#1 05.03.2018, 16:00
TTim Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.03.2018
Beiträge: 3


Betreff: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Die Batterie von die CIs meines Sohn dauert früher 2 Tage. Irgendwann dieses Jahr habe ich bemerkt dass er fast jeden Tag seine Batterie wechseln muss. Und dass passiert für die beide Seite.

Ich habe sofort Techniker seine Implantat überprüfen lassen. Impedanz sind genau wie früher. Wie haben alle Komponenten von CI umgetauscht:
- komplett neu Batterie
- Batteriefach
- neu Prozessor
- alte Programm von letztes Jahr

Alle hilft nicht.

Plötzlich habe ich auf der cochlear.com Webseite gefunden, dass diese Firma sagt dass seine neue Prozessor CP1000 hat 50% mehr Batterie Lebensdauer als vorherige CP810/CP910. Ich fragte mich - wie hat Mann dieses Ziel geschafft wenn technische ist die neue Prozessor nicht besonders anders als die alt?

Ich behalte immer ein Kopie von jedes CI Anpassungen. Deswegen als ich berücksite, ich kann feststellen dass auf einmal gab ein Software Upgrade, und danach sind die Akkulaufzeit von über 30 Studen nach nur 20 Studen gesunkun - für das selber CI Program. Meine Vermutung ist fast geprüft - dass der Firma Cochlear seine Batterie Laufzeit von altere Prozessor reduziert durch Software Upgrade.

Falls meine Vermutung stimmt, solche Manipulation mit Batterie Laufzeit find ich ungültig. Ich wollte Ihre ähnliche Erfahrungen fragen.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 05.03.2018, 16:04 von TTim. ↑  ↓

#2 05.03.2018, 16:20
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 183


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Hallo TTim, erstmal willkommen hier.

Ich trage zwar CIs von Med-El und kenne mich bei Cochlear daher nicht so fundiert aus, aber kann aus Erfahrung sagen, dass die Batterie-Laufzeit von mehreren Dingen abhängt. Die Programmeinstellungen selbst sind es ja nicht allein. Wenn beide CIs sich so verhalten, sowie die Tragezeit sich nicht arg geändert hat, spricht einiges dafür:

- vielleicht sucht der CI-Prozessor dauernd irgendein externes Gerät - Telefon/Telefonclip, T-Spulen-Funktion oder etwas ähnliches, was mit dem CI-Prozessor verbunden werden könnte.

- Eine grundsätzlich andere Codierungs-Strategie kommt vielleicht zum Einsatz, dies kann auch mit den gleichen Programmeinstellungen der Fall sein.
Bei Med-El gibt es auch stromfressende und stromsparende Strategien, wobei mir die Unterschiede in der Praxis kaum aufgefallen sind. Irgendwann hat man ja "seine" Strategie gefunden.

Das würde ich mal vom Techniker prüfen lassen. Mich würde interessieren, was dabei herauskommt.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#3 05.03.2018, 22:08
JND Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.06.2010
Beiträge: 282


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Hallo TTim,

seit den SmartSound2-Softwareupdate sind SCAN und leistungsfähigere Störgeräuschunterdrückungssysteme im CP800/900 verfügbar. Diese brauchen mehr Batterieleistung.

Der neue CP1000 Sprachprozessor hat vermutlich speziell für diese Störgeräuschunterdrückungen einen Chip, der nicht ganz so viel Batterieleistung verbraucht wie der alte.

Die Batterieleistung wird ganz sicher nicht künstlich von Cochlear beschränkt. In anderen Ländern als Deutschland müssen die Batterien selbst gezahlt werden und verglichen mit Hörgeräten sind die CI-Batterielaufzeiten einfach sehr schlecht... Dies kann einige Leute dazu bringen sich gegen ein CI zu entscheiden (die Folgekosten durch Batterien wären zu hoch), ergo hat Cochlear (und alle anderen CI-Firmen) ein großes Interesse an langer Batterielaufzeit.

Hoffe das hilft weiter,
JND
↑  ↓

#4 05.03.2018, 22:37
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 183


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Ich habe noch eine schöne Erfahrung gemacht: Ich trage bisher Med-El Rondos, dort werden 3 Batterien eingesetzt, die bei mir ca. 4 Tage halten.

Nun teste ich derzeit die Med-El Sonnet's, die haben nur 2 der gleichen Batterien - und die halten auch 4 Tage lang. Da sieht man, dass auch im Energiemanagement die Zeit nicht stehen bleibt.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#5 05.03.2018, 23:17
dixi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.01.2018
Beiträge: 53


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Ich habe bemerkt, dass Batterien generell nicht lange halten. Auch wenn die Geräte durchgehend abgedreht sind.
Die entladen sich selbst so stark
↑  ↓

#6 05.03.2018, 23:25
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 183


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Das stimmt, Dixi. Einmal die Folie runter von den Batterien, und die Entladung läuft ab, ob man das Gerät eingeschaltet hat oder nicht.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#7 06.03.2018, 09:16
waswie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2018
Beiträge: 330


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Zitat:
Irgendwann dieses Jahr habe ich bemerkt dass er fast jeden Tag seine Batterie wechseln muss. Und dass passiert für die beide Seite.
Das spricht aber nicht dafür, dass es während der Nutzung übermäßig große Lücken gegeben hätte, in denen eine Selbstentladung nennenswert Einfluss hätte ;-)
LG, Dieter
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 06.03.2018, 09:17 von waswie. ↑  ↓

#8 06.03.2018, 09:41
Katja_S Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2012
Beiträge: 268


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Hallo,
mein Sohn hat jetzt seit 8 1/2 (bzw. 5 1/2 auf der anderen Seite) Jahren den N5 von Cochlear und bei uns heben die Batterien nach wie vor 3-4 Tage (am Anfang wurde es mit jeder stärkeren Einstellung natürlich etwas weniger, aber das war ja dann logisch).
Er hat allerdings bisher keine neue Software bekommen und nutzt (außer der FM-Anlage in der Schule) keine "Sondersachen" wie Scan (gibt es beim N5 ja noch gar nicht) und hat nur 2 verschiedene Programme (1 für "normal" und 1 für "FM").
Ich glaube auch nicht, dass Cochlear das extra macht, damit würden sie sich doch selbst schaden. Und nur, um hinterher dann sagen zu können, mit dem neuen SP halten sie dann doppelt so lange... Ist es nicht auch bei Computern oder Smartphones so, dass eine neuere Software auch mehr Energie braucht? Meine ich mal gehört zu haben (kenne mich aber nicht so gut damit aus..).
Ob es jetzt normal ist, dass dein Sohn auf einmal so viel öfter die Batterien wechseln muss, weiß ich nicht. Das finde ich jetzt auch seltsam und da würde ich bei meinem Sohn auch mal auf die Suche gehen nach der Ursache (ohne jetzt jemandem unbedingt Abischt zu unterstellen). Nutzt er wirklich keine Funktionen, die er vorher nicht genutzt hat und die mehr Batterien verbrauchen könnten? Ihr seid nicht zufällig auf Akku umgestiegen (die halten ja von vorneherein kürzer) oder habt jetzt andere Battieren? Die letzten beiden Fragen sind wahrscheinlich unnötig, aber das wären ja auch Erklärungsmöglichkeiten. Und du schreibst im Text ja mal von Batterie und mal von Akku.
Was meint denn Cochlear dazu? Da würde ich mich vielleicht mal hinwenden (falls das noch nicht getan wurde).
Ich wünsche euch, dass sich eine Erklärung findet!
Viele Grüße
Katja
Katja
mit
Erik (geb. 2008), mehrfachbehindert, u.a. sehbehindert und gehörlos
1. CI: 2009
2. CI: 2012
↑  ↓

#9 06.03.2018, 11:53
Wallaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.06.2015
Beiträge: 135


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Hallo,

es kann auch passieren, dass durch die Kälte draussen, die Spannungen nach lassen.
Eine andere möglichkeit wäre, dass die Funktion sogenannte Batteriesparmodus nach dem Update (ggf. Automatisch) deaktiviert wurde. Ob eine Aktivierung Sinn macht muss man testen, da dies je nach Nutzung, Maps etc. nicht immer von Vorteil sein kann.
Wie alt ist Dein Sohn, kann er zu Klangqualität (vorher/nachher) was sagen?

Ich kenne 2 Personen ebenso Cochlear Träger dessen Batterie aufgrund der (vereinfacht gesagt) „stromfressende“ Map die Batterie (hier spreche ich NICHT von Akkus) täglich wechseln tun.

Es ist in der Tat so, dass in vielen Länder die Batterie selbst finanziert werden muss. Die Angaben vom Hersteller sind auch nur Richtwerte und kann auch je nach Map, Nutzung weitere Zubehör, Tragedauer pro Tag etc. sehr variieren.

Ich selbst habe momentan auch das Gefühl, dass (komischerweise nur eine Seite) die Batterie ein wenig schneller leer wird, obwohl ich vor kurzem kein Einstellungtermin hatte. Werde weiter beobachten ob jetzt wieder „normaler“ läuft nachdem momentan nicht soooo kalt ist wie die letzte Woche war.

Gruß
Wallaby
↑  ↓

#10 06.03.2018, 12:17
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 183


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Dazu kommen noch Qualitätsschwankungen der Batterien, ich hatte vor langer Zeit mal einen Karton (á 10 Blister mit 6 Batterien), die waren alle mau gegenüber anderen Kartons.

Temperatur mag auch eine Rolle spielen, aber durch die Körpernähe wird das ganz gut ausgeglichen.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#11 06.03.2018, 13:21
TTim Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.03.2018
Beiträge: 3


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Bitte achten dass ich rede über ein Software Upgrade von der Firma Cochlear, und es passiert irgendwann in die zweite halbes Jahr 2017. Wenn Sie einmal Anpassung in diese Zeitraum gehabt, sind Ihre Erfahrung bestimmt relevant.

- Wir haben immer PowerOne Implant Plus gebenutzen, und nachdem wir diese Problem gefunden haben wir auch drei Packungen aus drei unterschiedenes Produktionsdatum probieren.
- Wir haben immer das selber Nutzungs Situation wie früher, trotzdem ist die Batterie Laufzeit so viel geändern.
- Schließlich haben wir auch noch ein endgültige Test gemacht : wir haben zuhause immer noch unser alte Prozessor CP810 (vor 1.5 Jahr bekommt uns CP910). Dadurch haben wir festgestellt, dass diese Prozessor (mit alte Program und Software drauf) solche Problem nicht hat.
- Wenn nicht Prozessor, nicht Program, nicht Batterie, nicht Nutzungskondition, was sonst?

Hier ist was ich auf mein Sitzungsdaten (Take Home Report) gefunden habe:
In der zweite halb von 2017 gab ein groß Comfort Sound Software Upgrade, von 4.3 zur 5.0. Genau danach das "Berechneter Power-level" und Erwartet Batterie Laufzeit von die selber MAP hat von 52% nach 68% gestiegen.

Wenn nicht absichtig, dann muss ein Fehler bei Cochlear sein. Aber wenn Mann dieses Problem zusammen mit Cochlear Aussage denken, es ist sehr verdächtig - wie hat CP1000 seine Batterie Laufzeit 50% Verbesserung gekriegt?
Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, das letzte Mal am 06.03.2018, 16:50 von TTim. ↑  ↓

#12 06.03.2018, 13:56
waswie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2018
Beiträge: 330


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Zitat von TTim:
- Wir haben immer PowerOne Implant Plus gebenutzen, und nachdem wir diese Problem gefunden haben wir auch drei Packungen aus drei unterschiedenes Produktionsdatum probieren.
Genau dieser Hinweis hat bislang gefehlt, um den Grund unterschiedlicher Chargen auszuschließen. Wenn hierzu Tipps gekommen sind, sollte man sich über diese gut gemeinten Tipps nicht beschweren Wink
LG, Dieter
↑  ↓

#13 06.03.2018, 13:57
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 183


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Wie gesagt: vielleicht suchen die Prozessoren tatsächlich irgendein externes Gerät, welches als Funktion jetzt standardmässig eingeschaltet ist, jedoch vielleicht gar nicht benutzt wird - und trotzdem Strom zieht. Aber das ist nur eine Vermutung.

Ich würde den Audiologen beim nächsten Anpassungstermin darauf ansprechen (oder einen vorgezogenen Termin beantragen) , der sollte das abprüfen können und er hat auch den kürzesten Draht zu Cochlear selbst.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#14 12.04.2018, 15:05
TTim Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.03.2018
Beiträge: 3


Betreff: Re: Cochlear manipuliert Batterie Lebensdauer wie Apple?
Meine Vermutung ist bestätigt. Cochlear hat ein Threshold Wert geändern - wenn die Mindest Spannung von Batterie niederiger als diese Threshold Wert ist, schaltet der Prozessor aus.
Die Spannung von neu Batterie ist 1.4 Volt, früher der Prozessor schaltet aus wenn diese Spannung niedriger als 0.8 ist. Jetzt schaltet es aus wenn die Spannung niedriger als 1.1 ist.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:31.