#1 18.01.2018, 18:52
Bigboss82 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 15


Betreff: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Hallo Leute, teste aktuell Oticon OPN1 und bin sehr zufrieden damit. Finde denn Sprachqualität super und ist mit Apple kompatabel. Leider ist der HG sehr teuer!

Eine bekannte will mir Otigon Opn3 (3-4 monate alt) für günstige Preis verkaufen.
Kann der OPN 3 mit Opn 1 mit der Sprachqualität mit halten?
Gibt es da so große unterschiede?
Kann man gebrauchte HG über Akustiker einstellen lassen?

Gibt es hier Jemand der beide Hörgeräte getestet hat?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.01.2018, 18:54 von Bigboss82. ↑  ↓

#2 18.01.2018, 19:08
akopti Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 570


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Wenn du eh am testen bist, dann teste doch auch das Opn3. Danach kannst du mit deinem Akku reden. Du verzichtest halt auch auf die Reparaturpauschale, die die Kk zählt.

Gruss

Dirk
↑  ↓

#3 18.01.2018, 21:40
Bigboss82 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 15


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Was ist mit dem Akku?
↑  ↓

#4 18.01.2018, 22:05
Faber
Gast


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
moin,
ich nehme mal an, der user akopti wollte sagen:
1.
alternativ zum derzeit getesteten OPN 1, könnte doch auch ein - vom derzeitigen Akustiker bereitgestelltes - OPN 3 getestet werden.
2.
sollte das OPN 3 überzeugen, DANN kann dem Akustiker von dem Privatangebot berichtet werden, mit der Frage, zu welchen Konditionen ER ggf. bereit wäre, hier die Anpassung vorzunehmen.
3.
Risiko und Nebenwirkung:
KEINE Garantie auf irgendwas Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#5 19.01.2018, 10:13
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.374


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Im Prinzip kein Problem.
Da findet sich bestimmt eine Lösung, einfach mal den Aku direkt drauf ansprechen. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#6 19.01.2018, 11:17
Bigboss82 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 15


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Was ist mit dem Akku?
↑  ↓

#7 19.01.2018, 14:43
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
LOL

Er meint nicht den Akku sondern den AKU = Akustiker

Treehugger
↑  ↓

#8 19.01.2018, 20:34
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 142


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Da ich die OPN 3 getestet habe, würden mich auch die Unterschiede zum OPN 1 und OPN 2 interessieren. Hat jemand vielleicht schon alle drei OPNs getestet?

LG Maria
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - OPN 3
Links: Hochgradig schwerhörig - OPN 3
↑  ↓

#9 20.01.2018, 01:19
Bigboss82 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 15


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Zitat von samy200090:
Da ich die OPN 3 getestet habe, würden mich auch die Unterschiede zum OPN 1 und OPN 2 interessieren. Hat jemand vielleicht schon alle drei OPNs getestet?

LG Maria

Hi Maria, bist du mit Opn3 zurecht gekommen? Warst du zuftrieden.

Ich teste zeit 2 Wochen Opn1 bin sehr begeistert. Mega geil
↑  ↓

#10 20.01.2018, 16:56
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 142


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Hallo, ja kein Vergleich zu meinen alten Phonaks. Ich verstehe wieder und meine Familie ist begeistert. Auch im Störschall habe ich keinerlei Probleme.. Ich brauche mich gar nicht mehr anstrengen was zu verstehen. Hören geht ganz wie von selbst. Ich bin halt nur am überlegen, ob ich trotzdem noch die OPN 1 oder 2 testen soll. Würde mich interessieren ob es einen Mehrwert bringt, abgesehen von den 9db beim 1 und den 5db beim 2.
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - OPN 3
Links: Hochgradig schwerhörig - OPN 3
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2018, 16:57 von samy200090. ↑  ↓

#11 20.01.2018, 19:14
Sue Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2016
Beiträge: 17


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Zitat von samy200090:
Ich bin halt nur am überlegen, ob ich trotzdem noch die OPN 1 oder 2 testen soll. Würde mich interessieren ob es einen Mehrwert bringt, abgesehen von den 9db beim 1 und den 5db beim 2.


Hallo Maria,

genau die gleichen Überlegungen habe ich derzeit ebenfalls.
Ich hatte im Herbst 2016 mal meinen ersten Versuch mit einem Phonak gemacht und nach 3 Tagen keine Lust mehr.
Nun habe ich einen Neustart hingelegt und gleich mit den Oticon opn 3. Ich bin recht zufrieden, habe die Testgeräte seit dem 17.1.2018 (erst) und überlege, gleich mal noch das opn 2 zu testen, ob es noch mehr "herauskitzelt". Das opn 1 ist mir zu "viel", d.h. mit dem Smartphone IFTTT spielen, habe ich keinerlei Bedarf oder Interesse.
Momentaner Wermuttropfen: ich habe so kleine Gehörgänge, dass ich die kleinsten Schirmchen fast nicht in die Ohren bekomme. Aber es ist auch möglich, dass ich mich einfach zu dusselig anstelle. Mein Mann muss sie mir derzeit einsetzen - was ja ziemlich blöd ist auf Dauer. Kennt jemand einen Trick? Ich glaube einfach, dass meine Technik falsch ist.

Weiß jemand Rat?

Danke, Sue
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2018, 19:20 von Sue. ↑  ↓

#12 20.01.2018, 19:19
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 142


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Hallo Sue, ich habe Otoplastiken, wäre dies nicht auch eine Überlegung? Was mich interessieren würde, wie ist die Rückkopplung mit Schirmchen?

LG Maria
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - OPN 3
Links: Hochgradig schwerhörig - OPN 3
↑  ↓

#13 20.01.2018, 19:22
Sue Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2016
Beiträge: 17


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Tja, was ist eine Rückkopplung? Vielleicht etwas, was ich noch nicht hatte?

Lässt sich denn eine Otoplastik leichter einsetzen? Irgendwo habe ich gelesen, das sei zuverlässiger, weil ein Schirmchen immer irgendwie anders im Gehörgang landet.

Sue
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2018, 19:24 von Sue. ↑  ↓

#14 20.01.2018, 19:30
Faber
Gast


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
moin,
meine Meinung:
1.
ja, Otoplastik sitzt stets am gleichen Ort mit gleicher Wirkung.
2.
Schirmchen lassen sich oft besser einsetzen, wenn einem "die Ohren lang gezogen" werden - sprich: Ohr am Ohrläppchen runterziehen beim einsetzen.
3.
"Rückkopplung" ist DAS, was man kurz als "Pfeiffgeräusch"hört, wenn man z.B. das Hörgerät im eingeschalteten Zustand in die Hand nimmt und diese schließt Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#15 20.01.2018, 19:38
Sue Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2016
Beiträge: 17


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Hallo Gewichtl,

danke für die Erklärungen. Das mit dem Pfeifen habe ich jetzt gerade mal "provoziert", sprich einfach mit der Hand auf das Mikrofon gelangt - und siehe da, es pfeift. Ist mir allerdings im "normalen Leben" derzeit noch nicht aufgefallen. Wenn das nur in extremen Situationen auftritt - damit könnte ich vermutlich leben. Oder gibt es Geräte, die ständig pfeifen und piepsen?

Danke, Sue
↑  ↓

#16 20.01.2018, 19:44
akopti Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 570


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Zitat von Gewichtl:

2.
Schirmchen lassen sich oft besser einsetzen, wenn einem "die Ohren lang gezogen" werden - sprich: Ohr am Ohrläppchen runterziehen beim einsetzen.

Mit dem Ziehen am Ohrläppchen zieht man nur den Knorpel oberhalb des Ohrläppchens (Tracus) herunter. Das erleichtert das einsetzen von Otoplastiken,
Um Slimtubes/Exhörer mit Schirmchen leichter oder tiefer einsetzen zu können, zieht man die Ohrmuschel nach hinten und begradigt dadurch den Gehörgang.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#17 20.01.2018, 19:46
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 142


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Ja das die HGs pfeifen wenn Du die Hand drauf legst ist ganz normal und kann vor kommen. Wenn es aber sonst nicht pfeift dann ist es okay. Kommt wohl auch auf den Hörverlust an. Bei mir würde eine offene Versorgung mich in den Wahnsinn treiben weil es ständig pfeifen würde.

Edit: Ist aber jetzt auch Offtopic 😊
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - OPN 3
Links: Hochgradig schwerhörig - OPN 3
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2018, 19:47 von samy200090. ↑  ↓

#18 20.01.2018, 20:19
Sue Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2016
Beiträge: 17


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Maria,
es wäre schön, wenn du weiter über deine Erfahrungen evtl. mit dem opn 1 berichten würdest. Ich gebe mir Mühe, dies auch zu tun.

Gruß, Sue
↑  ↓

#19 21.01.2018, 14:32
samy200090 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2015
Beiträge: 142


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Also ich habe mir jetzt mal die Datenblätter der OPN angesehen und zu dem OPN 2 wenig Unterschiede für mich feststellen können. Soll heissen, ich bleibe bei dem OPN 3, weil das OPN 2 echt keinen grösseren Mehrwert darstellt. Zum OPN 1 sind da schon grössere Unterschiede, aber das ist mir zu teuer und mit dem OPN 3 höre ich besser als in den letzten 10 Jahren. Alles klingt natürlich und ich bin super zufrieden damit. Wenn ich jetzt mal irgendwie die Möglichkeit habe den ConnectClip noch testen zu können, werde ich das OPN 3 nehmen.

Solltest Du dennoch das OPN 1 oder 2 testen, dann würde ich mich über Rückmeldung bezüglich der Unterschiede freuen 😊

LG Maria
Maria
Schwerhörig von Kind an
Rechts: An Taubheit grenzend schwerhörig - OPN 3
Links: Hochgradig schwerhörig - OPN 3
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 21.01.2018, 14:32 von samy200090. ↑  ↓

#20 21.01.2018, 16:35
Sue Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2016
Beiträge: 17


Betreff: Re: Oticon Opn1 und Oticon Opn3. Unterschied?
Zitat von akopti:

um Tubes/Exhörer mit Schirmchen leichter oder tiefer einsetzen zu können, zieht man die Ohrmuschel nach hinten und begradigt dadurch den Gehörgang.

Gruß
Dirk

Grinning Danke Dirk, das war hilfreich. Habe mir heute schon 2 mal selbstständig die Geräte anlegen können.

@Maria
Ich bleibe am Ball. Zumindest die opn 2 möchte ich noch testen. Obwohl sie vermutlich überdimensioniert sind für meinen relativ geringen Hörverlust. Da ich seit 3 Monaten schwerkrank bin, möçhte ich da gar nicht zu sehr auf den Preis schauen, getreu dem Motto: gönn dir was, so lang du noch was davon hast.

Sue
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:00.