#41 15.02.2018, 21:05
1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
fast-foot, Dani! hat er wunderbar erklärt und ich sehe den Sinn Deines Postes, das die Meinung von einem Akustiker ( also jemand mit fundiertem Fachwissen, was Du nicht hast) unterwandert, nicht!

Es ist schlicht Blödsinn, was Du schreibst.
↑  ↓

#42 15.02.2018, 21:16
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Off-Topic:

Ach so, eine Quelle habe ich nicht angegeben (ich brauche diese narürlich nicht, da ich es auch so weiss. Für alle anderen:

Auf s. 42, der Abschnitt, welcher mit "Die zweite Funktion des Richtungshörens" beginnt:

https://books.google.de/books?id=yaMnUWj0mYMC&pg=PA41&lpg=PA41&dq=richtungsh%C3%B6ren+mit+nur+einem+ohr&source=bl&ots=A_C8SN1iGF&sig=KGuyxdhYDPVYpR0raUT3bk4qPFk&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwinsIP7y6jZAhXBvRQKHRzGC3Y4ChDoAQgZM
AE#v=onepage&q=richtungsh%C3%B6ren%20mit%20nur%20einem%20oh
r&f=false


Fazit: es existieren mindestens zwei Funktionen, welche das Richtungshören ermöglichen. Fällt ein Ohr aus, so fällt logischerweise die (im Buch beschriebene) erste weg, nicht jedoch die zweite.


Auch könnte man bspw. "scannen", d.h. den Kopf hin und her bewegen, um die Position zu finden, bei welcher die Klangquelle am Lautesten klingt (und der Klang entsprechend ist). Dann dürfte sich die Klanquelle inetwa im rechten Winkel zur Sichtrichtung (wenn man geradeaus schaut) befinden, auf der Seite des hörenden Ohrs etc. etc. etc.

Gruss fast-foot

Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#43 15.02.2018, 21:18
akopti Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Zitat von fast-foot:
Zitat von Dani!:
Mit einem komplett tauben Ohr kann man kein Richtungshören erzeugen.

Nein, aber es ist meiner Ansicht nach nicht ausgeschlossen, dass Richtungshören nur mit dem anderen Ohr möglich ist, insbesondere aus folgenden Gründen:

Der Klang eines Geräusches ist ganz anders, wenn der Schall direkt auf das Ohr trifft, als wenn er bspw. gerade von der Gegenseite kommt. Da sich aber die Veränderungen je nach Frequenz unterscheiden (bei hohen Tönen tritt er stark auf, bei tiefen kaum etc.), ist es möglich, die Richtung, aus welcher ein Geräusch kommt, ab zu schätzen.

Auch die Ohrmuschen beeinflusst durch ihre Form den Klang eines Geräusches abhängig von der Einfallsrichtung.

Gruss fast-foot

Lieber Fast-foot

Und mit welchen Höreindruck vergleicht denn das hörende Ohr die Änderung der Frequenz. Mit dem des tauben Ohrs? Also bitteschön.
Gruß Dirk
↑  ↓

#44 15.02.2018, 21:21
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Off-Topic:
Zum Beispiel mit einem im Gedächtnis abgespeicherten. Ausserdem kann man auch den Kopf drehen und aus der Veränderung "die Richtung errechnen" (wie bereits beschrieben) etc.

Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 15.02.2018, 21:23 von fast-foot. ↑  ↓

#45 15.02.2018, 21:27
akopti Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Das ist absolut Quatsch. Ein Auto klingt auf einer breiten Strasse anders als in einer Gasse. ......Dazu könnte man Millionen andere Beispiele zusammenstellen. Zudem handelt es in diesem Threat um ein Baby. Welche akustischen Vergleichsmöglichkeiten sollte es abgespeichert haben!

Gruß Dirk
↑  ↓

#46 15.02.2018, 21:50
Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Da hat Akopti recht. Es langt fast-foot.

Ich habe auch kein Problem damit, ein weiteres Post von Dir zu löschen und den Thread zu seinem schutz zu schließen.
↑  ↓

#47 15.02.2018, 21:55
MatthiasM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.02.2018
Beiträge: 25


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Ich denke zwar das fast-foot nicht ganz unrecht hat, Richtungsghoeren ist nicht nur die Differenz aus zwei Schallsignalen, aber ich denke das es hier nicht zum Thema gehoert.
Caro ist wohl eher (zu rechte!) nicht an technischen Details sondern an der sozialen Komponente einer einseitigen Schwerhoerigkeit interessiert.
Ich weis nicht ob ich was ueberlesen habe, aber die Diagnose schent mir doch noch recht vage. Erguesse im Ohr sind ja bei Kindern recht haeufig und ich kenne jemanden (der inzwischen sehr gut hoert) der als Kind dadurch schwere Sprachstoerungen hatte. Wer weis was ein "Iltein" ist? Na gut was leichtes: Ledermaus?
↑  ↓

#48 07.06.2018, 10:50
Sandy760 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.06.2018
Beiträge: 2


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Hallo
Unsere Tochter ist auch einseitig taub geboren, herausgefunden haben wir es erst als sie etwa 5 Jahre alt war. Sie hatte bis jetzt wenig Schwierigkeiten hat unauffällig die Sprache gelernt. Sie hat kein richtungshören und bei vielen Hintergrundgeräusche ist das gesprochene Wort zu verstehen sehr schwierig. Auch jetzt in der Schule ermüdet sie schnell weil es halt einfach anstrengend ist nur mit einem Ohr zu hören. Wir sind jetzt dabei Baha's zu testen und sie macht gut mit und sie findet es super mit beiden Seiten hören zu können.
LG
Sandra
↑  ↓

#49 05.02.2019, 23:07
Olalila Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2019
Beiträge: 1


Betreff: Re: Unser Baby ist einseitig taub oder stark schwerhörig
Hallo Caro,

der Beitrag ist zwar schon etwas her aber ich würde dir gerne etwas dazu schreiben. Hoffe du liest es noch.
Meine Tochter ist 5 1/2 Jahre alt. Sie ist seit Geburt linksseitig taubangrenzend schwerhörig. Dies würde bei einer zweiten BERA mit drei Monaten in einer Uniklinik festgestellt. Uns wurde damals ein CI angeraten. Zwischenzeitlich sollten wir ein Hörgerät zur Nerverhaltung benutzen.
Unser Schatz hat bereits ein Hörgerät mit 4 Monaten getragen und das regelmäßig. sie ist zwar erst mit 2 Jahren in die Kita gegangen aber auch mit 1 Jahr hätte sie das geschafft. Da sehe ich nicht das Problem. Auch sprechen wird dein Kind höchstwahrscheinlich lernen.
Damals haben wir uns gegen das CI entschieden weil wir wie viele gedacht haben "sie hat ja noch eins"
Nun leider etwas spät aber immer noch rechtzeitig werden wir das CI implantieren.
Sie wäre dieses Jahr in die Schule gekommen und sie hätte es geschafft ohne Frage. Sie ist ein kluges Kind aber viele wichtige Funktionen des beidseitigen Hörens wie das Richtungshören und Stereohören fehlen bei einer einseitigen Taubheit.
Ich würde euch auf jeden Fall auch raten sich bei einer Frühförderung zu melden. Uns hat das sehr geholfen und hilft uns auch noch.
Leider viel zu spät haben wir Kontakt zu Selbsthilfegruppen geknüpft und nur positives daraus gewonnen. Da es sehr wenig zu den einseitigtauben Kindern im Internet gibt, müsste ich einfach als Betroffene dazu was schreiben und falls du Fragen hast. Immer gern.
LG
Olga Schleicht
↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:45.