#1 05.03.2018, 01:10
Akuneuling Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.03.2018
Beiträge: 10


Betreff: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo,

ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner Akustikerin. Seit Oktober 2017
bin ich mit der Verordnung meines HNO bei meiner Akustikerin sogenannter Dauergast in der Testphase. Disappointed
Der erste Termin war recht Aufwendig, erneuter Hörtest durch sie und dann das aufklärende Gespräch, bla bla was es halt alles so gibt. Dann sagte sie noch ich dürfte so lange testen bis es passt! ( den Satz habe ich mir gemerkt) was dazwischen noch alles so an Gesprächen lief weiß ich schon garnnicht mehr wirklich weil mir der Kopf brummt.
Disappointed
Jedenfalls habe ich dann leider viel zu spät mitbekommen, das dieser Akustiker, der einzige bei uns vor Ort ist und seltsamer Weise nur einen Hersteller vertreibt. Nämlich Oticon = das non plus ultra ( alle anderen Hersteller würden auch nur mit Wasser kochen ) lt Aussage meiner Akustikerin. Angel
Also ich durfte nun in den 5 langen Monaten ganze 6 verschiedene preisklassen der Fa. Oticon, beginnend mit der NulltarifKlasse, testen. Die folgenden Testtermine verliefen alle nach dem gleichen Schema altes Hörgerät weggepackt, neues ausgepackt und am Pc eingestellt. Kurze zwischenfragen wie es war notitzen gemacht und neuer Termin nächste Woche. Nach ca 10 Minuten war ich wieder draußen und durfte neue Eindrücke hören. Dazwischen lagen auch mal 14 Tage wegen Feiertag oder Urlaub, Krankheit etc.
Fakt ist für mich subjektiv gehört als absoluter Neuling habe ich nur wenige Unterschiede zwischen den Sauteuren Geräten oder den Mittelklassegeräten.
Dann habe ich mich zu Beginn des neuen Jahres auf die niederiger preisigen " Basisklasse" eingehört. Da wäre wohl in der ersten Zuzahlungsklasse ein Betrag so um die 600 € zu zahlen gewesen.
Ich überlegte immer hin und her, versuchte mich zu erinnern wie waren die von der Standard-Plusklasse zuzahlungpreis 1000€ immer gerechnet für beide Ohren.
Irgendwie konnte ich mich nicht festlegen. Ich wollte nochmal das Kassengerät hören, weil ich subjektiv der Meinung war das Basismodell klingt auch nicht anders als das Kassengerät. Als ich dann meinen Wunsch vortrug verfinsterte sich der Gesichtsausdruck meiner Akustikerin und ab dem Zeitpunkt war Sie absolut unfreundlich zu mir, wirkte schnippisch und lies mich deutlich spühren.....ich bin als Kassenpatientin nicht erwünscht. Ich ging mit meinen Kassengeräten nach Hause und was soll ich sagen, es pfiff nur noch in meinen Ohren, es pfiff wenn ich die Brille absetzte, oder die Mütze absetzte. teilweise war es ein dauerpfeifen, sodas ich schnell die hörer aus dem Ohr riss. Helpless
Egal es war eine grausame Woche für mich bis zum nächsten Termin aber ich wollte es wissen wie hören sie sich an die Kassengeräte. Bis auf diese lässtige Pfeifgeschichte hörten sie sich für mich genauso wie das Basismodel von Oticon Como H100 an. Das war zumindest mein Eindruck.
Was mich aber viel mehr belastet hatte war die Tatsache, das ich mit einem mulmigen und sehr unsicherem Gefühl zu meinem nächsten Termin gegangen bin. Am liebsten würde ich den Akustiker wechseln - aber es gibt bei uns in der Nähe keinen zweiten. Disappointed
Auf anraten meiner Krankenkasse ging ich nochmal hin und wollte ihr die Geräte zurückgeben und bat sie, meine Verordnung bitte zurückzugeben bzw zu zerreißen.
( Weil ich wollte nicht mehr, ich war und bin psychisch am Ende.)
Das mit dem Wort zerreißen hat sie dann genüsslich getan. Als ich gehen wollte sagte sie mir, ich schicke Ihnen dann eine Rechnung über 189,-€ für erbrachte Serviceleistungen. Ich war platt. Disappointed Disappointed Disappointed
Jedenfalls haben wir uns dann darauf geeinigt, das sie dieses Pfeifen nochmal einstellt und ich habe am Freitag meinem nächsten Termin.

Sorry lange Vorgeschichte ich weiß aber zum verstehen meiner Frage musste das sein.

Hier die Frage: " Darf die Akustikerin mich, durch Androhung des in Rechnung stellens für bisher erbrachte Leistungen, mich weiterhin an sich binden? Oder war das ein unerlaubter Schachzug, um mich weiterhin zu bedienen in der Hoffnung, das es zu einem für Sie abrechenbarem Ende mit der Krankenkasse kommen kann?
ich würde mich sehr freuen wenn es jemand wirklich ganz sicher weiß. und nein ich habe nicht die Nerven mich durch Gesetzestexte zu lesen.

Aus rein wirtschaftlichem Interesse kann ich sie, die Akustikerin zwar verstehen - aber das Vertrauensverhältnis ist zerbrochen. Was kann ich tun. Ich schlafe die letzen Tage und Wochen sehr schlecht, denke immer drüber nach wie andere das machen. Ich bin viel zu brav und unwissend.
Ach noch eine Anmerkung: Ich trage seit Testbeginn immer dieselben kleinen offenen Schirmchen, die wurden bei jedem Gerätewechsel abgestöpselt und an das andere wieder angestöpselt. Keine Othoplastik! Nur düner Schlauch.

wünsche eine Gute Nacht und bin gespannt auf Antworten.

Lg Ann
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 09.03.2018, 23:26 von Akuneuling. ↑  ↓

#2 05.03.2018, 01:52
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo,

es tut mir leid, dass du an einen solchen Akustiker/in geraten bist.
Für Serviceleistungen darf der Akustiker nichts verlangen, egal wie lange du getestet hast. Etwas anders schaut es mit individuell gefertigten Ohrstücken aus. Diese kann der Akustiker nur bei wenigen Krankenkassen zum Teil abrechnen.
Wenn du einen weiteren Versuch bei einem anderen Akustiker starten willst, kannst du die Ohrstücke mitnehmen und verwenden lassen.
Da ich meine Kunden, auch wenn sie nicht zu einem Abschluss kommen (kann immer mal passieren und ist kein Beinbruch) nicht verärgern möchte, gebe ich gefertigte Ohrstücke kostenlos mit, wenn sie der Kunde haben möchte.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#3 05.03.2018, 02:22
KatjaR Anwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 721


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Dirk, einen Akutiker wie dich wünsche ich jedem Schwerhörigen,
schön dass du wieder hier bist und uns Schlappohren geduldig und kundig unterstützt und berätst. Danke dafür!
Gruß Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#4 05.03.2018, 06:12
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 282


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Also ich würde da nicht mehr hingehen.
So oder so.

Es klingt ja schon fast ein wenig mutwillig was sie da gemacht hat , mit den Rückkopplungen. Ich würde nochmals bei der Krankenkasse anrufen mit denen direkt sprechen und das Akustikerin lebe wohl sagen.

Treehugger
↑  ↓

#5 05.03.2018, 09:31
Hörer2018
Gast


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Ich war auch im Begriff, den Akustiker zu wechseln und führte mit dem neuen das Gespräch, ob ich dann nicht unfair sei. Schliesslich hatte ich bis dahin schon ne Hand voll Beratungsstunden hinter mir.
Mir wurde erklärt, dass die gesamte Beratung Risikoeinsatz des Akustikers ist. Verdient wird erst duch Verkauf/Kauf.
↑  ↓

#6 05.03.2018, 09:32
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.248


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo!

Bitte einen anderen Akustiker suchen, auch wenn Du dann weiter fahren musst.
Das was die Abgezogen hat geht gar nicht.
Auch das nur Oticon HGs verkauft werden kanns nicht sein.
Man muss immer viele Geräte von vielen Herstellern testen.
In der Testphase ist Ales kostenlos und Du kannst jederzeit den Akustiker wechseln.

Gruß
sven
↑  ↓

#7 05.03.2018, 09:36
Wallaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.06.2015
Beiträge: 170


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo Ann,

was heisst „es gibt bei uns in der Nähe keinen zweiten“........von wieviel km im Umkreis spricht Du hier? Vielleicht schreibst Du aus welcher Ecke Du kommst, vielleicht kann dann jemand von uns Dir bzgl. Akustiker nennen. Notfalls sollte man weitere Weg in Kauf nehmen, es geht nicht um irgendwelchen Kauf sondern da sollte die Chemie zwischen Dir und Akustiker stimmen - da spätere „nachsorge“ weiterhin anfallen und nicht mit ungutem Gefühl oder Bauchschmerzen zu Akustiker gehen.
So wie Du es hier beschreibst, würde ich ebenso dort nicht mehr hin gehen und mir kommt vor, dass diese auf Provision aus ist, da Akustikerläden gibt die zwar bestimmte Marken vorziehen (eben weil bei verkauf Provision geben kann, jedenfalls war früher so und kann mir vorstellen, dass heutzutage auch noch gibt) aber deswegen andere Kundenwünsche sozusagen „ablehnen“ finde ich nicht ok. Denn jedes HG hat anderen Klang etc. - diese unterschiede merken die Hörgeschädigte schon.
Was ich für Ablehnung eines bestimmte HG Marke akzeptieren würde, wenn Akustiker sagt hat mit x aufgrund Service schlechte Erfahrung oder die Einstellungskonfiguration ist nicht was ihm zusagt. Aber einfach wie in Deinem Fall sagen....nur Oticon und basta ist nicht ok. Ein guter Akustiker sollte schon mind. 3 Marken im Sortiment haben und Rest auf Anfrage des Kundenwunsch ggf besorgen können.

Gruß
Wallaby
↑  ↓

#8 05.03.2018, 09:49
Hörer2018
Gast


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Noch Zu #5
Die Testgeräte, welche man mitbekommt, sind wie ich hörte herstellereigene,
nur zum Zweck des Probetragens ausgelieferte Stücke.
Spielt auch eine Rolle bei Verlust/ Zerstörung in der Testphase.
Wenn du kaufst, wird dir das Kaufgerät erst bestellt.

Wechsle den Akustiker und rahme die Rechnung (nicht bezahlen) ein als dein Lehrstück für unrechtmässige Forderungen.
↑  ↓

#9 05.03.2018, 10:15
Akuneuling Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.03.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo

Danke erst einmal für die Antworten.
Zur Frage Umkreis von 15km reden wir zur nächsten Stadt. Bin aber nicht mobil und das hat mich auch davon abgehalten bisher über Alternativen nachzudenken.

Ich möchte Gewissheit haben, darf ich ihr die Geräte auf den Tisch legen und gehen um das bisher erlebte schnell zu vergessen?
Ich werde auf jeden Fall nochmal meine Krankenkasse kontaktieren.
Vertrauensverhältnis ist zu dieser Akustikerin kaput.
Danke für Eure Hilfe, ich glaube mir wurde gerade eine schwere Last genommen.

LG Ann
↑  ↓

#10 05.03.2018, 10:29
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 693


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo Ann,

ja, du darfst jeder Zeit die Geräte zurückgeben.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#11 05.03.2018, 10:39
waswie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2018
Beiträge: 330


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Als Grund würde ich aber schon darauf hinweisen, dass dieser Akustiker nur eine einzelne Herstellermarke anbietet.

Dass andere Hersteller auch nur mit Wasser kochen, kann man begegnen, dass auch alle Brauereien nur mit Wasser kochen - trotzdem schmeckt das Bier anders ;-)
LG, Dieter
↑  ↓

#12 05.03.2018, 10:47
Hörer2018
Gast


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Du brauchst zu deiner Sicherheit die Rückgabequittung.
Oder exakte Teile-Liste schreiben mit Datum Ort und Unterschrift, Zeugen mitnehmen, vorlesen, (abhaken zeitgleich mit auf den Tisch legen), bedanken und gehen.
Der Zeuge sollte die Liste mit unterschreiben, der kann ja auch versterben.

„dein Name, Adresse.
Am .. habe ich im Beisein von .... an das Geschäft .... nachfolgend gelisteten Testgerätschaften zurückgegeben:
Liste
Datum Ort und Unterschrift,
dito von Zeugen“
↑  ↓

#13 05.03.2018, 11:03
uninteressant Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.01.2018
Beiträge: 755


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Ein Grund den Kontakt abzubrechen wäre auch, dass du im Falle eines Kaufes die nächsten 6 Jahre auf sie angewiesen bist. Hätte ich bei einem kaputten Vertrauensverhältnis keine Lust drauf.
↑  ↓

#14 05.03.2018, 11:16
Hoerrohr Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.02.2018
Beiträge: 4


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo Ann,

ich würde mir auch schriftlich die Rückgabe sämtlicher Testgeräte bestätigen lassen.
Ich hoffe Du hast ansonsten nichts weiter unterschrieben. Viel Glück mit dem nächsten Akustiker.

Gruß
hoerrohr
↑  ↓

#15 05.03.2018, 11:41
Crackliner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2016
Beiträge: 119


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Bei mir gibt es fußläufig 4 Akustiker. Alle Testgeräte der Akustiker begannen mit einer Zuzahlung von 1.300 EUR pro Stück. Auf Empfehlung fuhr ich 26 Km einfache Fahrt zum Akustiker. Der Test begann mit zuzahlungsfreien Geräten und steigerte sich. Ich fühlte mich gut aufgehoben, und fahre gerne diesen Weg.
↑  ↓

#16 05.03.2018, 11:46
Akuneuling Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.03.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo,

Danke für Eure Infos. Ich habe gerade mit meiner Krankenkasse gesprochen,
ich darf mir einen anderen Akustiker suchen. Sollte ich, trotzdem sie es eigentlich nicht in Rechnung stellen darf, eine Rechnung von Ihr erhalten, wollen die von der Krankenkasse diese dann gegebenenfalls prüfen und sich selbst mit der Akustikerin in Verbindung setzen.

Ich muss sagen mir ist eine Last genommen, ich werde erstmal das ganze vier Wochen sacken lassen und zwischenzeitlich nach einen anderen Akustiker Ausschau halten.
Leider ist die Reizüberflutung im WWW bezüglich Hörgeräten so vielfach und da trifft dann wieder das alte Sprichwort " Wer die Wahl hat, hat die Qual". Angel Surprised

LG

Ann
↑  ↓

#17 05.03.2018, 12:49
bemd Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.11.2017
Beiträge: 94


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
OMG, das klingt ja schon fast so, als ob die Geräte mutwillig so eingestellt wurden, um Dich zu den höherpreisigen HGs zu “bewegen”? Wäre da nicht schon der Tatbestand der Körperverletzung (unerträgliche Rückkopplungen) erfüllt?

LG Bernd
↑  ↓

#18 05.03.2018, 14:03
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Zitat von Akuneuling:
Hallo,

Danke für Eure Infos. Ich habe gerade mit meiner Krankenkasse gesprochen,
ich darf mir einen anderen Akustiker suchen. Sollte ich, trotzdem sie es eigentlich nicht in Rechnung stellen darf, eine Rechnung von Ihr erhalten, wollen die von der Krankenkasse diese dann gegebenenfalls prüfen und sich selbst mit der Akustikerin in Verbindung setzen.

Alles richtig gemacht! Der freundliche Akustikerbetrieb darf sich über eine Vertragsstrafe oder als Wiederholungstäter auf Entzug der Präqualifizierung freuen.

Falls die Frage gestattet ist: Sprechen wir von einem privaten Akustiker oder einer Kette?
Allons-y!
↑  ↓

#19 05.03.2018, 15:28
Akuneuling Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.03.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Hallo Alle,

@bemd, das Gefühl hatte ich auch aber es wäre eine Unterstellung, also denke ich nicht mehr drüber nach.

@Crackliner, schön wenn man so kompfortabel wohnt und zwischen 4 Akustikern wählen kann. Mich würde interessieren ob du dich für ein Kassengerät entschieden hast?
Beziehungsweise welches Kassengerät du testen durftest?

Ich lebe statistisch gesehen in unbewohntem Gebiet.
Und bei mir muss ich halt sehen wie ich zu Fuß bzw mit öffentlichem Verkehrsmittel zum nächsten Akustiker komme.

Eigentlich sollte es egal in welchem Ort man in Deutschland lebt. Akustiker ist vertrauenssache. Doch es ist wie überall Vertrauen ist eine Tugend und ich hatte bis zum letzten Termin Vertrauen gehabt. Das mit der Androhung: " dann schicke ich Ihnen ne Rechnung!" Das hat mein Vertrauen entgültig gekillt.

Grüße

Ann
↑  ↓

#20 05.03.2018, 15:42
uninteressant Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.01.2018
Beiträge: 755


Betreff: Re: Akustiker droht mir mit Rechnungsstellung, weil ich unzufrieden bin darf er das?
Zitat von Akuneuling:

Ich lebe statistisch gesehen in unbewohntem Gebiet.

Klingt nach Mecklenburg Vorpommern. :-)
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 14:02.