#21 18.12.2017, 02:49
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
Zitat von Gerhard_R:
Zitat von Gewichtl:
moin Gerhard R,
können wir uns darauf einigen, dass die Vokabeln und Unterstellungen die DU verwendest NICHT als Hetze gelten, du Troll? Smiling
da hab´ich ja dann einen reichhaltigen Fundus Smiling
LG
Gewichtl

nein. f_ck

gut Gerhard R,
schön, dass du dich wahrheitsgemäß dem stellst, dass das was du mir gegenüber betreibst, den Tatbestand der "Hetze" erfüllt, den ich ab sofort regelmäßig melden werde, damit die Mods nicht in den Verdacht geraten in diesem Forum Meinungslenkung zu betreiben per einfacher Anwendung von Doppelstandards Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#22 18.12.2017, 03:58
Gerhard_R Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 27.09.2016
Beiträge: 400


Betreff: Re: Sonic ?
ich versuche dich hier wegzuekeln, ja.

und das hat Gründe und das ich auch kein Geheimnis.

Du bringst nichts konstruktives.
Oticon OPN1, 105dB.PM, closed.
Innenohr SHG. Wannekurve. 40-80-40.(Tief- Mitte-Hoch).
↑  ↓

#23 18.12.2017, 06:59
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 701


Betreff: Re: Sonic ?
Hallo,

ich weiss ja nicht, welche Probleme du neben der Schwerhörigkeit hast aber:
1. ich habe auf einen Witz seitens Katja mit einem Witzposting geantwortet. Diesen sogar explizit gekennzeichnet. Ja, es ist ein off-Topic Beitrag gewesen, dennoch habe ich niemanden dadurch angegriffen. Deine Unterstellungen mir gegenüber (mangel an Logik und Verständnis) kannst du also bitte knicken!
2. ich lese mal wieder den Beschluss anders. Es muss nachgewiesen werden, dass die „teuren“ Hörgeräte messbar besser sind. Die Tests, um dieses festzustellen werden nicht per Beschluss festgeschrieben. Es steht auch nirgends, dass diese Tests von einem unabhängigen Dritten durchgeführt werden müssen. Vielmehr sehe ich nur Aussagen, dass ein SIGNIFIKANT besseres Verstehen erreicht werden muss. Ob dieses durch den MdK, einen klinikansässigen Audiologen oder durch einen Akustiker geschieht, ist irrelevant. Im vorliegenden Fall wurden die Tests eines Audiologen in einer Klinik oder CI-Zentrum als Grundlage genommen.
3. du interpretierst unheimlich viel statt zu zitieren. Dadurch drängst du dem Leser eine (durch deine Interpretation falsche) Aussage auf. Nichts im Urteil besagt, da ein Olsa durchgeführt werden muss und nirgendswo steht, dass eine dritte Stelle dieses machen muss. Vergleichende Messungen macht der Akustiker eh... und ob und welche Tests er nutzt ist seine Sache.
4. Es steht dir jederzeit frei, zu einem HNO oder in HNO Kliniken / Hörzentren zu gehen und (ggf. gegen Bezahlung) diese Tests zu machen. Meine Erfahrung ist jedoch: die (zusätzlichen) Tests zeigen nichts anderes als der Akustiker bereits gemessen hat. Dies war auch in dem vorliegenden Fall so. Alle (!!!) audiologischen Tests zeigten eine signifikante Verbesserung der gewünschten Hörgeräte ggü den "Festbetragsgeräten".
Aber, wie aus anderen deiner Postings erkennbar ist: den Tests des Akustikers glaubst du ja nicht, sondern unterstellst kollektiv Betrügerei.
Akustiker haben nur nichts davon - aber auch das willst du nicht sehen, sondern unterstellst, dass Akustiker die Testergebnisse verfälschen. Also wiederum kollektive Betrügerei durch Akustiker.
5. Urteile dienen dazu, dass man Möglichkeiten sehen kann, um das zu erreichen, was man benötigt. Wenn du der Meinung bist, dass dir zum Behinderungsausgleich höherwertige Hörgeräte zustehen, dann musst du die Kostenübernahme beantragen. Im Rahmen dessen kannst du deine Krankenkasse bitten, den MdK einzuschalten mit dem Ziel, dass dieser die von dir gewünschten Tests durchführt oder um Nennung von Institutionen (Audiologien, Hörzentren, Akustikern) bitten, die diese Tests durchführen. Dies ist dein Recht... und nicht nur deins, sondern es kann jeder so vorgehen.
Aber: glaube blos nicht, dass der MdK objektiv ist! Der MdK arbeitet für die Krankenkasse, der es vorwiegend darum geht, Kosten zu sparen! (Btw: der Akustiker hat nichts davon, wenn die Krankenkasse Kosten sparen will!!!)

Kurzum:
Zitat:

im willkürlich und vorschnell seitens KatjaR gesperrten Thread "Hörgeräte-TÜV" sprach ich alles das an, was das Gericht jetzt in seinem Beschluss als Grundlage zum Recht der Hör-Hilfe-Bedürftigen bzgl. bestmöglichem Ausgleich ihrer Funktionseinschränkung AUFZAHLUNGSFREI erwarten darf..
... du vergisst schon wieder: nach entsprechendem Antrag und "Beweis", dass ein über dem "Festbetrag" hinausgehender Betrag medizinisch notwendig ist!!!
Genauer gesagt steht im Urteil:
Damit sind die Voraussetzungen (Anmerkung meinerseits: Antrag auf Sachleistung ohne Beschränkung auf den Festbetrag, Nachweis der signifikaten Vergesserung des Sprachverstehens des über den Festbetrag hinausgehendem Hörgerät), nach der Rechtsprechung des BSG und des Senats zur Versorgung mit Hörgeräten als Sachleistung ohne Beschränkung auf den Festbetrag erfüllt.
Zitat:

1.
nicht die Messungen des Hörgerätevertriebs sicherten der Betroffenen ihre Rechte, sondern "objektive unabhängige Messungen Dritter".
nichts Anderes ist mein Reden Smiling
Nein, es steht nirgends, dass die Messung durch einen Dritten zu erfolgen hat oder dass die Messungen des Akustikers (btw... Hörgerätevertrieb sind wohl eher die Firmen, die Hörgeräte herstellen!!!) nicht ausreichend wären.
Zitat:

2.
es ging dabei ausdrücklich um VERGLEICHENDE Messungen.
nichts Anderes ist mein Reden Smiling
Diese sind Bestandteil aller Anpassungen. Auch dieses wurde dir schon mehrfach mitgeteilt!
Zitat:

3.
die Messungen beinhalteten ausdrücklich auch die von den Krankenkassen vorgesehenen, aber vom Hörgerätevertrieb permanent verweigerten Satztests "OLSA"
nichts Anderes ist mein Reden Smiling
Nein. Auch das steht da nicht. Es wurde gesagt, dass in diesem Fall auch ein OLSA-Test gemacht wurde und dass dieser nichts anderes besagt als die anderen Messungen. Es wird aber nicht gesagt, dass dieser notwendig ist oder ausdrücklich verlangt wurde.
Zitat:

Fazit:
Das Gericht bestätigt mit seiner Tatbestandsaufnahme genau DAS, was offensichtlich ist:
Der Hörakustiker als eigeninteressen Verfolgender sichert NICHT die objektiven Messergebnisse, die dazu führen, dass der Betroffene seine Rechte OHNE Aufzahlung erhält.
Auch das steht da nicht.

Zitat:

fehlt´s Euch derartig an stichhaltigen Argumenten, dass ihr jetzt schon das Modewort "Verschwörungstheorie" nötig habt, nachdem "Paranoia" nicht reichte?
Zeige mir bitte, wo ich dir Paranoia oder Verschwörungstheorie unterstellt habe! Ansonsten unterlasse diese Art der Unterstellung mir gegenüber.

Grüße,
Miriam
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 18.12.2017, 09:19 von muggel. ↑  ↓

#24 18.12.2017, 10:16
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
moin muggel,
in deinem Beitrag zum GerichtsBESCHLUSS - nicht "Urteil" - generalisierst du,
während ICH mich auf diesen konkreten Beschluss bezog.
DAS ist der Unterschied Smiling
DU zogst den falschen generalisierenden Schluss: "Kasse muss immer blechen",
ICH behaupte: dieser Fall zeigt, dass objektive Messungen seitens DRITTER erst "gerichtsfesten Aussagewert" erlangen, was auch logisch ist, weil - wenn der Messungsbewerter Eigeninteressen an den Messergebnissen hat - es sonst mit der "Objektivität" hapert.
verschtehscht? Smiling
übrigens:
schön, dass du dich von deiner Beteiligung an der Einführung des Begriffes "Verschwörungstheorie" distanzierst. Danke dafür Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#25 18.12.2017, 12:45
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.113


Betreff: Re: Sonic ?
Um mal auf den eigentlichen Sinn dieses Themas zurückzukommen:

Sonic-Geräte sind im Grunde Bernafon-Geräte.
Cheer 20, 40 und 60 enstprechen Nevara 1, Saphira 3 und 5. Die Sonic-Geräte sind preisgünstiger, jedoch etwas abgespeckter. Beispielsweise hat das Nevara 1 ein automatisches Richtmikrofon; das Cheer 20 nicht.

Anders sieht es bei den neuen Sonic Enchant aus. Die sind (nach meiner bisherigen Erfahrung) das exakte Ebenbild der Bernafon Zerena.
Allons-y!
↑  ↓

#26 18.12.2017, 13:51
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
moin Ohrenklempner,
danke für die Info dazu Smiling
wie sieht es eigentlich aus,
mit Bernafon Inizia 3 mit Ex-Hörern?
oder noch anders gefragt:
Ich möchte ja gern DAS an´s Ohr bekommen, was mir nach gültiger Rechtslage zusteht - und auch nix Anderes - und auch nicht mehr.
Da mein individuelles Problem in meinem konkreten Hörumfeld letztlich nur "größere Räume" und "größere Personengruppen" betrifft, ich aber den Eindruck habe, dass für MEIN Wortverständnis es von besonderer Bedeutung ist, dass das was ich verstehen soll deutlich voluminöser ankommt als das "Quäken eines DECT-Telefontones", bin ich sehr daran interessiert, Hörsysteme ans Ohr zu bekommen, die eben NICHT:
* streamen können,
* bluetooth können,
* Akklimatisierungsmanager besitzen,
* datalogging können,
* fernbedienbar sind,
* Akkus haben.
* besonders klein sind,
* besonders "in" sind. Smiling
aber dafür:
* am Ohr bedien- und abschaltbar,
* ein Programm "Geräuschteppich" mit omnidirektionaler, breitestmöglicher, filterbefreiter Frequenzabdeckung mit maximaler Herstellung individueller Frequenzlinearität (dbHL) und geringstmöglichem Eigenrauschen
(mind. 8 individuell konfigurierbare Frequenzbereiche, mind 0,1 bis 10 kHz).
* ein zweites Programm "Sprachbanane" mit bestmöglichem, individualisierbarem "Partynoisemanagement" (engstmöglicher Kegel für die fixdirektionale Mikrofonwirksamkeit).
* 13er Batterie
Ende Gelände Smiling
Hast du Empfehlungen, welche Geräte da infrage kämen?
Danke Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#27 18.12.2017, 14:42
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 701


Betreff: Re: Sonic ?
Zitat von Gewichtl:

Ich möchte ja gern DAS an´s Ohr bekommen, was mir nach gültiger Rechtslage zusteht - und auch nix Anderes - und auch nicht mehr.
[...] bin ich sehr daran interessiert, Hörsysteme ans Ohr zu bekommen [...]
(sinngemäß:) was folgendes kann / hat:
* am Ohr bedien- und abschaltbar,
* ein Programm "Geräuschteppich" mit omnidirektionaler, breitestmöglicher, filterbefreiter Frequenzabdeckung mit maximaler Herstellung individueller Frequenzlinearität (dbHL) und geringstmöglichem Eigenrauschen
(mind. 8 individuell konfigurierbare Frequenzbereiche, mind 0,1 bis 10 kHz).
* ein zweites Programm "Sprachbanane" mit bestmöglichem, individualisierbarem "Partynoisemanagement" (engstmöglicher Kegel für die fixdirektionale Mikrofonwirksamkeit).
* 13er Batterie
Wer sagt, dass die Features, die du haben möchtest, medizinisch notwendig sind?
- Am Ohr aus- und einschaltbar -> Luxus, hat mit Hören nichts zu tun
- mindestens 8 individuell konfigurierbare Frequenzbereiche -> sehe ich pauschal keine individuelle Notwendigkeit für
- Frequenzbereich: 0.1 bis 10 kHZ-> sehe ich auch keine individuelle Notwendigkeit für. Insbesondere im Hinblick auf die "Sprachverstehprobleme im Störschall" kann sogar eine geringere Bandbreite und damit ein "hörgerätbedingtes Aussortieren von Hörmüll" sinnvoller sein
- 13er Batterie -> medizinisch nicht notwendig

Kurz: 3/4 deiner "Must-Have" sind Wunschoptionen, die nicht medizinisch notwendig sind. Aber du willst diese ohne Aufzahlung / Zuzahlung.

Grüße,
Miriam
↑  ↓

#28 18.12.2017, 14:48
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.113


Betreff: Re: Sonic ?
Inizia 3 nano RITE hab ich tatsächlich noch ein paar da. Allerdings haben die nur ne 312er Batterie und lassen sich auch nicht so gut bedienen, da nur ein Knopf pro Gerät und keine binaurale Synchronisation. Alternativ wäre Nevara 1 oder Cheer 20 eine schöne Alternative, beide allerdings mit 312er-Batterie.
Allons-y!
↑  ↓

#29 18.12.2017, 16:34
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
hey muggel,
dein dümmlicher Beitrag #27 entlarvt dich doch nur selbst:
du willst mich stets nur "bestänkern" Smiling
meine Argumente:
Versorgungsziel:
"bestmöglicher Funktionsdefizitausgleich auf aktuellem, medizinischen und technischen Stand" und das "ausreichend, zweckmäßig, wirtschaftlich".
Du machst dich jetzt wirklich lächerlich mit z.B. dem "Feature": 13er Batterie am Ohr abschaltbar, (wirtschaftlich Strom sparen) sei faktisch LUXUS Smiling
und "pauschal" ist bei mir auch nix, weil Anspruch auf "individuell bestmöglich"...
verschtehscht?
LG
Gewichtl
↑  ↓

#30 18.12.2017, 16:42
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 765


Betreff: Re: Sonic ?
Um Ironie verstehen zu können braucht es ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen. „Die Ironie offenbart, dass linguistische Regeln nicht ausreichen, eine Äußerung zu verstehen“, sagt Spotorno. Man muss die Semantik des Satzes erfassen.

Und das geht nur mit Empathie. Die psychologische Erklärung für diesen komplexen Kommunikationsprozess liefert die Theory of Mind (ToM), auch Mentalisierung genannt. Nach der Definition des Psychoanalytikers Peter Fonagy bezeichnet sie die „Fähigkeit, das eigene Verhalten oder das Verhalten anderer Menschen durch Zuschreibung mentaler Zustände zu interpretieren“. Kein Wunder dass uns Gewichtl nicht versteht Muggel ;-)
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#31 18.12.2017, 16:59
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
moin,
"Ironie" ist das Eine,
als "Ironie" getarnte Demagogie ist das Andere Smiling
verschtehscht den Unterschied? Smiling
bitte nicht wieder wegzensieren, weil unangenehm,
liebste KatjaR (Ironie) Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#32 18.12.2017, 17:11
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 765


Betreff: Re: Sonic ?
Du sprichst von Demagogie? Das ist dermaßen lächerlich. Wer ist denn die ganze Zeit hier auf einem Hetztrip unterwegs? Wenn man dann darüber einen Witz macht ist das Demagogie, was du machst natürlich sachliche Diskussion....sehr interessant wie du das so wahrnimmst.....
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#33 18.12.2017, 17:34
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
moin KatjaR,
zum Thema "sachliche Diskussion" vielleicht mal klarstellend meine "Diskussionsgrundlage", die DU nicht teilen musst, aber, wie eine kluge - und wegen ihrer Klugheit ermordete - Frau einst sagte:
"Freiheit ist stets auch die Freiheit des ANDERS Denkenden" Smiling
1.
Ich gehe davon aus, dass jedem Versicherten DAS zusteht, wofür er seine Beiträge bezahlt.
2.
Ich gehe davon aus, dass "Objektivität" NICHT von denjenigen erwartet werden darf, die einen deutlichen wirtschaftlichen Vorteil von "NICHT-Objektivität" haben.
3.
Ich gehe davon aus, das "Intransparenz" einen Grund hat - nämlich DEN, zu übervorteilen.
4.
ich gehe davon aus, dass überwiegend fälschlich mit "Verstehverbesserung in herausfordernden Situationen" Kunden zu Zuzahlungen veranlasst werden, für Dinge, die bereits durch Kassenbeiträge bezahlt waren.
5.
Ich gehe davon aus, dass solches Verhalten des wissentlichen Vertragsbruchs den Tatbestand des Betruges erfüllt.
6.
ich gehe davon aus, dass das Nichtanbieten von Satztests genau diesen Betrug zu decken helfen soll.
7.
ich gehe davon aus, dass erst die Abschaffung von Kassenbeteiligung an der Hörsystemversorgung helfen würde, diese Abzockverführung zu beenden und so etwas wie einen "transparenten Markt" zu etablieren.

DAS ist die Grundlage - und MEINE Haltung - MEINE Meinung, von der aus ich immer wieder hier interveniere.

LG
Gewichtl
↑  ↓

#34 18.12.2017, 17:42
MarcoDuNRW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.12.2017
Beiträge: 28


Betreff: Re: Sonic ?
Heute habe ich dann mal die Geilste Aussage von einem AC gehört ich kann ihnen nicht sagen was wir an zuzahlungsfreien Geräten führen da ich ja nicht weiß was ich brauchen Laughing

Ja nee is klar ich gehe ein Autohaus sagen dem Verkäufer ich möchte nicht mehr als 20.000 Euro ausgeben und frage was er mir anbieten kann er erwidert kann ich ihnen nicht sagen ich weiß ja nicht was sie suchen >>> nicht mehr als 20.000 Euro<<<

oder um mal beim AC zubleiben nicht mehr als das was die Kasse zahlt
eigentlich doch ne klare Frage Helpless
↑  ↓

#35 18.12.2017, 17:53
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
Zitat von MarcoDuNRW:
Heute habe ich dann mal die Geilste Aussage von einem AC gehört ich kann ihnen nicht sagen was wir an zuzahlungsfreien Geräten führen da ich ja nicht weiß was ich brauchen Laughing

Ja nee is klar ich gehe ein Autohaus sagen dem Verkäufer ich möchte nicht mehr als 20.000 Euro ausgeben und frage was er mir anbieten kann er erwidert kann ich ihnen nicht sagen ich weiß ja nicht was sie suchen >>> nicht mehr als 20.000 Euro<<<

oder um mal beim AC zubleiben nicht mehr als das was die Kasse zahlt
eigentlich doch ne klare Frage Helpless

Moin Marco,
DIESE Aussage des Hörakustikers (diesmal absichtlich NICHT "HörgeräteVERKÄUFER") finde ich aber tatsächlich interessant, weil fair, vertragskonform UND für dich nützlich!!!
Grund:
DAS ist genau DAS, was die Kasse sagt:
es geht NICHT um konkrete GERÄTE, sondern um individuelle Erfordernis (gleichgültig, was das im Einzelfall dann als Einkaufspreis bedeuten kann).
Das bedeutet für DICH:
DER Hörakustiker klingt erst einmal so, als würde er von deinem individuellen Hörumfeld, deinem Hörverlust und deiner individuellen Verstehproblematik abhängig machen, welches Hörsystem - welcher Technologiestufe - er dir aufpreisfrei anbieten kann.
DAS würde ICH beim Wort nehmen.
LG
Gewichtl
↑  ↓

#36 18.12.2017, 17:55
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 765


Betreff: Re: Sonic ?
Ich gehe davon aus dass du mittlerweile selbst das glaubst woran du dich klammerst, das tun Zeugen Jehovas aus, deswegen würde ich das trotzdem nicht unterschreiben wollen. Du merkst auch nicht dass deine Anschuldigungen in Bezug auf Betrug den Tatbestand der Hetze/Demaogie erfüllen? Wunder dich nicht wenn der ein oder andere Beitrag hier verschwindet. Nicht weil ich mich persönlich angegriffen sehe, mit so was kann ich leben, sondern weil das Niveau des Forums sonst ins Bodenlose sinkt.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#37 18.12.2017, 18:06
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
Zitat von KatjaR:
Ich gehe davon aus dass du mittlerweile selbst das glaubst woran du dich klammerst, das tun Zeugen Jehovas aus, deswegen würde ich das trotzdem nicht unterschreiben wollen. Du merkst auch nicht dass deine Anschuldigungen in Bezug auf Betrug den Tatbestand der Hetze/Demaogie erfüllen? Wunder dich nicht wenn der ein oder andere Beitrag hier verschwindet. Nicht weil ich mich persönlich angegriffen sehe, mit so was kann ich leben, sondern weil das Niveau des Forums sonst ins Bodenlose sinkt.

hier - KatjaR - glaube ich, unterliegst du einem grandiosem Irrtum (sollte es tatsächlich deine wirkliche Meinung sein) Smiling
Begründung:
das Niveau von Foren sinkt NIEMALS durch das Zulassen konträrer Meinungen,
es sinkt NUR durch das Zulassen und fördern persönlicher Verunglimpfungen Smiling
Meine Meinung
LG
Gewichtl
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.12.2017, 18:08 von Gewichtl. ↑  ↓

#38 18.12.2017, 18:20
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 765


Betreff: Re: Sonic ?
Diese Verunglimpfung betreibst du seit geraumer Zeit, nur für den Fall dass dir das selbst noch nicht aufgefallen sein sollte. Sowohl auf persönllicher Ebene als auch kollektiv auf Akustiker bezogen. Sinnvoll diskutieren kann man eh nur mit Menschen deren geistiger Horizont nicht wie der eines Kreises mit Radius Null ist, auch wenn das bei anderen deren Standpunkt/Meinung ist.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.12.2017, 18:24 von KatjaR. ↑  ↓

#39 18.12.2017, 18:25
Faber
Gast


Betreff: Re: Sonic ?
hattest du - KatjaR - auch etwas sachlich-inhaltliches zu diesem Strang "Sonic" beizutragen?
↑  ↓

#40 18.12.2017, 18:29
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 765


Betreff: Re: Sonic ?
Ich habe in diesem Forum bereits eine Menge sachlich fundierter Beiträge geleistet, könnte es auch hier, da ich seit Jahren Beratung im Ehrenamtsbereich zu der Thematik mache. Hier werde ich den Teufel tun und so etwas noch zu unterstützen. Die ständig ausufernden Diskussionen haben eine Menge Adminnachrichten in meinen Postkasten geschickt, daher bin ich hier aktiv.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:55.