#1 12.02.2018, 18:55
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo,

bei uns ist gerade Ausnahmezustand und vor Mittwoch werde ich meinen Akustiker selbst dazu nicht befragen können, es brennt mir aber ein wenig unter den Nägeln.

https://www.phonakpro.com/..._v_ric.pdf

In diesem link sind die unterschiedlichen Ex-Hörer für ein Phonak Naída V oder auch Audeo B etc. aufgeführt. Aufrgund meiner Hörverschlechterung ist es angezeigt, von den derzeit verwendeten xS- auf die xP-Hörer zu wechseln. Letztere sind jedoch mehr als doppelt so groß. Meine Frage ist: es gibt im Netz keine genauen Angaben der Abmessungen. Ich würde gerne wissen, um wie viel größer die xP-Hörer sind. Die xS-Hörer passen gut in die aktuellen Otoplastiken, die evtl. weiterverwendet und damit angepasst werden können.

Desweiteren finde ich nichts Genaues zum Frequenzbereich - warum steht bei xP-Hörern, dass der Frequenzbereich nicht bis 9200 Hz wie bei den xS sondern bis 6400 bzw. 6600 Hz geht? Hat das nur messtechnische Bedeutung oder auch reale? Derzeit höre ich mit den geschlossenen Otopastiken noch Töne bis 9 kHz, ohne die HGs höre ich (zwar leiser) bis 9,5 kHz, was den angegebenen Frequenzbereich der xS-Hörer in der Realität bestätigt. Mit den xP-Hörern und geschlossener Versorgung würde ich nur bis 6 bzw. 6,5 kHz Töne auf die Ohren übertragen bekommen? Oder greift da das sagenhafte Soundrecover, dass ich bewusst bisher nicht wahrgenommen habe (sind die Audeo S Smart 70 von 2011 überhaupt damit ausgestattet?), lt. eines Artikels von 2012 ist Soundrecover aber genial, um Töne über 5 kHz hörbar zu machen. Mein Hörverlust liegt in dem Bereich zwischen 60 und 70 dB.

Einige Fragen, aber am wichtigsten ist mir zu wissen, wie groß die neuen Ex-Hörer genau werden und wie ich damit voraussichtlich hören werde. Die xS-Hörer und auch die Audeo S geraten merklich an ihre Grenzen bei meinem jetzigen Hörverlust.

Danke im Voraus

ToesRUs
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#2 12.02.2018, 19:35
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 219


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo ToesRUs,

so wie ich die Kurven "Maximaler Ausgangsschalldruck" interpretiere, sind die xS und die xP im Bereich 6 ... 9 kHz gleich leistungsfähig.

Die xP können lediglich bei tieferen Frequenzen einen höheren Maximalschalldruck abgegeben.

(Angaben "Frequenzbereich von ... bis" sind willkürlich und hängen immer davon ab, welche Toleranz man zugrundelegt bezogen auf den Maximalwert.)

Gemäß der Diagramme wirst Du bei den xP jedenfalls dieselbe gute Höhenwiedergabe haben wie bei den sP, egal wie im Datenblatt der "Frequenzbereich von ... bis" lautet.

Viele Grüße,

BenB
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.02.2018, 19:37 von BenB. ↑  ↓

#3 12.02.2018, 19:49
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo BenB,

ich habe noch was Spannendes, was dich sicher auch interessiert:

http://www.phonak.com/..._DE_V1.pdf

Ich habe mir die Diagramme des ersten links allerdings noch mal ganz genau angeschaut, die Kurven hören sowohl bei den xP als auch bei den megastarken xup doch etwas früher auf als bei den xS, deren Kurven erst knapp an die 10 kHz abstürzen Soundrecover bzw. Soundrecover2, wie s jetzt heißt, scheint das aber nicht zu stören. Ehrlich gesagt bin ich gespannt, was es bringt. Kurioserweise ist der angenommene Hörverlust in dem Beispiel von Phonak mit meinem vergleichbar, ich müsste somit davon profitieren.

Nur die Frage: ich würde dann, wenn ich mir einen 9 kHz Ton auf die HGs geben lassen, diesen mit 6 kHz oder so hören?
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#4 12.02.2018, 20:04
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 219


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo ToesRUs,

wärst Du mir bös, wenn ich das erst morgen beantworte? Ich muss zuvor das Phonak-Paper lesen...

Viele Grüße,

BenB
↑  ↓

#5 12.02.2018, 20:08
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
PS: morgen ist ja auch noch Fassenacht Crazy - nein, ganz und gar nicht, CU

PPS: falls es jemandem langweilig ist:

https://www.phonakpro.com/...8-1512.pdf
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.02.2018, 20:09 von ToesRUs. ↑  ↓

#6 13.02.2018, 13:42
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.360


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo!

Wenn meine Mikrometerschraube nicht lügt, hat der xP-Hörer folgende Abmessungen:

Höhe: 4,7 mm
Länge "über alles" inkl. Cerumensieb: 16,4 mm; das reine Gehäuse ohne die Anschlüsse für Zuleitung und Schallaustritt ist 9 mm lang.
Breite: 3,9 mm

Die Angabe des Frequenzbereichs ist genormt und bezieht sich (einfach ausgedrückt) auf das durchschnittliche Übertragungsverhalten. Wenn also im Tief- und Mitteltonbereich besonders viel Bums rauskommt, ist der Übertragungsfrequnenzbereich in den hohen Tönen geringer, obwohl vielleicht genau so viel hohe Töne übertragen werden können. Durch die größere schwingende Hörermembran (schwerer und träger) hat der xP-Hörer aber in der Tat Schwierigkeiten mit den hohen Tönen.
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.02.2018, 13:43 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#7 13.02.2018, 14:32
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo Ohrenklempner,

super vielen Dank für deine Infos. Ich will ja nicht mit meinem Akustiker diskutieren, was besser für mich ist, weshalb die Info übers Forum ungemein hilft, Zusammenhänge im Vorfeld zu verstehen - du weißt ja aus eigener langjähriger Erfahrung, wie wertvoll die Zeit beim Akustiker ist...

Ehrlich gesagt habe ich mir es selbst zusammengereimt, dass die xP-Hörer erforderlich sind, da ich ja seit ein paar Tagen mich intensiv mit den Phonak Naida V90-RIC im Internet beschäftige und die Erfahrung mit den Audeo Smart S VII seit 2011 mit xS-Hörer (und wohl noch dessen Vorgängerversion) vorweisen kann. Auch kam ich drauf, da mir der Akustiker bei den aktuellen Probegeräten Oticon Opn2, mit denen ich allerdings gar nicht zurecht komme, die minifit 85 befestigt hat Bei Oticon habe ich mich nicht so eingelesen wie bei Phonak, aber ich habe den Eindruck, dass die minifit 85 nicht unbedingt mit den xP-Hörern vergleichbar sind, da scheint mir bei xP ein größerer Sprung zur Power hin zu sein als bei Oticon der Fall?

Ich trage erstmal die Audeo S mit xS-Hörer in aktueller angepasster Einstellung weiter und werde sehen, was mir der Akustiker konkret als nächstes vorschlägt.


Vielen lieben Dank, dass du nachgemessen hast, echt toll!


Viele Grüße


ToesRUs

PS: jetzt habe ich doch die wichtigste Sache fast vergessen: bedeutet es, dass ich wegen der Höhen es lieber erstmal weiter mit den xS-Hörern probieren sollte, solange meine Hörkurve damit abgedeckt wird - sprich: lieber ein weniger Reserve an Power bzw. am Limit mit der Verstärkung, dafür aber bessere Qualität bei der Verstärkung der hohen Frequenzen?
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.02.2018, 14:35 von ToesRUs. ↑  ↓

#8 13.02.2018, 16:09
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 219


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Hallo ToesRUs,


Zitat:
PS: morgen ist ja auch noch Fassenacht Crazy - nein, ganz und gar nicht, CU

PPS: falls es jemandem langweilig ist:

https://www.phonakpro.com/...8-1512.pdf

Kurz: Auf das Verfahren muss man erstmal kommen - da hat einer wirklich nachgedacht.

Lesestoff ist jetzt genug da, danke!

Viele Grüße,

BenB
↑  ↓

#9 13.02.2018, 16:25
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Zitat von Ohrenklempner:
Hallo!

Wenn meine Mikrometerschraube nicht lügt, hat der xP-Hörer folgende Abmessungen:

Höhe: 4,7 mm
Länge "über alles" inkl. Cerumensieb: 16,4 mm; das reine Gehäuse ohne die Anschlüsse für Zuleitung und Schallaustritt ist 9 mm lang.
Breite: 3,9 mm

...

PPS: Hm, was mir nach dem ersten Schock noch in den Kopf kam: sind schon ganz schöne Klopper, wie man bei uns zu sagen pflegt, oder anders: die tragen ganz schön auf; hatte mir so was schon gedacht, als ich hier im Forum las, dass die bei dem Betroffenen aus dem Gehörgang rausschauen , also sichtbar sind - aber egal, ich warte erstmal ab, was verstärkungstechnisch am besten ist für den jetzigen Hörverlust und falls es die xP-Hörer werden (und als Grundvoraussetzung die Naida V oder evtl. die Audeo B-13), hoffen wir, dass sie in die Otoplastiken bzw. meine Ohren passen (Gehörgänge scheinen aber recht groß und nicht verwinkelt)
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#10 13.02.2018, 16:40
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.360


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Wenn's nicht ganz passt, wird eben mal flink der Fräser angesetzt. Wink

An der Otoplastik, meine ich. Nicht am Gehörgang. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#11 16.02.2018, 00:47
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Gestern ist auf dem Youtube-Kanal von Phonak das Naída B vorgestellt worden. Habe es heute zufällig gesehen. Auf phonakpro.com wird das Naída B dann näher vorgestellt. Es gibt nur noch ein B-R RIC, die RIC-Variante entsprechend dem Audeo B-13 wird derzeit nicht lanciert. Habe mal beim neuen Sky B geschaut, da gibt es ein B-PR und ein B-RIC...


Weiß jemand von euch, ob auch ein Naída B-RIC mit 13er Batterie in der Planung ist?

Das von mir favorisierte Naída V90-RIC ist somit quasi ein Auslaufmodell. Für das Sky B-RIC bin ich zu alt, weil meine Sprachentwicklung seit einigen Jahrzehnten abgeschlossen ist, zumindest gehe ich davon aus. Bleibt somit das Audeo B90-13, sollte es keinen Nachfolger für das Naída V90-RIC geben. Schade, falls.
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#12 16.02.2018, 18:20
micha123 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Der Nachfolger vom Naida V90-RIC ist sozusagen das Audeo B90 Smiling

Oder was erwartest du von einem Naida B90-RIC als Unterschied zum Audeo?
↑  ↓

#13 16.02.2018, 18:35
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: unverhofft kommt oft
Die neue Spreizung ist nachvollziehbar, ich verstand die Überschneidung zwischen Audeo B90-13 und Naída V90-RIC selbst nicht ganz, hatte mich aber auf das Naída ein wenig eingeschossen, weil es für weitere Hörverschlechterungen innerhalb der nächsten 6 Jahren insgesamt mehr Möglichkeiten geboten hätte. Das neue Naída B ergibt in seinen drei Ausführungen für mich keinen Sinn, da ich weder einen fest eingebauten Akku noch SP oder UP will bzw. brauche.

Bin heute unverhofft mit Audeo B90-Direct versorgt worden und muss sagen, bin erstmal sprachlos. Die 13er Batterien hat es und das Gehäuse ist so klein, dass ich mich darüber nicht beschweren möchte. Was dafür im Inneren geopfert wurde, wurde mir grob erläutert. Jetzt trage ich sie erstmal ausgiebig Probe.

Die xS-Hörer reichen auch derzeit noch, ich liege noch im Anpassbereich und wenn es mal die xP-Hörer werden müssen, weiß ich ja jetzt Bescheid. Das Dröhnen ist jedenfalls weg, lag wohl nicht an den Hörern sondern an der älteren Hardware der Audeo S von 2011.

Soweit, so gut

ToesRUs
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#14 16.02.2018, 19:26
micha123 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Ja die Direct haben trotz 13er Batterie ein sehr kleine Gehäuse.

Nutzt du denn auch TV-Streaming oder Telefonie über Bluetooth? Denn das ist ja ist der eigentliche Mehrwert gegenüber der 'normalen' Audeos.
↑  ↓

#15 16.02.2018, 21:03
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 132


Betreff: Re: Phonak Power Ex-Hörer
Habe ein Windows mobile (Lumia 950), Bluetooth klappt, aber telefonieren noch nicht, muss ich noch rausfinden wie. Sollte aber gehen. Ist ja Headsetersatz. TV noch nicht. Probiere die Direct erstmal so, vielleicht hole ich mir nächste Woche beim Aku mal den TV connector. Ich hatte die Direct ursprünglich null auf dem Schirm, war Zufall, dass ich sie heute bekam. Aber solche Zufälle sind oft gar nicht so verkehrt. Werde berichten, wenn es was Neues gibt. Zunächst mal merke ich jetzt mit den B90-Direct einen deutlichen Unterschied zu meinen alten Audeo Smart S V. Ob der erste positive Eindruck Bestand hat, wird sich die nächsten Tage zeigen. Insgesamt ist die Entwicklung der letzten Jahre deutlicher spürbar, was Klang und Schnelligkeit der Signalverarbeitung angeht. Mit den B70-R habe ich das letztes Jahr nicht so empfunden, ob es nur am Premium statt Advanced liegt, zumal das Direct ja einige Gimmicks der restlichen Premium-Belong nicht hat? Oder gerade deshalb, wie mein Aku meinte!
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:39.