Was einem so passieren kann.

Muss nichts mit Hören zu tun haben, kann aber ...
Antworten
HansPeter
Beiträge: 128
Registriert: 09.12.2020

Was einem so passieren kann.

#1

Beitrag von HansPeter »

Nehme ich heute die Maske ab, fällt mir das Test Hörgerät runter, in den Gulli eines Entwässerungskanals und lag so 30cm unter dem Gitter. Weich gefallen da nur Laub drin war. Aber dummerweise war der Deckel verschraubt.

Zum Glück sah ich den Hausmeister der Anlage laufen. Der musste einen Inbusschlüssel holen und den Deckel aufschrauben. Zum Glück ja weich gefallen und ohne Beschädigung.
Thüringer
Beiträge: 68
Registriert: 04.04.2020
1

Re: Was einem so passieren kann.

#2

Beitrag von Thüringer »

uff, Glück muss man auch mal haben
Der Hörverlust rechts ist: 94 % An Taubheit grenzende Schwerhörigkeit
Der Hörverlust links ist: 97 % An Taubheit grenzende SH / Taubheit
Treehugger
Beiträge: 470
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Was einem so passieren kann.

#3

Beitrag von Treehugger »

LOL

Hanspeter im Glück, sozusagen :D
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Was einem so passieren kann.

#4

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Na, da hattest Du richtig Glück.
Ich denke aber das im Fall das das HG kaputt gewesen wäre Deine private Haftpflichtversicherung eingesprungen wäre.

Gruß
sven
Professor Longhair
Beiträge: 91
Registriert: 19.10.2020

Re: Was einem so passieren kann.

#5

Beitrag von Professor Longhair »

Ich kann euch allen nur diese Nackenbänder für die Masken empfehlen, super praktisch für Hörgeräteträger.
Die bemutze ich nur noch.
svenyeng
Beiträge: 1993
Registriert: 10.06.2013
7
Wohnort: Rahden

Re: Was einem so passieren kann.

#6

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Also wenn die Othoplastiken gut in den Ohren sitzen, fällt das HG auch nicht weg beim Maske auf- und absetzen.
Mir rutscht es nur öfters mal hinter den Ohren weg (HGs' Brille, Bändchen der Maske).
Ich schiebe wieder richtig hin und fertig.
DIe Othoplastiken sitzen bei mir entsprechend fest in den Ohren.
Die fallen so nicht raus. Würde ich an den dünnen Drähten der Ex-Hörer ziehen, würde dies abreißen.
Ich muss beim rausnehmen die Plastik selber schon richtig anfassen und rausziehen.

Gruß
sven
rabenschwinge
Beiträge: 1630
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Was einem so passieren kann.

#7

Beitrag von rabenschwinge »

Süss, aber Nein @ svenyeng.

Meine Otoplastiken sitzen Bombe, aber wenn sich das Gummi von der Maske am Schallschlauch einfädelt, dann hole ich mir durchaus die Teile aus den Ohren wenn ich hektisch bin.
Zuletzt geändert von rabenschwinge am 6. Apr 2021, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Treehugger
Beiträge: 470
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Was einem so passieren kann.

#8

Beitrag von Treehugger »

Leicht Ironisch aber doch ernst:

Man kann die Maske aufziehen und schon bevor die Gummis hinter den Ohren sind hat man einen Kuzel und alles ist miteinender verbunden.
Das ist sozusagen wie Zaubern.

---

Aber zum Glück bleibt bei mir die Otoplastik auch im Ohr und nur das HG baumelt.
Wobei ich tatsächlich die HG nicht zwingend hinter dem Ohr tragen müsste ;-)
rabenschwinge
Beiträge: 1630
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Was einem so passieren kann.

#9

Beitrag von rabenschwinge »

Jahaaaaa, nur wenn meine nicht hinter den Ohren sind, dann gibt es Geklingel mit den Brillenbügeln :lol:
Antworten