Umfrage: Seid Ihr mit euren Akustiker zufrieden?
Ja
 
5 71,4%
Nein
 
2 28,6%
Abgegebene Stimmen: 7

#61 11.02.2018, 14:28
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.351


Betreff: Re: HG Einstellungen
Hallo muggel,

Zitat von muggel:
Weder auf S. 12, noch auf S. 13 oder S. 14 sind entsprechende Tabellen vorhanden.
Einzig und alleine könnte man ein Balkendiagramm auf S. 14 als die gesuchte "Tabelle" definieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Tabellen mit numerischen Werten auch grafisch darzustellen. Eine Möglichkeit ist, die numerischen Einträge durch Symbole oder Farben zu ersetzen. Ich gehe davon aus, dass dies auch für Balken gilt, deren Länge einen numerischen Wert repräsentiert (I).

"In Abbildung 1 sind die Häufigkeiten in Tabelle 1 durch Rechtecke mit entsprechenden Graustufen ersetzt worden. Je dunkler ein Rechteck erscheint, desto öfter ist die entsprechende Merkmalskombination bei den 592 Statistikstudenten aufgetreten..." etc. (Quelle: Wikipedia).

Es wurden die numerischen Einträge in der "zu Grunde liegenden Tabelle" (mit etwas Vorstellungsvermögen kann man diese rekonstruieren) durch Balken ersetzt. Meiner Ansicht nach ist es möglich, dass das Resultat dieser Manipulation immer noch als Tabelle definiert werden kann. Ansonsten ersetze (in Analogie zur mit (I) bezeichneten Vorgehens - weise) das Wort "Tabelle" durch das Wort "Balkendiagramm". Danke für den Hinweis, wobei ich hoffe, dass meine Erläuterungen auch für weitere User mit ähnlichen Verständnisschwierigkeiten hilfreich ist Laughing


Zitat von muggel:
]Keine der Graphiken oder Tabellen enthalten Preise in Euro, sondern in CHF. 200 CHF entsprechen aber -- zumindest momentan -- mehr als 230 Euro.

Hier habe ich in der Tat einen Fehler gemacht (und aus Unkonzentriertheit gedacht, durch den Wechselkurs verringere sich der Betrag noch, was natürlich nicht zutrifft - im Gegenteil). Die Preise lagen damals noch etwas höher als heute. Als so wichtig erachte ich dies jedoch nicht, da es mir um die Grössenordnung geht.


Zitat von muggel:
... aber genau das machst DU kontiniuerlich. Einzelne Akustiker können niemals die Preise der NHS erreichen, da die Marge deutlich geringer ist.

Was Du nicht sagst! Das habe ich abgeshen davon auch nie behauptet.


Zitat von muggel:
]Die Unterstellung, dass die Akustiker in Deutschland Spitzenhörgeräte für 200 Euro bekommen, ist damit nicht haltbar!

Gut, dass Du dies selber merkst (oder wer sonst unterstellt dies? Ich jedenfalls nicht (wie ja ToesRUs bereits fest gestellt hat)).


Zitat von muggel:
Hier kann ich auch nicht einfach behaupten, dass Architekten oder andere Personen, die die Farbe bei dem Hersteller als Nicht-Großkunden bestellen, einen Aufschlag von mehr als 450% auf den Kaufpreis aufschlagen

Lies nochmals, was ich geschrieben habe. Und vesuche, es zu verstehen! Bevor Du weitere haltlose Unterstellungen verbreitest! VIelen Dank!


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.02.2018, 14:36 von fast-foot. ↑  ↓

#62 11.02.2018, 14:29
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.351


Betreff: Re: HG Einstellungen
Von User gelöscht (im Westen nichts Neues)...
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.02.2018, 14:39 von fast-foot. ↑  ↓

#63 11.02.2018, 14:46
Faber
Gast


Betreff: Re: HG Einstellungen
Zitat von ToesRUs:
Zitat von Gewichtl:
moin,
MEINE Sicht der Dinge:
die "Vernebelungsversuchung" ließe sich ziemlich schnell ändern, wenn man die Hörgeräte aus dem Hilfsmittelverzeichnis völlig streichen würde.
Das ermöglichte die Chance:
Der bisher "zu Versorgende" wird wieder "Kunde", der sich sein Hörsystem dort kauft, wo es ihm zweckmäßig erscheint.
Der Hörakustiker lebt nicht vom Verkauf, sondern vom Service, den er dann - ganz transparent - berechnen - und nicht unheimlich-heimlich im Hörgerätepreis verstecken - müsste.
Eigentlich ganz einfach Smiling
LG
Gewichtl

Ich habe es mir gerade überlegt, ich werde mich kollektiv dafür einsetzen, dass wir (sind Deutschland) den Einheitsvertrag von 1990 rückgängig machen können und die DDR die BRD einverleiben darf. Dann haben wir wieder (markt)gerechte Preise.

Sorry, aber das musste jetzt auch mal raus!!!

moin,
Entschuldigung, ich verstehe mal wieder NICHT und bitte um Erklärung:
WAS hat mein oben gemachter Vorschlag:
"Jeder bezahle sein Hörgerät selbst und der Hörakustiker berechnet seinen Aufwand für seine Dienstleistung separat" nun mit "DDR" und "gleicher als gleich im Kommunismus" zu tun?
Diese Frage richtet sich auch an die so sachlich-logische Neumoderatorin "rabenschwinge" bzgl ihres Beitrages #59 Smiling
LG
Gewichtl
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.02.2018, 14:48 von Gewichtl. ↑  ↓

#64 11.02.2018, 15:21
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: HG Einstellungen
Gar nichts, deshalb habe ich es vorgeschlagen
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#65 11.02.2018, 17:50
Hoffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 210


Betreff: Re: HG Einstellungen
Fehler von Muggel:

200 CHF = 173,9 € (1 € = 1,15 CHF !!)

L. G.
Hoffi
↑  ↓

#66 11.02.2018, 18:00
Hoffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 210


Betreff: Re: HG Einstellungen
Hallo,

zu den Preisen der Basisgeräte (i. a. Kassengeräte) im Vergleich zu Premiumgeräten kann ich nur wiederholen (habe es in einem anderen thread schon einmal festgestellt), dass in den meisten Geräten gleiche Technik eingebaut ist. Nur die Software wird "eingebremst".
Sollte jemanden etwas anderes bekannt sein, bitte mitteilen (Beispiele).

L. G.
Hoffi
↑  ↓

#67 11.02.2018, 18:02
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 525


Betreff: Re: HG Einstellungen
Hallo Hoffi,

ich hatte das in einen Online-Umrechnungsrechner eingegeben... wohl auf der falschen Seite. Danke für die Richtigstellung!
↑  ↓

#68 13.02.2018, 18:07
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 178


Betreff: Re: HG Einstellungen
Tolle Schlagworte: "Vernebelungsversuchung", "zu Versorgende" wird wieder "Kunde"

Zitat von Gewichtl:
moin,
Der Hörakustiker lebt nicht vom Verkauf, sondern vom Service, den er dann - ganz transparent - berechnen - und nicht unheimlich-heimlich im Hörgerätepreis verstecken - müsste.

Och nö, da kommt wieder die Geiz-ist-Geil-Mentalität zum Vorschein. Das hatten wir in der Vergangenheit schon ein paar mal und nie hat es funktioniert. Beispiele:
- Telefonanschlusskosten: Alle schimpfen auf die hohen Telekompreise und wechseln zu dubiosen Wiedervermarktern zum halben Preis. Der Service dort existiert nicht. Da diesen Weg viele, sehr viele Menschen gegangen sind, kann sich die Telekom den Service auch nicht mehr leisten und quersubventionieren. Den Service gibt es nun nirgends mehr.
- Notebooks gab es früher für Consumer und Business. Ich habe mich stets für Businessgeräte entschieden, da sie qualitativ viel hochwertiger waren. Heute gibt es die Unterscheidung nur noch auf dem Papier, die Qualität hat massiv eingebüst, kaum ein Gerät hält noch 3 Jahre ohne kostenpflichtige Nachsorge.
- Smartphones werden inzwischen jährlich gegen neue getauscht, weil deren Reparaturkosten nahe bzw. teilweise über dem Neupreis liegt.

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust darauf, dass dasselbe Schicksal nun auch Hörgeräte trifft. Mikrofone und Lautsprecher, ggf. Batteriefach wird, wenn das so weiter geht, vom Hersteller kurzerhand zum Verschleißteil erklärt, also Gewähr wird irgendwann praktisch nicht mehr geleistet werden. Sieht man ja schön am Iphone-Batterie Desaster: Akkutauschprogramm war kostenlos, aber zur Gewährleistung wurde dies nur durchgeführt, wenn das Mainboard für 350€ kostenpflichtig mitgetauscht wurde... Schöne neue Welt.

Audibene - das ist doch genau das, was sich Gewichtl wünscht: Der Kunde kauft nach "Expertenberatung" im Internet ein "passendes" Gerät und geht damit zum lokalen Akustiker. Dieser erhält für das einmalige Einstellen eine Pauschale. Das war's. Ich bin kein Akustiker, ich kann also nur von meinem Akustiker berichten: Er hat das Spiel kurzfristig eine Zeit lang mitgemacht. Die Kunden waren nach der ersten Anpassung mit den von ihnen selbst gebrachten Geräten unzufrieden. Der Frust wird am Akustiker abgeladen, obwohl dieser nichts dafür kann. Er kann ja kein anderes Testgerät zur Verfügung stellen, denn der Kunde bringt ja sein eigenes Gerät mit.
Dieses Verfahren wurde inzwischen wieder eingestellt. Manche Kunden haben profitiert, die meisten dieser Kunden dürften sich vom Tragen eines HGs verabschiedet haben.
dB R+L/Hz: 10/125 20/250 35/500 80/1k 90/2k ---/3k
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#69 13.02.2018, 18:46
Hoffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 210


Betreff: Re: HG Einstellungen
Hallo miteinander,

bei dem Thema "HG Einstellungen" finde ich zu viel Diskussion über Kosten und Preise. Das eigentliche Thema kommt für meine Begriffe etwas sehr kurz.

Der Thread #20 von Gewichtl ist da sachbezogener. Die Anforderungen (bzw. Wünsche!) an ein Hörgerät und deren Einstellung sind in den Punkten a...q sehr gut dargestellt. Natürlich hängt die Erfüllung dieser Ziele vom Schwerhörigkeitsgrad und den Hörgeräten ab.
Interessant wäre es zu wissen, welche Punkte man bei den entsprechenden Schwerhörigkeitsraden mit einem guten Hörgerät im allgemeinen erfüllen sollte.

Liebe Grüße
Hoffi
↑  ↓

#70 13.02.2018, 20:27
Faber
Gast


Betreff: Re: HG Einstellungen
moin Hoffi,
also MIR hat der Hörakustikermeister der Hilfsmittelberatungsstelle der Techniker Krankenkasse versichert, dass ALLE Punkte aus meinem Post #20 zum "individuellen Funktionsdefizitausgleich" ("soweit möglich") gehören, sofern sie eben individuell zu meinem Hör(er)Leben gehören Smiling
LG
Gewichtl
↑  ↓

#71 13.02.2018, 22:05
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 772


Betreff: Re: HG Einstellungen
Was nichts anderes besagt, als dass Du das bekommst, was Du zur Teilhabe am Leben und zur Bewältigung Deines Alltags brauchst.
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#72 13.02.2018, 22:09
Faber
Gast


Betreff: Re: HG Einstellungen
und womit deutlich wird, WIE wichtig eine Liste ähnlich meines Beitrages #20 zur Beurteilung dessen ist, was aufzahlungsfrei anzupassen ist - gelle? Smiling
↑  ↓

#73 13.02.2018, 22:17
waswie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2018
Beiträge: 330


Betreff: Re: HG Einstellungen
Zur Erschöpfung der Befragten hätte man die Liste durchaus länger formulieren können Laughing
(Ich stelle mir gerade den Hörakustikermeister der Hilfsmittelberatungsstelle der Techniker Krankenkasse vor) Grinning
LG, Dieter
↑  ↓

#74 13.02.2018, 22:20
Faber
Gast


Betreff: Re: HG Einstellungen
jep,
um Versichertenrechte durchzusetzen bedarf es manchmal etwas Aufwand - stimmt Smiling
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:47.