyse sind geeignete Messmethoden für eine Anpassung und Evaluierung, heißt aber noch lange nicht, dass damit ein Sprachverstehen im Störgeräusch wirklich verbessert wird. Das du diese vorschiebst und gleichzeitig Messmetheoden zu Ermittlung und Überprüfung der Diskrimination nicht anerkennen willst, zeigt, dass du die Zusammenhänge nicht überblickst.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#11 16.07.2017, 16:51
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von akopti:
Weil es bei dir sehr egal ist was man schreibt. Du gehst auf nichts ein und beharrst auf deinen Standpunkt der nach deiner Meinung rechtens sein soll. Andere Auffassungen lässt du nicht gelten.

Lautheitskalierung und Perzentilanalyse sind geeignete Messmethoden für eine Anpassung und Evaluierung, heißt aber noch lange nicht, dass damit ein Sprachverstehen im Störgeräusch wirklich verbessert wird. Das du diese vorschiebst und gleichzeitig Messmetheoden zu Ermittlung und Überprüfung der Diskrimination nicht anerkennen willst, zeigt, dass du die Zusammenhänge nicht überblickst.

Gruß

Dirk

Hallo Dirk,
inwieweit verbessern denn Dikriminationsfeststellungsmessverfahren das individuelle Sprachverstehen "bei Umgebungsgeräuschen und in größeren Personengruppen" mehr als Lautheitsskalierung und Perzentilanalyse.
Anders gefragt: wo schloss ich sie aus?
Noch anders gefragt:
um hier eine individuelle Verbesserung feststellen zu können:
müsste da nicht mindestens OLSA oder GÖSA selbstverständlich sein?
wie will man denn sonst beurteilen, was sich so mit dem Sprachverständnis "bei Umgebungsgeräuschen in größeren Personengruppen" verändert, bei Einsatz des "ausreichend zweckmäßig wirtschaftlichen" Hörsystems?
LG
Gewichtl_
↑  ↓

#12 18.07.2017, 04:36
Lchtschwrhrg Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.01.2017
Beiträge: 456


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Hallo Gwichtl,

versuchs doch mal beim Bewertungsportal "Yelp" unter "Geschäfte / Lokale Dienstleistungen"
↑  ↓

#13 18.07.2017, 06:54
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von Lchtschwrhrg:
Hallo Gwichtl,

versuchs doch mal beim Bewertungsportal "Yelp" unter "Geschäfte / Lokale Dienstleistungen"
moin,
danke für den Tipp Happy
↑  ↓

#14 18.07.2017, 06:57
Faber
Gast


Betreff: Re: hier fehlt ein angekündigtes Unterforum...
Zitat von rhae:
Akustiker tauchen jetzt bei den Krankenkassen auf, immerhin gibt es zwischen beiden öfters Meinungsverschiedenheiten welche Hilfsmittel benötigt werden und wer sie zu bezahlen hat. Nicht erwünscht sind Beiträge mit persönlichen Angriffen gegen Akustiker.

vg Ralph

danke dafür Smiling
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:58.