Bitte um eure Meinungen...

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Carla
Beiträge: 89
Registriert: 06.11.2020

Re: Bitte um eure Meinungen...

#26

Beitrag von Carla »

Bei mir auch so. Ich habe keinen Führerschein, mein Mann muss mich fahren. Aber der neue Akustiker hat angeboten, mich zu besuchen. Sogar neulich. Hat mein alter AKU nie gemacht, nur gesagt, dass er es mal tun würde, wenn ...

Kann dich verstehen, wenn ich gewusst hätte, dass ich da bis jetzt 15 Monaten nach dem Kauf FAST am Ziel bin, gib was auf die Grillen...
Carlchen
Beiträge: 67
Registriert: 23.08.2020

Re: Bitte um eure Meinungen...

#27

Beitrag von Carlchen »

Die in ears habe ich noch nicht getestet. Eigentlich ist die Akustikerin der Meinung, dass diese phonak paradise schon die richtigen sind. Ich denke manchmal, ich jammere auf hohem Niveau, schließlich bin ich noch in der Lage so gut zu hören und vll auch zu verstehen. Dass Bedarf da ist, ist klar. Mir ist auch bewusst, dass die Form der Schwerhörigkeit eben nicht einfach zu regulieren ist. In 3 Wochen erfahre ich dann wohl, was die Bera aussagt. Mal schauen.....ich trage die Dinger weiterhin brav und achte auf Details, ob und was sich verändert. Großes Problem ist das Richtungshören, da isses Wurscht, ob die HG drin sind. Das bestärkt natürlich die Vermutung, dass ich hätte bereits vor fast 20 Jahren mit dem Tragen anfangen müssen. Aber wer weiß. Den Tinnitus nehme ich mit den HG kaum bis gar nicht wahr, auch ein Vorteil.
Jo und der piepende Kühlschrank den höre ich in der Küche auch. Mein Mann hört ihn im Obergeschoss, soviel dazu.....
Im Vergleich zu einigen anderen hier im Forum bin ich noch gut dran, aber ich will auch daran arbeiten, nicht irgendwann noch bescheidener zu hören. Meine Akustikerin ist sehr entspannt und gibt mir die Zeit, die ich brauche. Ich würde natürlich auch gern fertig werden, irgendwie eine Never Ending Story
Carlchen
Beiträge: 67
Registriert: 23.08.2020

Re: Bitte um eure Meinungen...

#28

Beitrag von Carlchen »

Achso ja, das telefonieren mit Hörer im Büro ist nicht berauschend, währenddessen wenn Gespräche übers iPhone laufen natürlich alles glockenklar ist.
Ulli2110
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2021
Wohnort: Nähe Hameln

Re: Bitte um eure Meinungen...

#29

Beitrag von Ulli2110 »

Carlchen hat geschrieben: 8. Apr 2021, 12:25 Achso ja, das telefonieren mit Hörer im Büro ist nicht berauschend, währenddessen wenn Gespräche übers iPhone laufen natürlich alles glockenklar ist.
Ja, das mit dem Iphone kenne ich von den Resound, bei denen hab ich auch kein Wattegefühl im rechten Ohr. Aber leider sind das HdOs und damit kann ich mich aus den schon genannten Gründen nicht anfreunden. In-ear hab ich von denen aber auch schon probiert. Die waren sogar mit Bluetooth, aber die waren so groß, da hatte ich das Gefühl, die wackeln im Ohr. Außerdem waren damit meine Ohren komplett dicht. Meine Akustikerin meinte, Resound könne nicht so gut IdOs herstellen. Aber ich hab das Gefühl, der Laden hat irgendwie einen besonderen Vertrag mit Siemens, weil mir schon wieder Siemens-Geräte (wie auch bei den ersten HGs) zuerst angeboten wurden zum Testen - bei den HdOs auch. Da habe ich dann erst mal drauf bestanden, andere Firmen zu testen.
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Bitte um eure Meinungen...

#30

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Mit Hörer telefonieren kann ich auch so gut wie gar nicht.
Ein biaurales Headset ist ein Muss!
Das kann man einfach aufsetzen und man versteht alles glasklar.
Die HGs bleiben ganz normal in den Ohren.
Bei mir mit den hdO HGs geht das super.

Als HG Träger sollte es kein Thema sein, das der Arbeitgeber ein biaurales Headset zur Verfügung stellt.
Bei mir ist es so, das es eigentlich nur Mono-Headsets gibt.
Ein Wort zu meinem Vorgesetzten am ersten Tag und ich bekam ein biaurales.
Beim Diensthandy war es so, das ich ein Androidhandy bekommen sollte. Da meine HGs aber nur mit iPhone koppelbar sind, bekam ich auch ein iPhone. Das wurde sofort genehmigt.
Sonst hätte ich mit Handy nicht telefonieren können.

Gruß
sven
Dani!
Beiträge: 1396
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Bitte um eure Meinungen...

#31

Beitrag von Dani! »

Mit Hörer am Hörgerät bzw. jetzt am CI kann ich wunderbar ohne Headset oder Bluetooth telefonieren. Ist ja klar, das natürliche Ohr hat ja auch keine Schalter, um das Telefongespräch in beiden Ohren zu hören. Man braucht nur einen kompetenten Akustiker oder Audiologen.
(ok, war jetzt sarkastisch, aber Telefonieren kann ich tatsächlich gut nur mit Hörer). In-Ear würde ich nicht haben wollen. Es ist ein riesiger ungeschätzter Genuss nach 4 Jahrzehnten Dauertragen kein quasi-Komplettverschluss der Gehörgänge mehr zu haben.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Carlchen
Beiträge: 67
Registriert: 23.08.2020

Re: Bitte um eure Meinungen...

#32

Beitrag von Carlchen »

svenyeng hat geschrieben: 8. Apr 2021, 16:06 Hallo!

Mit Hörer telefonieren kann ich auch so gut wie gar nicht.
Ein biaurales Headset ist ein Muss!
Das kann man einfach aufsetzen und man versteht alles glasklar.
Die HGs bleiben ganz normal in den Ohren.
Bei mir mit den hdO HGs geht das super.

Als HG Träger sollte es kein Thema sein, das der Arbeitgeber ein biaurales Headset zur Verfügung stellt.
Bei mir ist es so, das es eigentlich nur Mono-Headsets gibt.
Ein Wort zu meinem Vorgesetzten am ersten Tag und ich bekam ein biaurales.
Beim Diensthandy war es so, das ich ein Androidhandy bekommen sollte. Da meine HGs aber nur mit iPhone koppelbar sind, bekam ich auch ein iPhone. Das wurde sofort genehmigt.
Sonst hätte ich mit Handy nicht telefonieren können.

Vielen Dank, das werde ich mal ansprechen....

Gruß
sven
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Bitte um eure Meinungen...

#33

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Dani:
Wie kommst Du auf InEar?
Ich habe im Büro ein gutes Büroheadset.
Dies hier: https://www.galaxus.de/de/s1/product/ja ... llery-open
Meine HGs bleiben dabei ganz normal in den Ohren. Ich Wechsel da auch kein Programm.
Rückkoppelungen gibts nicht und das telefonieren ist glasklar.

InEars nutze ich beim Musik machen mit der Band.
Das ist ne ganze andere Sache.

Gruß
sven
Dani!
Beiträge: 1396
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Bitte um eure Meinungen...

#34

Beitrag von Dani! »

@sven
Ulli möchte IdO.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
AlfredW
Beiträge: 445
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Bitte um eure Meinungen...

#35

Beitrag von AlfredW »

Hallo Sven,

ich habe mal bzgl. Headset eine Frage: Wie trägst Du das?
Ich habe mal ein Headset ausprobiert, das konnte ich gar nicht so kurz verstellen, dass die Lautsprecher auf den Hörgeräten (Mikrofonen) saßen. Direkt auf den Ohren bringt das ja nix, wenn die Otoplastik beschallt wird.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Bitte um eure Meinungen...

#36

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ich trage das ganz normal, wie jeder ohne HGs auch.
Das sitzt dann ganz normal auf den Ohren.

Bei idO sollte das genauso gut funktionieren.

Gruß
sven
AlfredW
Beiträge: 445
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Bitte um eure Meinungen...

#37

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

ah das ist dein "Geheimnis"; mit IdO-Geräten hast Du da ganz andere Handlungsoptionen; das muß man erst mal wissen :-)

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Bitte um eure Meinungen...

#38

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Nein, ich habe keine idO, das sollte bekannt sein.
Ich habe hdO und damit geht es perfekt.

Gruß
sven
Dani!
Beiträge: 1396
Registriert: 09.03.2012
9
Wohnort: Großraum München

Re: Bitte um eure Meinungen...

#39

Beitrag von Dani! »

Dann scheinst du, Sven, noch gut zu hören, so dass das meiste von deinem Headset direkt ins Ohr geht und ein kleinerer Teil von den aufgedrehten Headsetlautsprechern noch von den Hörgeräten aufgeschnappt wird, das dann über die RICs ins Ohr fließt.
Mit meinen hochgradigen (bzw. jetzt tauben) Ohren war da keine Chance mit Headset zu arbeiten, wenn diese wie bei Normalhörenden auf den Ohren sitzen.

Direkt über den Gehörgang kam viel zu wenig am Trommelfell an und die HG-Mikrofone haben mehr den Umgebungslärm als das Headset aufgenommen. Meine HGs haben nicht wie bei dir die Funktion einer Unterstützung, sondern mussten die Hauptarbeit leisten. Jetzt mit CI sowieso.
In meinem Fall (und wahrscheinlich auch von AlfredW) müsste das Headset auf den Mikrofonöffnungen des Hörgeräts sitzen, nicht auf dem Gehörgang.
Aber es stimmt schon, bei IdO ist das kein Problem, da dort ja die Mikros im Gehörgang sitzen. Aber dafür kann ich auch problemlos telefonieren, wenn ich einen normalen Telefonhörer ohne Headset und ohne Streaming an die Mikros des CIs halte. Das funktioniert selbst in der Haupthalle des Hauptbahnhofs, nur dass ich dort nicht so laut schreien kann um den Lärm zu übertönen, damit mein Gegenüber mich versteht. Stressfreier ist es mit Streaming trotzdem.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Antworten