#1 06.03.2018, 19:29
Mike 75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.10.2014
Beiträge: 4


Betreff: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Hallo liebe Fohrenmitglieder,
Meine Tochter 16 (hat beidseitig Hörgeräte und ist seit Geburt schwerhörig wurde vom Kinderarzt festgestellt) hat nun beschlossen das sie einen Schwerbehindertenausweis beantragen möchte. Gesagt getan.
Letztes Jahr im Dezember hat sie den Antrag gestellt, letzte Woche kam die Ablehnung, war zu erwarten.
Ich Blick das leider nicht richtig mit dem audiogramm (wie man das selbst auswerten kann)
Könntet ihr mir da bitte weiter helfen? Damit wir fristgerecht Einspruch einlegen können.

Das Audiogramm lade ich gleich hoch. Muß erst den Rechner hochfahren.
Gruß Mike

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Jessica Audiogramm.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 145
Dateigröße: 107,85 KB
Bildgröße: 956 x 1280 Pixel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 06.03.2018, 19:39 von Mike 75. ↑  ↓

#2 06.03.2018, 20:51
rhae Anwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beiträge: 1.139


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Bevor niemand antwortet - laut Tonaudiogramm kommt ein GdB von 15 raus, leider zu wenig für einen Ausweis. Das Sprachaudiogramm soll ein anderer auswerten Angel

vg Ralph
↑  ↓

#3 08.03.2018, 09:14
Mike 75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.10.2014
Beiträge: 4


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Vielen Dank schon mal für deine Antwort.
Ich lade heute Abend ein anderes wenn ich dran DENKE.
Gruß Mike
↑  ↓

#4 08.03.2018, 12:10
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 626


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Hallo Mike,

einen Schwerbehindertenausweis "nur" aufgrund der Schwerhörigkeit bekommt man erst, wenn beidseits eine hochgradige Schwerhörigekit aufgrund der Einschränkung der Sprachverständlichkeit vorhanden ist. Was ich mich frage ist, was für eine Motivation deiner Tochter liegt dem Wunsch nach einem Ausweis zu Grunde? Wenn es beispielsweise um Nachteilsausgleichsregelungen in Schule, Studium oder Beruf geht, ist ein Ausweis nicht unbedingt zwingend erforderlich. Eine Freifahrt gibt es eh erst wenn man bestimmte Merkzeichen hat, die man bei Hörschädigung erst ab beidseitiger Taubheit bekäme. Liegen weitere Beeinträchtigungen vor?
Liebe Grüße
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.03.2018, 14:46 von KatjaR. ↑  ↓

#5 08.03.2018, 18:47
Mike 75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.10.2014
Beiträge: 4


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Hi,
soweit ich es mitbekomme habe (meine Tochter ist mehr der Verschlossene Typ)
Wurde das Thema Schwerbehindert in der Schule angesprochen, auch mit in Bezug auf die Ausbildung.
Es wurden auch schon Gespräche mit der Agentur für Arbeit gemacht (in der Schule)
Von allen seiten hies es nur enfach mal beantragen.
Deshalb hat sie es versucht.

hab noch ein neues bild mit reingesezt.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
1.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 81
Dateigröße: 225,67 KB
Bildgröße: 826 x 1160 Pixel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 08.03.2018, 19:31 von Mike 75. ↑  ↓

#6 08.03.2018, 18:58
Hörer2018
Gast


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Ein SB-Ausweis weist nach, dass Behinderung vorliegt.
Deshalb ist er ein „neutrales äusseres Kennzeichen“, dass unnötige Erklärungen schon mal erspart.

Ein Antrag bei Vorliegen der Voraussetzungen ist daher immer sinnvoll.
↑  ↓

#7 08.03.2018, 21:09
Crackliner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2016
Beiträge: 115


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Ab Grad der Behinderung 50 gibt es den Schwerbehindertenausweis. Ich bekam ihn wergen schwerer chronischer Depression, Vorhofflimmern, Innenohrschwerhörigkeit und Schlafapnoe. Er ist unbefristet.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 08.03.2018, 21:15 von Crackliner. ↑  ↓

#8 09.03.2018, 11:03
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 383


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Die Tochter ist Schwerhörig und hat damit eine Behinderung, keine Frage. Aber bei dem Hörverlust ist doch weit und breit keine SCHWERbehinderung vorhanden.
Dass die Person von der AfA den Tipp mit dem Antrag gebracht hat, finde ich gut. Und ihr habt diesen ja auch gestellt. Jetzt wo ihr wisst, dass keine SB vorliegt ist das Einlegen eines Einspruchs doch ziemlich sinnbefreit.
Viel machen kann man mit so einem Ausweis auch nicht (wenn man als "nur" Schwerhöriger nicht gerade taub ist). Wie Katja schon schrieb gibt es für die meisten Anliegen andere Dokumente. Bei der Einkommenssteuererklärung beispielsweise reicht die Feststellung über die Höhe des GdB. Wobei auch dort wirkt sich das erst ab GdB 25 aus.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#9 10.03.2018, 18:31
Mike 75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.10.2014
Beiträge: 4


Betreff: Re: Abgelehnter Antrag auf Schwerbehindertenausweis
Danke euch für die Antworten.
Von unseren Amt wäre es halt schön gewesen wenn sie mit reingeschrieben hätten wieviel GdB in ihren Fall vorliegt.
Und nicht wie immer wenn was vom Amt kommt im Beamtendeutsch, das sie wahrscheinlich selbst nicht verstehen.
Da es vorerst keinen Sinn macht Einspruch zu erheben, werden wir das auch nicht tun.
Beim nächsten HNO Termin lass ich mal ein neues Sprachaudiogramm machen das vom Amt verlangt wird und meld mich dann bevor wir einen neuen Antrag stellen erst nochmal hier.

Vielen Dank ihr seid ein tolles Team.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 14:30.