#1 18.06.2018, 17:02
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit jetzt nach fast 7 Jahren mir ein neus Hörgerät auszusuchern, aber bin mir unsicher was sich seitdem getan und welche Techniken im Moment gut sind. Ich möchte mich bei der Beratung nicht nur auf den Akkustiker verlassen. Mir ist kla, dass jedes Hörgerät anders klingt und man dies individuell testen muss, aber ich hoffe das sich hier der eine oder andere zu den Veränderungen und der neuen Technik äußern kann, oder worauf ich achten sollte.

Kurz zu mir, ich hatte als Baby die Nabelschnur um den Hals und dadurch eine Sauerstoffunterversorgung. Dies hatte zur folge das sich sich mein Gehör nicht richtig ausgeblidet hatte und ich auf einem Ohr 60% nur höre und auf dem anderen gar nichts. Ich studiere im Moment BWL und merke wie sehr doch das Hörgerät mittlerweile an sein Grenzen stößt, gerade im Vorlesungssal und in gesprächen.

Liebe Grüße
Kaspar
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.06.2018, 17:19 von Kaspar. ↑  ↓

#2 18.06.2018, 21:53
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 942


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Hallo!

Es ist schwierig Dir bestimmte HGs zu empfehlen, da jeder Hörverlust individuell ist. Teste möglichst viele HGs und über die Kosten spricht man erst wenn man sich entschieden hat. Vorher macht es keinen Sinn, da man dann voreingenommen ist.

Da Du studierst musst Du ja auch in Vorlesungen gut hören können.
Also sehe ich HGs mit Bluetooth als MUSS an.
Also Zubehör ein kleines Mikro, welches Du dem Professor anstecken kannst.
Dann bekommst Du per BT das was der Professor vorträgt direkt auch die HGs gestreamt. Zum telefonieren mit dem Smartphone möchte ich BT auch nicht mehr vermissen.

Ich selber habe die Resound Linx 3D 9 und bin sehr zufrieden.
Allerdings sind die hochpreisig. Als Student siehts vermutlich geldlich nicht so toll aus. Wenn Du allerdings mit solchen Geräten sehr gut hören kannst, findet sich eine Lösung. Die Akustiker bieten mittlerweile auch 0% Finanzierung an, so das man sich hochpreisige Gerät auf diese Art und Weise auch leisten kann ohne sich drum zu machen oder an mühsam erspartes ran zu müssen.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 19.06.2018, 11:01
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Hallo svenyeng,

vielen Dank für deine Antwort und deine Empfehlungen. Mir ist bewusst das jedes HG anders Klingt und andere Features hat und ich diese vor Ort testen muss, aber mir geht es erstmal in erster Linie darum, was ist möglich? Da ja 7 Jahre ins Land gegangen sind und sich die Technik sicher enorm weiterentwickelt hat, wollte ich einfach nur fragen was es im Moment so an Techniken gibt. Ich hatte noch vergessen zu sagen, dass ich ein Im-Ohr HG trage.

Also bezüglich Geld ist das nicht so das Problem, da ich berufstätig bin und berufsbegleitend studiere. Ich habe auch ein private Basisversicherung und die dekct relativ viel der Unkosten ab. Deshalb wäre ich da sehr offen, was die Modelle angeht.

Viele Grüße
Kaspar
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 19.06.2018, 11:02 von Kaspar. ↑  ↓

#4 19.06.2018, 11:56
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Ich würde zunächst ein RIC (Hinterm-Ohr-Gerät mit Lautsprecher im Gehörgang) probieren. Was technisch möglich ist, damit könnte ich hier ganze Seiten füllen. Aber kurz gesagt haben die Hörgeräte in den letzten Jahren gehörig an Kanaligkeit zugelegt, was eine differenziertere Signalverarbeitung ermöglicht. Die Chips sind schneller geworden und können mit dem Signal viel aufwändigere Berechnungen anstellen als früher. Offene Mikrofontechnik ist gerade als Alternative zur bewährten Richtmikrofontechnik im Trend. Binauralität interessiert dich sicher weniger, aber die Verbindungsmöglichkeiten sind einfacher und vielfältiger geworden. Als Student ist, wie Sven schon sagte, die Möglichkeit eines Funkmikrofons sehr interessant.
Auf jeden Fall würde ich einen Test von Signia Nx, Widex Evoke und Oticon Opn nahelegen.
Allons-y!
↑  ↓

#5 20.06.2018, 10:10
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Danke Ohrenklempner für die Hilfe, ich werde da wol wieder einiges durchprobieren und mich auf neue Klangwelten einstellen müssen.

Zitat:
Auf jeden Fall würde ich einen Test von Signia Nx, Widex Evoke und Oticon Opn nahelegen.

Oticon steht bei mir im Moment weit oben auf der Liste, da mein jetztige (Kind Agil Pro) ja auch von Oticon ist. Wenn ich das richtig gesehen ist das Siginia Nx von Siemens, richtig? Siemens wird ja leider von Kind Hörgeräte nicht vertrieben.

Da wollte ich auch mal nachfragen, wie hier die allgemeine Erfahrung mit Kind Hörgeräte ist?
↑  ↓

#6 20.06.2018, 10:18
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Zitat von Kaspar:

Da wollte ich auch mal nachfragen, wie hier die allgemeine Erfahrung mit Kind Hörgeräte ist?

Naja... Hörgeräte-Handelsunternehmen halt. Wie andere Ketten ist Kind fixiert auf schnellen Versorgungsabschluss, größtmöglichen Umsatz und minimalen Aufwand. Das Personal erfüllt die Minimalanforderungen (Meisterpräsenz).
Als Verfechter der kleinen, unabhängigen Handwerksbetriebe bin ich aber eh voreingenommen. Kind ist da noch ganz in Ordnung. Von Geers höre ich aber ständig schlimme Geschichten. Montagabend war wieder eine Dame bei mir, deren Mutter bei Geers ist und gerade neue Hörgeräte testet... soll ca. 2.500 Euro kosten, weil angeblich NUR DIESE Modelle sinnvoll für ihre Schwerhörigkeit sind. Naja, kann sich jeder seinen Teil bei denken.
Allons-y!
↑  ↓

#7 20.06.2018, 11:37
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Ich habe mich damals bewusst für Kind entschieden, da es abzusehen war das ich in eine andere Staudt ziehen muss und ich nicht wieder bei 0 anfangen wollte. Ich würde jetzt wahrscheinlich auch eher einen Akkustiker bevorzugen, der mehr Zeit hat und persönlicher ist, aber vor allem die möglichkeit auch Siemens mit ins Programm zu nehmen wäre mir wichtig, da mein vorriges Hörgerät von Siemens war. Ich denke ich werde hier auch sehr überrascht sein, was mittlerweile alles Hörbar ist, egal welches Modell. Mir ist nur wichtig das ich es auch selbst einstellen kann, wenn ich es brauche.
↑  ↓

#8 20.06.2018, 11:59
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Nur am Rande zu der verwirrenden Signia/Siemens-Geschichte: Was früher Siemens war, heißt jetzt Signia. Siemens gibt freundlicherweise zwecks Wiedererkennung noch sein Logo her, aber auch das wird auf kurz oder lang verschwinden. Wenn du in zehn Jahren nach Siemens-Hörgeräten fragst, wird dich wahrscheinlich jeder zweite komisch angucken. Wie, die haben mal Hörgeräte gebaut? Philips und Bosch lassen grüßen. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#9 21.06.2018, 11:24
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 335


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Zitat von Ohrenklempner:
Nur am Rande zu der verwirrenden Signia/Siemens-Geschichte: Was früher Siemens war, heißt jetzt Signia.
Und um die Verwirrung zu komplettieren: in den 2000er Jahren hat Siemens ein Premiumgerät mit der Bezeichnung "Signia" (✞) gehabt (empfohlener Nachfolger: "Motion P") und leider nicht mehr weiterentwickelt.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#10 21.06.2018, 11:49
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Ja, davon hab ich schon gehört, aber das war vor meiner Zeit als Ohrenklempner. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#11 10.07.2018, 13:07
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Vielen Dank für euere Antworten. Ich muss den Auswahlprozess erstmal aus Zeitgründen einstellen und leider ist noch mein altes Hörgerät kaputt gegangen, so dass ich wahrscheinlich erst wieder im August starten kann. Ich hätte noch eine Frage, gibt es ein Hörgerät das sich in lauten Umgebungen auszeichnet?
↑  ↓

#12 10.07.2018, 13:34
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 599


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Kaspar, bei einohriger Taubheit, würde ich auch daran denken dass Ohr mit einem Cochlea Implantat versorgen zu lassen. Da die Ertaubung ja anscheinend ein Geburtsfehler war, war dieses wahrscheinlich normalhörend bis zur Geburt und konnte in der Schwangeschaft zumindest schon Höreindrücke sammeln. Ich kenne einige (einohrige) Geburtstaube, die auch später noch gute Hörerfolge mit eine CI erreichen konnten. Leider ist es ja so, dass sich bei Einohrigekit das Ohr ja auch noch verschlechtern kann. Dies mal so als zusätzlichen Input. Viel Erfolg erstmal bei der Neuversorgung und ich Studium, für das ich dir auch eine FM-Anlage empfehlen würde.Diese mindert die Hörstanstrengung und verbessert dadurch die Lernpotentiale.
LG

Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#13 11.07.2018, 15:13
Kaspar Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.09.2011
Beiträge: 8


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Hallo KatjaR,

lieben Dank für deine Antwort. Im Moment ist es noch ausreichend mit einem normalen Hörgerät, aber sicher muss ich an die Zukunft denken, ich mache mir da keine Illusionen, das das Gehört schlechter wird. Für mich ist ein Cochlea Implantat im Moment noch ein zu großer Schritt, da es ja kein kleiner Eingriff ist. Entschuldige meine Unwissenheit, aber was meinst du mit FM-Anlage?
↑  ↓

#14 11.07.2018, 17:42
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 599


Betreff: Re: Suche neues Hörgerät als Ersatz für das Kind Agil
Hallo Kaspar,

mit CI, das war auf das taube Ohr bezogen, nicht auf das mit Hörgerät versorgte Ohr.
Im Studium, grade in Hörsälen kann eine FM-Anlage sehr nützlich sein. Diese würde dem Sprecher umgehängt/angeklipst und könnte die Sprache, bei entsprechendem Hörgerät, direkt in dasselbige
übertragen, unter Ausschluss der Nebengeräusche. Roger select als System habe ich sehr Gutes drüber gehört. Würde ich an deiner Stelle beim Aku zusammen mit Hörgeräten mal ansprechen.

LG
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:39.