#1 14.06.2018, 08:34
Tanya Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.06.2018
Beiträge: 2


Betreff: Oticon OPN vs. Widex Evoke - wie sind eure Erfahrungen?
Hallo!

Ich habe eine Innenohr-Schwerhörigkeit mit Schwächen im Sprachbereich, die seit 15 Jahren mit Hörgeräten versorgt wird.
Mein letztes Gerät war das Widex Dream, nach 5 Jahren ist jetzt ein neues Gerät fällig. Meine Hörsituationen: Stimmengewirr bei Meetings, Telefonkonferenzen. Ich spiele Saxophon und singe im Chor.
Getestet habe ich bislang das Resound 3D, Oticon OPN und Widex Evoke.
Das Resound hatte zwar guten Tragecomfort, die iphone App war recht ordentlich, ich mochte aber den Ton nicht, weil er zu blechern war und ich ihn für meine Hörsituationen nicht optimieren konnte. Das Streaming mit der App war nicht knitterfrei möglich, wenn ich eine andere App am iphone (ohne Ton!) benutzte, so beeinträchtige dies die Funktion der Geräte: ich konnte dann nichts mehr hören.

Oticon OPN hatte tollen Tragecomfort und sehr weiches Hören. Meine eigene Stimme war mir sehr angenehm und gut hörbar, wichtig beim Chorsingen. Die App ist recht reduziert, man kann nur zwischen drei Programmen wählen, zwar die Lautstärke, nicht aber bestimmte Frequenzbereiche verstärken oder zurücknehmen. Streaming war gut und problemlos.

Auf das Widex Evoke war ich sehr gespannt, es ist ja brandneu und bislang war ich mit Widex zufrieden. Die App ist sehr vielversprechend, das Herumspielen daran macht Spaß. Der Tragekomfort ist nicht so gut wie bei den anderen Geräten: es ist größer, kantiger und durch die Berührung mit meinen langen Haaren (nicht nur beim Kauen!) kommt es hier zu störenden Schabegeräuschen.
Die App bietet viel Raum für Spielereien, allerdings wechseln sich meine Hörsituationen immer schnell ab und man kommt nicht hinterher mit dem Auswählen des idealen Programms und dem Optimieren. Der Ton ist brilliant, fast etwas hart, es kommt zu Rückkopplungen, die nicht vollständig behoben werden konnten, sie gehen aber angeblich mit neuen Ohrpasstücken weg. Streaming funktioniert gut, wobei der Kontakt zum iphone immer wieder mal unterbrochen ist, keine Ahnung, woran das liegt. Komisch finde ich, dass das Gerät laute Geräusche (Telefonklingeln, laute Stimmen) „wegdrückt“, mir ist nicht klar, warum das passiert, es ist auch nicht nützlich beim Saxophonspielen. .

Bei allen Geräten gehe ich davon aus, dass meine Hörgeräteakustikerin durch sorgfältige Anpassung und auch neue Ohrpasstücke noch viel mehr rausholen kann.
Da ich nur alle 5 Jahre neue Geräte anschaffen möchte (ist ja auch eine Kostenfrage, wir sprechen hier von knapp 6000€ pro Paar), würde ich gerne mal von euren Erfahrungen hören.

Ist das mit Hörgeräteherstellern wie mit Automarken und vor allem Geschmackssache oder Marketingsache? Bekommt das Oticon OPN vielleicht bald einen Nachfolger, der es dann interessanter macht als das Widex Evoke?

Freue mich über eure Kommentare und Hinweise.

Danke!

Tanya
↑  ↓

#2 14.06.2018, 10:43
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.12.2017
Beiträge: 68


Betreff: Re: Oticon OPN vs. Widex Evoke - wie sind eure Erfahrungen?
Guten morgen.

Wenn ich mal einen heißen Tipp geben darf.

Im Oktober ist die Messe. Laut Modellpflege müssten von Oticon und auch von ReSound neue Geräte rauskommen. Ich würde also dann noch einmal schauen. Ist ja bald Grinning
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#3 14.06.2018, 11:11
Tanya Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.06.2018
Beiträge: 2


Betreff: Re: Oticon OPN vs. Widex Evoke - wie sind eure Erfahrungen?
Bis Oktober kann ich locker warten. Danke für den Tipp!
↑  ↓

#4 19.06.2018, 09:18
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.374


Betreff: Re: Oticon OPN vs. Widex Evoke - wie sind eure Erfahrungen?
Hallo Tanya

Zitat von Tanya:

Ist das mit Hörgeräteherstellern wie mit Automarken und vor allem Geschmackssache [...]?

Ja! Ich benutze diese Analogie oft im Gespräch mit meinen Kunden. Der eine steht total auf Mercedes Benz, dem nächsten ist das viel zu geschmeidig. Der eine findet's super, jeden Pflasterstein zu spüren und den Motor brummen zu hören, dem nächsten ist das viel zu ungemütlich.

Was Oticon bringen mag, ist wohl noch ziemlich top-secret, aber ich denke, es werden zunächst die Opn-Technikstufen ins untere Preissegment geöffnet. Bernafon wird demnächst auf jeden Fall auch ein Zerena 1 und 3 rausbringen.

Meine Erfahrungen mit Evoke sind bisher durchweg positiv. Ich persönlich stehe nicht so auf den Klang, es klingt bei härteren Geräuschen ziemlich "schmatzig", so ähnlich wie Signia-Geräte (ein Schelm, wer Böses dabei denkt Wink ). Aber meinen Kunden gefällt Evoke absolut!
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:37.