#1 07.11.2017, 09:06
schraube0207 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.11.2017
Beiträge: 7


Betreff: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit Kind Hörgerätakustiker?

Die vertreiben ja ihre eigenen Geräte und sind auch etwas teurer? Wie sind die Geräte im Vergleich zu anderen? Leider hab ich im Forum nicht viel dazu gefunden, deshalb der Threat.

Ich bin noch relativ Neu in diesem Bereich. 2013 das erste Hörgerät, Regelversorgung, nie groß getragen. Nun bereitete mir mein Hörverlust im Alltag zunehmend Probleme und ich wollte noch mal einen neuen Versuch starten. Diesmal mit einem InEar Gerät mit einer Zuzahlung von ca. 1200€.
Ich bin erst 35.

lieben Dank
↑  ↓

#2 07.11.2017, 09:30
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.200


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo!

Selber habe ich mit Kind keine Erfahrungen.

Ich kann Dir nur den guten Rat geben viele Geräte von vielen Herstellern zu testen. Jeder Hörverlust ist individuell.
Daher muss man testen testen testen ...
Niemals auf einen Hersteller von vorne herein festlegen.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 07.11.2017, 12:55
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.613


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Kind hat keine eigenen Geräte, sondern verkauft Hörgeräte mit eigenem Label. Die meisten Kind-Geräte sind von Audifon und Oticon.
Allons-y!
↑  ↓

#4 07.11.2017, 14:28
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 260


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo, ich selber hatte bisher nichts mit Kind zu schaffen, aber meine frühere Freundin. Die bekam entweder ein falsches Hörgerät oder viel zu stark. Ein weiterer Besuch dort hat nur soviel gebracht: Sie müssen sich erst dran gewöhnen! Kein nochmaliges Nachschauen oder nachregulieren. man hat sie einfach mit der Äußerung wieder rausgeschickt. Schlechter Kundendienst! Seither liegt das Gerät in der Schublade. Hauptsache, die Firma hat gut verdient!Ich betrete bestimmt keinen Kind-Laden!
↑  ↓

#5 07.11.2017, 15:58
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.613


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Das scheint Teil der Philosophie der großen Ketten zu sein. Im Fokus sind die Neuversorgungen: Rein, ran, raus, fertig.
Meine letzten Ausgangsrechnungen über die verbleibende Reparaturpauschale wg. Leistungserbringerwechsel zu an Vitakustik, Kind und Amplifon wurden innerhalb weniger Tage überwiesen. Da macht sich offenbar auch niemand die Mühe und fragt mal beim Kunden an, was ihn denn zum Akustikerwechsel bewegt.
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.11.2017, 15:58 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#6 07.11.2017, 16:14
Faber
Gast


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
moin,
Eine KIND-Filiale hat gerade das (zweifelhafte) "Vergnügen" den "Gewichtl" in der "Ausprobephase" zu haben.
Bisher ist festzustellen:
KIND hat eine total festgelegte Ablauf-Agenda, die offenbar auch von jedem Mitarbeiter in jeder Filiale strikt einzuhalten ist.
Das bedeutet: egal, was Kunde für Vorstellungen hat, die sind sekundär gegenüber den Gesprächsverlaufsvorrangigkeiten, bei denen die Kundenansage bestenfalls als Stichwortgebung ge- und damit missbraucht wird.
Dazu gehört ein schriftlicher Ablaufplan, der psychologisch bereits von vorneherein die Termine begrenzt.
Dazu gehört die - fast zwangsweise - Einbindung eines Ohrenarztes mittels persönlichem Anschreiben an diesen.
Dazu gehört das "Aufpreisprozedere" beginnend mit Gehäusefarbwunsch, Otoplastikmitsprachewunsch, Ex-Hörer, etc.
Dazu gehört die strikte Ablehnung einen ganzen Satz (OLSA, GÖSA) - anstelle eines Einsilberwortes - als Gerätevergleichstest zu verwenden.
Bisher also:
Solange NICHT als potenzieller und potenter ZuzahlungsbereitschaftsKunde geoutet, solange nur "zu Versorgender nach StandardAblaufPlan".
Schaun mer mal, wie´s weiter geht.
LG
Gewichtl
↑  ↓

#7 07.11.2017, 23:07
schraube0207 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.11.2017
Beiträge: 7


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Ich bin gespannt.
↑  ↓

#8 08.11.2017, 09:17
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.200


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo!

Mich wundert das nicht.
Jemanden wie gewichtl wird jeder versuchen loszuwerden.
Auf welche Art auch immer.

Gruß
sven
↑  ↓

#9 08.11.2017, 09:45
Doris Z. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.02.2016
Beiträge: 56


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Ich versuche jetzt mal so objektiv wie möglich zu antworten. ;-)
Wenn du darauf Wert legst aus einem möglichst breiten Herstellerportfolio „auswählen“ zu können, dann rate ich dir von dieser Kette ab.
↑  ↓

#10 08.11.2017, 13:04
Faber
Gast


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
moin,
mein "Absch(l)ussBericht":
KINDfiliale hat heute - nach Rücksprache mit vorgesetzter Instanz - die typische Notbremse "mangelndes Kundenvertrauen und damit Anpassungsabbruch" gezogen, anstelle die mir in der letzten Sitzung für diese Sitzung zugesagte Lautheitsskalierung durchzuführen.
Ich vermute: man hat mich als "renitentes Petze-Gewichtl" geoutet Smiling
Aber auch hier wieder:
tatsächlicher Versorgungsanspruch besteht nur bei gefügigem Wohlverhalten in demütiger Bittsteller- statt informierter Kundenkönigrolle.
Da ist bzgl. Selbstverständnis dieser Handwerker noch deutlich Luft nach oben.
Sie werden es schon bald merken.
Da gibt´s von H. Bonsell von der EUHA ein schönes VID zu auf youtube Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#11 08.11.2017, 13:13
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.200


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo!

@gewichtl:
Wundert Dich das?
Wenn ich auch generell nichts von diesen Ketten halte,
aber in diesem Fall stehe ich hinter denen. Ich kanns gut nachvollziehen.

Gruß
sven
↑  ↓

#12 08.11.2017, 14:06
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.613


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Die Ketten können aber auch nur existieren, weil alles von vorne bis hinten straff reguliert, organisiert und kontrolliert wird. Wenn sich da jeder Akustiker so viel Zeit und Spielraum nehmen könnte, wie er es für richtig hält, würde das Geschäft nicht wirtschaftlich laufen. Dass da die Individualität und persönliche Kundenbindung auf der Strecke bleibt, liegt in der Natur dieses Geschäftskonzepts.

Wer ohne großes Drumherum schnell und "anonym" versorgt werden will, geht zu ner Kette.
Wer es persönlich und individuell mag und gerne wiederkommen möchte, geht zu nem "Kleinen".
Allons-y!
↑  ↓

#13 08.11.2017, 14:11
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.200


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Hallo!

Ich wundere mich ja immer wieder das die Ketten überhaupt noch existieren.
Das liegt aber wohl daran, das sie eben auf Grund der Größe und der Massenabfertigung billig sind.
Somit haben sie Arme und Geringverdiener als Kunden.
Somit wird die schlechte Situation dieser Leute ausgenutzt.

Gruß
sven
↑  ↓

#14 08.11.2017, 15:43
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.613


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Das Konzept geht einfach auf. Hörgeräte werden ja fast spontan mit dem "Kind im Ohr" ersetzt. Und was mach ich plötzlich, wenn ich ein Hörgerät haben will? Kind fällt mir zuerst ein. Also rennen alle zu Kind. Wink
Noch besseres Beispiel ist Brille = Fielmann. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#15 08.11.2017, 19:45
Lchtschwrhrg Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.01.2017
Beiträge: 456


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Nun, die Zeitschrift "TEST" hat in 2016 einen ausführlichen Test der Ketten mit HG-Erfahrenen Testern gemacht.
Ich selbst war in einem Kind Laden - und stelle vorab mal fest, es kommt immer auf die Person an, die als Ansprechpartner und späterer Aku da sitzt.

Die gegebene Info war recht gut, selbst zur Preisstruktur wurde eine Info gegeben weiter wurde zwar ein tolles Demo Gerät gezeigt und ans Ohr gesetzt - wirklich gut - doch das gäbe es in Wirklichkeit nicht. Auf die Frage nach der werblich herausgestellten Null-Euro Lösung wurde dann aber klar, dass das allereinfachstes Level war und das Interessse nahm spürbar ab. Entgültig rangierte sich der Filialleiter damit aus dem Rennen, dass er auf die sehr enge Personalsituation verwies, Termin weit in der Zukunft enbot und dann auch noch den Azubi als möglichen Anpasser für eine Erstversorgung benannte - da war Kind für mich relativ sichr schon draußen - andererseits, das Demogerät passte ohne jegliche Einstellung super - ich fühlte mich sofort wohl. Außerdem war die Filiale nicht so weit weg, gegenüber den "Zaubern" , die immer schön blümchenreich formulierten und alles geht aber was für KK-Geräte das müsse man dann sehen - nein, kann nichts benennen, und keine klare Info - da war Kind etwas konkreter, so dass ich fast dort gelandet wäre.
↑  ↓

#16 08.11.2017, 21:58
schraube0207 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.11.2017
Beiträge: 7


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Ich bin eigentlich recht zufrieden mit meinem HG von Kind, auch mein AK ist sehr nett.
Nur habe ich Probleme auf Arbeit, arbeite in der Küche, dort etwas zu verstehen. Deshalb rief ich bei Kind an und sie gaben mir Morgen 10 Uhr ein Termin um ein Programm etwas zu verfeinern.

Nur liegt meine Frage im ersten Posting einem Gefühl zu Grunde was ich habe wenn ich mit meinem Akustiker spreche. Ich habe das Gefühl das er nicht ehrlich zu mir ist und ich fühle mich nicht individuell behandelt, eher so wie jeder andere Kunde.
↑  ↓

#17 08.11.2017, 22:31
Faber
Gast


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
moin schraube0207,
WARUM solltest du aus Sicht des Hörakustikers was Anderes als jeder andere Kunde sein?
WAS empfindest du daran als unehrlich, wenn du das für ihn NICHT bist?
LG
Gewichtl
↑  ↓

#18 09.11.2017, 13:21
schraube0207 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.11.2017
Beiträge: 7


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
WARUM schreibst du immer GROß? Es kommt auch so an!

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, vielleicht fehlt mir die Individualität.



LG
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 10.11.2017, 08:29 von schraube0207. ↑  ↓

#19 06.12.2017, 17:05
Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Schraube, ich bin Kundin bei Kind und zufrieden mit meiner Filiale. Die Chemie stimmt einfach zwischen den AKUS und mir und ich denke, darauf kommt es an. Wenn ich das Gefühl hätte sie wären nicht ehrlich zu mir, dann wäre ich da nicht Kundin.

Allerdings steh ich als Kundin immer persönlich im Laden, spreche Probleme sehr direkt an und versuche genau zu formulieren wo es wie hakt und was ich mir wünsche.
↑  ↓

#20 06.12.2017, 20:23
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.12.2017
Beiträge: 100


Betreff: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Kind?
Das große Problem der Ketten ist (gerade bei Kind und Geers), dass man nicht genau weiß,welche Technik wirklich im Gerät steckt. Sind oft verlagerte Techniken,die günstig eingekauft wurden. Fielmann hat einem Herren,der später zu mir kam, ein Gerät verkauft,was es schon seit über 7 Jahren auf dem Markt gab. Es wurden die Reste aufgekauft,weil billig. Der Kunde merkt es nicht,weil er davon keine Ahnung haben kann. Ich das geht gar nicht. Deswegen bin ich gegen die drei großen. Und günstiger sind sie trotzdem nicht,dass ist noch das schlimmste...
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 17:06.